Eve Systems teilt Wissen über die neue Thread-Technologie

Hier könnt ihr besonders viel lernen

In den vergangenen Wochen sind wir ja immer mal wieder auf ein Thema zu sprechen gekommen: Thread. Der neue Smart Home Standard der Connected Home over IP Allianz, zu der unter anderem auch Apple, Amazon und Google angehören, wird seit dem vergangenen Jahr in den ersten Geräten verbaut. Die bekanntesten Beispiele sind hier sicherlich der HomePod mini und einige Eve-Geräte, wie etwa der Eve Energy oder Eve Door & Window.

Nachdem ich euch die Vorteile der Thread-Technik vor einigen Wochen bereits im Ansatz erklärt habe, legen die Kollegen von Eve Systems noch einmal nach. In einem ausführlichen Blog-Eintrag, der natürlich auch in deutscher Sprache abrufbar ist, erklären sie zahlreiche Details rund um Thread.


So erfahren wir zum Beispiel, dass es in der kostenlosen Eve-App die Möglichkeit gibt, Details zum aktuellen Thread-Status im heimischen Netzwerk abzurufen. Mit wem spricht ein bestimmtes Thread-Gerät? Wie ist das Netzwerk strukturiert? Wie ist es um die Verbindungsqualität der Router bestellt?

Eve Systems erklärt den Aufbau eines Thread-Netzwerks

Sehr interessant ist auch der Abschnitt „Thread unter dem Mikroskop“. Hier wird noch einmal explizit auf die verschiedenen Geräte-Klassen und deren Funktion im Thread-Netzwerk eingegangen. So wird beispielsweise erklärt, was der Unterschied zwischen einem Border Router und Router Nodes ist.

Oder wusstest ihr zum Beispiel, dass der Eve Door & Window ein Sleepy Endpunkt im Netzwerk ist? Hierzu lässt uns Eve Systems folgendes Wissen:

Das Prinzip ist dabei ganz einfach: Wenn ein Gerät auf energiesparenden Betrieb ausgelegt ist, dann steht es ihm frei, für eine bestimmte Dauer zu schlafen und anschließend den Router zu fragen, ob etwas Relevantes vorliegt (wie seinerzeit, als du noch auf die Schaltfläche „E-Mail empfangen“ klicken musstest, weil das noch nicht automatisch passierte)

Auf jeden Fall ein interessanter Artikel, den ihr euch definitiv mal genauer ansehen solltet – und wir sind uns sicher, dass uns in diesem Jahr noch das eine oder andere Produkt mit Thread über den Weg laufen wird.

Apple HomePod mini

96,50 EUR

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Danke für den Artikel!

    Wenn ich mir Thread so ansehe, dann sieht mir das irgendwie so ähnlich aus wie ZigBee. Liege ich da falsch?
    Im Artikel steht leider nicht in welchen Frequenzbereich Thread arbeitet, ich nehme an 2,4GHz, oder?

    Aber für mich ist Thread sowieso nichts, da ich nichts mehr mit Homekit mache, da es zu wenig kann und vor allem in der Cloud abläuft und davon total abhängig ist. Es gibt keinerlei Sicherung der Automationen/Einstellungen, was schon einmal ein totales „No Go“ ist.
    Oder kann man Thread Geräte auch mit etwas anderem als Homekit betreiben?

    Nach einem dreiviertel Jahr mit Home Assistant weiß ich jedenfalls, das das genau mein System ist. Es läuft komplett lokal, ist nach einer gewissen Einarbeitungszeit gut zu bedienen und erzeugt selbstständig automatisch Sicherungen der gesamten Konfiguration.

    1. Prinzipiell können Thread-Geräte, die aktuell mit HomeKit funktionieren, auch mit anderen Thread-Systemen laufen, die nicht auf HomeKit basieren. Nur gibt es da halt noch keine Alternativen.

      1. Ok! Danke!

        Aber was ist Thread genau? Ist das etwas ganz eigenes? Ist das eine „Erweiterung“ von Bluetooth oder WLAN? In welchem Frequenzband arbeitet das?
        Genau diese Dinge habe ich bisher nirgendwo finden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de