Erschreckend: Apple zeichnet Bewegungsprofil auf

Mit dieser Aktion macht sich Apple sicher keine großen Freunde: iOS-Geräte mit GPS-Sensor zeichnen angeblich ein Bewegungsprofil auf.

Dass in der mobilen Welt immer wieder Daten gesammelt werden, dürfte hinlänglich bekannt sein. Dass Apple ganze Bewegungsprofile des Nutzers im Hintergrund erfasst und später über iTunes auf den heimische Computer kopiert, sollte so ziemlich jede Grenze überschreiten.


Ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter hat laut Angaben von The Guardian ein komplettes Bewegungsprofil auf seinem Computer entdeckt. In manchen Fällen sollen die Datenbankdateien sogar Informationen mehrere Monate beinhalten, man geht davon aus, dass der Spaß mit der Einführung von iOS 4 begonnen hat.

Auf Macintosh-Computern befindet sich die Datei im Benutzerordner „/Library/Application Support/MobileSync/Backup“. Der Apple-Ex Pete Warden hat gleich ein Mac-Programm  (Download-Webseite) erstellt, mit dem man consolidated.db auslesen kann. Leider haben wir momentan keinen Zugriff auf einen entsprechenden Mac mit iTunes-Bibliothek, daher sind wir auf eure Entdeckungen gespannt. Eine Windows-Version des Tools ist übrigens nicht geplant.

Anscheinend überträgt Apple die Daten momentan nicht weiter, sie sollten also auf eurem Rechner verbleiben und nicht in fremde Hände gelangen. Erschreckend ist es dennoch. Vermutlich hängt der ganze Spaß mit iAd zusammen. Wie unser Nutzer Burak erfahren hat, kann man die Webseite http://oo.apple.com direkt mit seinem iOS-Gerät ansurfen, um das Trecking dauerhaft deaktivieren können.

Anzeige

Kommentare 164 Antworten

          1. Das stimmt nicht ganz. die GPS Informationen werden über die Positionionen von Handymasten und teilweise auch WLANs aufgebessert (triangulation). Man kommt damit zum einen zu genaueren Ergebnissen, zum anderen ist es damit möglich die Position innerhalb von ein paar Sekunden zu bestimmen (was sonst deutlich länger dauern würde). Daher spricht man auch vom AGPS, für „assisted GPS“

        1. Wenn man keine Ahnung hat…was ist da dran jetzt schlimm solang das Teil auf dem EIGENEN PC bzw iPhone liegt…außerdem ist sowas bei google seit Jahren Gang und Gebe, nahezu überall werden heutzutage Daten gesammelt. OMG eure Kreditkarten/Banken loggen auch wo ihr seid und was ihr bezahlt 😀 Is echt lustig wie manche rumheulen auf einmal 😀 Außerdem stehts in der „Privacy Policy“ der ihr alle wohl zugestimmt habt, liest ja aber keiner (gut, ich auch nicht aber ich meckere dann auch nicht im nachinein 😛 Und wens wirklich stört (aus irgendwelchen nachvollziehbaren Gründen) -> Backup verschlüsseln und iPhone nicht stehlen lassen 🙂 Schönen Abend noch 😉

  1. Ich weiss schon wieso ich meine iTunes Backups verschlüssle, jetzt kann ich zwar selber nicht rausfinden wo ich letztes Jahr war, aber somit auch kein anderer…

  2. Wow voll dramatisch -.-
    Also ich finde das nicht so schlimm und beängstigend auch nicht. Wenn jemand meine schritte verfolgen will viel Spaß, solange man nichts falsches macht, muss man doch keine Angst haben -.-
    Also ich finde nicht das Apple zu weit gegangen ist, ich denke es gibt noch weit schlimmeres.

    1. Super Argument, hat schon nicht bei der Vorratsdatenspeicherung gezogen. Aber es gibt anscheinend noch genügend Leute, die das so akzeptieren.

  3. Was ihr nur alle habt? Im Zeitalter der mobilen Internetdienste werden ständig Daten gesammelt und ausgewertet. Ist nicht immer schön aber wer will bzw. kann das noch kontrollieren? Wir tun doch mit unserer Gier nach geiler Technik alles dafür…das es so bleibt. So ich mich nicht in der Bild wieder finde ist es ok…..

  4. Man kann nicht sehen, wo jemand zu einer bestimmten Zeit war, also keine genauen Adressen oder Straßen. Mir macht es mehr den Eindruck, dass es Sendemasten sind. Hier wird der Eindruck erweckt, dass das möglich ist, obwohl das nicht überprüft wurde.

  5. Ich sage nur Facebook,wkw etc. Da kann man alles über andere Personen finden wenn man will. Vor allem wo manch einer alles über sich bei Facebook bekannt gibt wo er gerade ist etc.

  6. Ich habe in dem Ordner nachgeguckt und nichts gefunden. Auch nicht den Ordner Mobilesync. Habe ein iPhone 4 , also müsste der Ordner existieren. 😀

  7. Also wenn ich mir das so ankucke ist das schon genau, es ist immer eine lon/lat Koordinate mit Tontafeln gespeichert.

    Man packe das ganze in eine db welche ich dann filtere und ich kann im kartendienst meiner Wahl sehen wo ich zw. 18 und 19 Uhr heute war.

  8. Hmm also ich hab dieses file auf meinem Mac gefunden. Müssen sonst noch irgendwelche Vorraussetzungen bestehen? Ich hab nen iPhone 4 IND nen iPad. Jeweils mit iOS 4.3.1

  9. Verstehe ist ja doch neu das die Schritte bei sind obwohl ich nur unterwegs bin Lol da musste ganz Deutschland bei sein?? Hab es nicht gefunden auf pc..

    1. Ps kann sein das bei jailbreak es nicht anzeigt oder so wenn ich auf den Link geh kommt ne Meldung das iOS 4 nicht drauf ist oder sowas

      1. Bei mir kommt sowas hier an
        Denk ist gut laut google übersetzer sagte das ich ausgetreten bin

        You Have Already Opted Out

        You have already succesfully opted out of interest-based ads from the iAd Network on this device. If you want to remain opted out, you do not need to do anything else.

  10. Bei mir werden mit der Anwendung völlig falsche Daten angezeigt: Hab Orte besucht, bei denen ich noch nie war und bei meiner Heimadresse findet sich kein einziger Punkt…

  11. Hat der iPod touch 3Gen. GPS?
    Ich hab‘ versucht es über Google herauszufinden und es gab Foren da stand, er HAT GPS und es gab Foren, da stand er hat KEIN GPS…
    Also WAS?

          1. ALLE iPod Touch 3g haben einen GPS Sensor…Habe ich selbst getestet, war unterwegs ohne Wlan Verbindung und habe meinen iPod mit Forever Maps erfolgreich geortet!
            Bitte stellt doch demnächst keine falschen Behauptungen mehr auf, wenn ihr keine Ahnung habt…

          2. Edit: Habe mich jetzt mal genauer informiert: Läuft wohl über eine Fubktion, die sich Skyhook nennt und wie von euch erwähnt über Wlan ortet… Da hatte ich wohl keine Ahnung 🙂

  12. Also meine Meinung ist das jeder selber entscheiden können sollte! Aber diese FREIHEIT wird einem ja genommen! Deswegen kann auch ich nur sagen: Apple das ist echt beschissen. Aber es ist ja nur nicht Apple, sonder auch andere die z.B. das Telefonbuch ausspionierem, oder wie talking Tom, wo man direkt ein ABO am Arsch hat, wenn man auf nen werbebanner klickt!!!!!!

  13. Ist doch nicht so wild. Wenn ich wissen will, wo jemand ist, kann ich ihm auch hinterherlaufen. Ich find dieses datenschützergetue ein wenig übertrieben…

    1. Klar, Du läufst ihm 6 Monate hinterher. Kannst Du uns bitte mal Dein Jahreseinkommen, die Anzahl Deiner Besuche auf Pornoseiten und Deine Krankengeschichte hier posten? Natürlich mit Realnamen und Adresse. Ich freue mich darauf und sag schon mal Danke!

      1. Aber sicher, Windows macht dasselbe, klar!
        Und was soll das Windows bringen?
        Sag mir mal bitte woher du das weißt! Oder kommt es vielleicht aus deiner Fantasie? Und wenn du deinen Kommentar nur dazu genutzt hast um deine Meinung über Windows auszudrücken, dann bist du hier an falscher Stelle.

  14. Is doch toll, wenn vielen Leuten das so egal ist, ob Apple Bewegungsprofile seiner Nutzer aufzeichnet, solange niemand juristisch dagegen vorgeht, hat die Firma nichts zu befürchten…
    Außerdem, jedermann hat ein Persönlichkeitsrecht, Facebook und Co ist eine ganz andere Liga, dort bestimme ICH ob nun jeder weiß, dass ich auf’m Klo hocke oder in meiner Lieblingsbar nen Cocktail trinke!!

    1. Ohne scheiss! Ich möchte das entscheiden! Aber mal ernsthaft! Wenn man entscheiden könnte würden die Leute, die hier alle sagen ist doch egal, sich auch alle für nicht überwachen entscheiden!!!

  15. Ich wollt nur sagen man muss den Link mit Safari öffnen , wenn man ihn hier in Appgefahren öffnet zeigt er an das ich kein i.OS 4. hätte 😀

    Bitte sehr 😉

  16. Ob durch das Ansurfen von oo.apple.com die Tracking-Funktion deaktiviert wird bleibt zu bezweifeln. Die Website meldet nur, dass die personalisierte Werbung durch iAds deaktiviert wird.
    (Erneutes ansurfen = reaktivieren)
    Das hängt zwar auch zum Teil mit den Bewegungsprofilen zusammen, ist aber noch lange keine Bestätigung dafür, dass der Apfel das Standortdatensammeln von nun an unterlassen wird.

    Ich frag‘ mich gerade ob Google’s Android das nicht auch schon lange macht und unbemerkt direkt an Google sendet.

    1. Machen sie. Android zeichnet genau das gleiche auf wie das iphone ABER bei android wird es besser versteckt.

      Aber jeder kluge mensch sollte wissen dass google alles sammelt und man da keinen datenschutz erwarten soll.

  17. Also, ich persönlich bin der Meinung, dass wir dem Tracking nie entgehen. Ich nutze für eine Website bsp. Piwik, das mir dann auch zeigt, von wo wer kommt. Das habe ich allerdings auch in den Datenschutzhinweisen meiner Seite erwähnt. Was Apple hier macht, ist ja so nicht offiziell benannt. Ich meine, wenn Apple schreibt, wir tracken euch, würden sich auch alle auf regen, genauso, wenn sie es halt geheim machen.

    Ich finde das Tracking eigentlich halb so wild, da ich doch durch diese Daten genauere, Orts gebundene Werbung erhalte. Und indirekt möchte man doch den Komfort, auf Neuigkeiten oder Gutscheine vor Ort aufmerksam gemacht werden. Wenn man das halt nicht will, kann man sich über den Link oben austragen lassen. Wo ist also das Problem?

    Einen weiteren Vorteil im Tracking sehe ich, wenn ich mit meine GPS fähigen Gerät irgendwo einen Unfall habe, und das Gerät bleibt in Takt, findet mich man schneller. Genauso toll ist es doch, das ich mich damit zurecht finden kann. Will ich das nicht, schalte ich das ab.

    Apple sollte daher zu diesem Tracking stehen und jedem User bei Erstbenutzung die Wahl lassen: Willst du uns deine Informationen geben, oder nicht?

    Aber mal eine generelle Frage an die „Motzer“ (will keinen Beleidigen ;)): Habt ihr Alle die Datenschutzhinweise von Apple gelesen? Vielleicht steht das ja indirekt drin, dass die tracken. Wenn das für euch doch dann ein Problem ist, warum habt ihre diesen Hinweisen zu gestimmt und nutzt ein Apple Gerät?

    1. Das ist das Problem. Die meisten lesen AGBs und Datenschutzhinweise nicht einmal, sondern stimmen einfach allem ungesehen zu. Ich würde auf 80% aller Internet Nutzer tippen.
      Wie sonst gibt es diese Abofallen per AGB?

      Apples Datenschutzbedingungen sind – wie die von Facebook – bekannterweise nicht wirklich nutzerfreundlich. Das weiß eigentlich jeder irgendwie, trotzdem wird es genutzt. Aber dann am Ende jammern.

    2. In den Datenschutzbestimmungen steht darüber natürlich nichts, genau darin liegt das Problem.., ellenlang und der Nutzer wird doch nicht rechtmäßig informiert!!

    1. Ja genau. Und nun regen sich viele auf. Hätten sie einfach mal die AGBs gelesen ab Mitte letzten Jahres hätten sie Bescheid gewusst und wenn man bei Apple im Support schaut kann man da lesen das man die Ortsinformationen abschalten kann.

  18. Ich hab’s eben ausprobiert. Alles halb so schlimm, die Daten sind zu allgemein den Tagesablauf rekonstruieren zu können. Die grafische Darstellung der Software bezieht sich immer auf mindestens eine Woche. Bestenfalls kann man sehen i. Welcher Region man sich aufgehalten hat. Die Positionen selbst scheinen manchmal fiktiv und sind manchmal sogar falsch.

  19. Hm erst Sony dann Nokia jetzt kommt Apple auch hy machen doch jetzt alle oder .

    Jo von wegen Datenschutz 

    Gut ist das nicht das Apple da mit macht 

  20. Die größte eigene Lüge : AGBs gelesen und verstanden.
    Wenn ich bei meinen Webshops nachsehe welche Seiten ein User aufgerufen hat im Verlauf der Bestellung, erscheint von 10 Kunden bei einem die AGBs und Datenschutzrichtlinien, die anderen 9 klicken direkt auf akzeptieren.

    Dieses ganze Theater kann jeder selber beeinflußen indem er das verwendet was er in der Schule erlernt : „Lesen“

  21. Mit oo.apple.COM wird nur iAds deaktiviert. Die Standortdaten werden weiter erfasst! Ich habe damals sofort diese Adresse besucht und dennoch ein Bewegungsprofil bis heute!

  22. Nix Neues, schon gar nicht erschreckend. Welchen Strick kann mir Apple daraus drehen? In Zeiten von Payback, Deutschlandcard etc. wird eh alles getracked, was ich wo kaufe.

    1. Sorry, hab mich geirrt – beim zweiten Versuch wurde die interaktive Grafik der ZEIT geladen, also doch kein Flash. Läuft aber nur sehr schlecht auf meinem iPhone. Auf dem PC ist es beeindruckender.

    1. Vermutlich, um die GEO-Lokalisierung zu verbessern. Unter anderem werden auch Daten des erdmagnetfelds gespeichert. Unklar bleibt jedoch, wozu sie die Zeitangabe brauchen und warum alle Daten auf dem gerät bleiben.

  23. Mal off Tiopic
    Kann es sein dass gerade der App. Store nicht richtig geht zumindest die Downloads? Bei mir kommt immer Connection refused bei euch? Auch bei updates

  24. Viele schreiben in den Kommentaren, dass es nicht neues und weltbewegendes ist, dass grosse Unternehmen Nutzerdaten sammeln und auswerten.

    Das ist aber gerade nicht der Punkt, jedenfalls nicht der alleinige Kritikpunkt, sondern die Tatsache, dass diese Daten unverschlüsselt auf dem iPhone und dem Computer für jeden lesbar gespeichert werden. Und das betrifft nicht Daten von gestern oder der letzten Tage, sondern *alle* Tage!

    So kann ein iPhone von Dritten (also nicht nur Apple selbst) dazu missbraucht werden, den Besitzer auszuspionieren. Das ist eine inakzeptable Fahrlässigkeit von Apple. Und aus der Tatsache, dass das so überhaupt möglich ist, kann man nur schließen, dass Apple Sicherheit am Allerwertesten vorbei geht.

  25. Schweinerei! Schaut doch einmal die Daten Eures Partners an. Könnte für den ein oder anderen noch überraschend sein, wo sich dieser rumgetrieben hat…

  26. Wenn man auf oo.apple.com geht, dann weiß man dass das oo für Opted Out steht! Also wird man aus den Interessenorientierten Werbungen rausgenommen, welche für iAd gemacht wurden.
    Jetzt müsste ich nur noch wissen ob ich iAd automatisch drauf habe oder nicht.
    Nun gut, also wenn das richtig ist, werden die Daten gespeichert damit Apple maßgeschneiderte Werbung machen kann 🙂

  27. Ich finde es sehr erschreckend. Nicht nur wegen der Datensammelei die schonmal unter der Gürtellinie ist sondern auch wegen der offenen Speicherung. Hier ist Missbrauch Tür und Tor geöffnet…

  28. also ich finde das gut, so komme ich mir nicht so unwichtig vor und fühle mich ansatzweise wie eine kleine berühmtheit. hoffentlich nimmt das noch größere ausmaße an, ich singe nämlich manchmal unter der dusche und fänd es echt geil, wenn mein iphone mich mal dabei aufnehmen würde. apple könnte die daten dann an große plattenfirmen weiterverkaufen, so bin ich vllt. bereits schon morgen auf viva zu sehen.

  29. is mir egal. bzw finde es sogar gut, dass ich es mir anzeigen lassen kann. ich tracke gerne meine eigenen routen. ich davon auch nen screenshot online stellen. leider hab ich erst seit 2008 nen iphone. meine große reisezeit war von 2005 bis 2008 :-/

  30. Wird die „consolidated.db“ bei der Synchronisation via iTunes denn auch auf Windows Rechnern gespeichert?

    Kann mir jemand den Speicherort der Datei (Windows7) nennen?

  31. Hab mich
    inzwischen wegen der Problematik an den Apple Support gewandt und als Tipp erhalten, von einem iOS-Gerät aus die Adresse http://oo.apple.com aufzurufen („Opt-Out“). Anschließend würden keine Geodaten mehr aufgezeichnet werden. Sollte dem wirklich so sein, kann man davon ausgehen, dass die Aufzeichnung in direktem Zusammenhang mit den iAds und der damit verbundenen personalisierten Werbung steht. Einen Versuch ist es allemal wert.

    1. Interessant, würde mich aber nicht wundern, wenn das nur eine Placebo Antwort ist. Die beim Apple Support geben öfters solche StandardAntworten.

  32. DAS IST JA WOHL N WITZ BEI IPHONE 4 MIT NEUESTER FIRMWARE!!!

    -Out Was Not Successful
    This device is not running iOS 4. iAd Network advertising only appears on devices running iOS 4.
    To opt out of interest-based ads on a device running iOS 4, go to http://oo.apple.com
    If you have more than one device with iOS 4, you must opt out from each one individually.
    If you need additional support, visit http://support.apple.com/kb/HT4228

    1. Hast du die Adresse hier in der Appgefahren App geöffnet? Wenn ja, dann ist die Meldung normal.
      Wenn du das selbe nochmal im Safari Browser machst müsste es klappen.

  33. Ich weiß nicht ob das schon gepostet wurde, aber es gibt ein Cydia Tweak bei dem man das Tracken verhindern kann. Es heißt „Untrackerd“ und ist kostenlos.

  34. was daran schlimm ist? ganz einfach! es gibt soetwas wie privatsphäre und das geht keine sau an! ganz einfach! eine frecheit.

    man kann zb bewegungsprofile / muster erstellen. wenn ich seh das du jeden dienstag zum training fährst, ja dan. räum ich dienstags deine bude in ruhe aus. wo du wohnst weiss ich ja auch! das ist spionage und auch wenn es auf den ersten blick evt nicht so schlimm erscheinen mag ist es extrem gefährlich, kriminell und ne riesen frechheit!

  35. Ganz schlechter Artikel zu einem brisantem Thema.

    Wenn ihr richtig informiert werden wollt, dann lest den Artikel von Alex zu diesem Thema

    http://www.iphoneblog.de

    Dort wird u.a. Erklärt warum diese Datei angelegt wird und was damit gemacht wird. Mit ein bisschen Recherche könnte man aber auch selber darauf kommen und müsste hier nicht einen solchen undifferenzierten Artikel lesen.

    Frohe Ostern.

    Gruß
    Karl

  36. Schon im Juni 2010 versprach Apple Transparenz in dieser Sache. So gab es also schon vor 1 Jahr ähnliche Anmerkungen! Wieso wird dann jetzt so debattiert? Was ist aus den Versprechungen von Herrn Jobs geworden?
    Nachzulesen u.a. auf spiegel online…

  37. Ich hab es mir auch mal grade angeschaut.
    Aber fraglich ist was der Auslöser dafür ist, dass die Koordinaten geloggt werden!
    Ich habe Punkte auf der Karte in Deutschland an denen ich zu dem Zeitpunkt nicht war. Jedenfalls nicht wissentlich und laut meinem Terminkalender auch nicht in der Nähe war (+300 km davon entfernt)
    Dann fehlen mir Punkte Städte oder ganze Länder auf der Karte in denen ich war und das iPhone auch.
    Telefoniert habe ich an diesen Orten gesurft über WLANS auch. Die einzige Plausibilität ist es werden nur da Punkte aufgezeichnet wo mobiles Datenroaming aktiviert ist. Oder aber gesurft wird aus einem WLAN und/oder Fotos gemacht wurden.
    Kann das so jemand bestätigen?

  38. Ich persönlich finde es nicht so schlimm wenn Apple weis wo ich war. So lange ich nichts verbrochen habe, brauche ich mir auch keine Gedanken zu machen. Und wenn es Apple Spaß macht mich zu orten, kann ich ihnen auch nicht mehr helfen.

    Fazit:
    Ich finde es zwar nicht gut das Apple uns ortet, aber es ist mir persönlich auch (Entschuldigung) sch*** egal. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de