Flauschiges aus Filz: Sleeves von Simon Pike für iPhone und iPad

Bereits in der Vergangenheit haben wir euch eine stilvolle Tasche von Simon Pike für das iPad Mini vorgestellt.

Da wir von der Qualität dieser sehr überzeugt waren, waren wir neugierig auf den Rest des Simon Pike-Sortiments. Nun liegen uns seit kurzer Zeit auch Exemplare für das iPhone 5 und das iPad 3/4 des deutschen Unternehmens aus Landau in Rheinland-Pfalz vor. Auf der Website von Simon Pike findet der Smartphone- und Tablet-Besitzer aber nicht nur Taschen aus Filz, Jeans-Stoff und Leder für Apple-Produkte, sondern auch für andere Handys und Tablets.


Weicher Schutz für die neueste iPhone-Generation
Uns steht nun unter anderem die als „Sidney A braun“ bezeichnete Tasche aus braunem Wollfilz mit Verschlusslasche für das iPhone 5 zur Verfügung. Das Modell ist in vielen verschiedenen Farben und mit unterschiedlichem Innenfutter auswählbar, und kann für moderate 17,99 Euro im Webshop von Simon Pike erstanden werden. Anders als bei vielen Konkurrenz-Filztaschen haben die Hersteller relativ dünnes Wollfilz mit etwa 2,5mm Dicke für die Sidney-Tasche verwendet, und auch auf breite Abschlussnähte verzichtet. So trägt das Filzsleeve nicht unnötig dick auf, bietet aber trotzdem noch ausreichend Schutz für euer iPhone 5.

Insgesamt sind die Simon Pike-Taschen allesamt stilvoll und dezent designt, auch das Sidney-Sleeve für das iPhone 5 ist da keine Ausnahme. Die passenden Farbakzente finden sich eher auf der Innenseite der Tasche, nämlich im vernähten Innenfutter. Diese Schicht besteht in meinem Fall aus einem bunten Blumenmuster und ist hervorragend mit dem Filz vernäht. Auch der Verschluss, ein etwa 1cm breiter Klettverschluss, schließt gut und ist exakt aufgebracht. Das iPhone 5 lässt sich sehr einfach einlegen, die Maße sind perfekt gewählt worden.

Selbst mit einem angelegten dünnen ClickOn-Cover ließ sich das Gerät noch in die Tasche legen, allerdings empfiehlt es sich, dafür kein gummiertes Cover zu verwenden. Das stumpfe Material macht es um einiges schwieriger, das iPhone in die Tasche hin- und auch wieder hinaus zu bekommen. Insgesamt jedoch bekommt man mit der Sidney-Tasche ein hochwertiges, klassisches Filzsleeve, das sowohl von der Verarbeitung als auch mit seinem Schutzfaktor überzeugen kann.

iPad-Sleeves in zwei Varianten
Auch für die iPads mit Retina-Display, die ja von der Bauweise etwas dicker geraten sind als das Vorgängermodell iPad 2, hält das Unternehmen aus Landau einige passgenaue Modelle mit vielen Farbkombinationen bereit. Uns liegt sowohl das einfache Einschub-Sleeve mit der Bezeichnung „Bern V“ in der Farbe petrol vor, das für 29,90 Euro bei Simon Pike bestellt werden kann, als auch das ebenso preislich angesiedelte „Atlanta L“ in braun, das allerdings zusätzlich noch über eine Verschlusslasche mit Klettverschluss verfügt – ähnlich also wie die Version für das iPhone 5.

Anders als in der iPhone-Variante wurde für die iPad-Taschen etwa 4 mm dickes, aber ebenso weiches, hochwertiges Wollfilz verwendet. Auch die Farben sind ähnlich kräftig und kommen gut zur Geltung. Das Sleeve Bern V zum Einschieben des iPad 3/4 verfügt über ein schwarzes Innenfutter und eine verlängerte Rückseite, so dass das Tablet einfacher entnommen werden kann. Nach dem Einschieben in das Sleeve verschwindet das iPad komplett in der Tasche – allerdings sitzt es für meinen Geschmack einen Tick zu locker, so dass es beim Umdrehen der Tasche leicht herausfällt. Findige Kreative können vielleicht eigenhändig noch einen Verschluss annähen, beispielsweise mittels einer Lasche oder eines Knopfes, um das iPad am herausrutschen zu hindern. Andererseits lässt sich so auch das iPad samt angelegtem Smart Cover im Bern V-Sleeve transportieren: Zwar sitzt das Tablet relativ fest in der Hülle, aber das flexible Filzmaterial sollte sich nach einigem Gebrauch erwartungsgemäß an die Maße des iPads plus Cover anpassen.

Vor solch einem Problem steht man bei der Atlanta L-Tasche nicht: Diese verfügt nämlich nicht nur über eine kleine aufgenähte Fronttasche für Kabel, Visitenkarten oder Adapter, sondern auch noch über eine Verschlusslasche, die mit einem Klettverschluss fixiert wird. Auch hier gelten ähnliche Maße wie beim Bern V-Modell: Ich konnte mein iPad 4 sogar mitsamt seinem Smart Cover in der Tasche verstauen. Lediglich die Bauart des Sleeves aus einem einzigen Stück Filz lässt den unteren Teil sowie die geknickte Verschlusslasche etwas dick auftragen – aber auch hier sollte sich das weiche Filzmaterial im Laufe der Zeit dementsprechend anpassen.

Insgesamt bestätigen auch diese uns vorliegenden Modelle für das iPad und iPhone die ansehnliche Verarbeitungsqualität und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis von Simon Pike, das wir bereits von unserem ersten Artikel zum iPad mini-Sleeve positiv in Erinnerung hatten. Wer sich für klassisch designte Taschen aus Naturmaterialien und ohne großen Schnickschnack begeistern kann, sollte dem Simon Pike-Webshop unbedingt einen Besuch abstatten. Übrigens: Dort betragen die Versandkosten für Deutschland nur 1,49 Euro, und eine Bestellung auf Rechnung ist ebenfalls möglich. Die komplette Auswahl der Produkte in allen verschiedenen Farben und Größen findet man natürlich auch auf Amazon, wir wünschen viel Spaß beim Stöbern: iPhone, iPad & iPad mini.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Wie schon mal angemerkt: sieht toll aus….aber es fehlen Funktionen wie Stütze etc. Ich lobe mit die Taschen von Kavaj … edel, stylisch und mit Stützfunktion alle Anschlüsse etc. frei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de