Flickr: Kein Foto-Upload mehr über die App möglich

Seit einigen Tagen gibt es schlechte Nachrichten für alle Flickr-Nutzer in Deutschland: Es ist kein Upload von Fotos mehr über die App und die mobile Webseite möglich.

flickr

Den kurzen Eintrag in unserem News-Ticker habt ihr vor einigen Tagen vielleicht übersehen: Flickr (App Store-Link), die beliebte Foto-Plattform, hat in Deutschland eine herbe Schlappe vor Gericht kassiert, die sich direkt auf die Nutzer auswirkt: Sowohl über die App für iPhone, iPad und Android, als auch über die mobile Webseite sind aktuell keine Uploads von Fotos mehr möglich.

„Wir bedauern, mitteilen zu müssen, dass ein deutsches Gericht ein Unterlassungsurteil wegen einer Patentverletzung erlassen hat. Auf Grund dieses Urteils können ab heute keine Fotos mehr über die mobile Flickr-Webseite sowie den Flickr Apps auf iOS und Android hochgeladen werden“, heißt es in der offiziellen Stellungnahme. „Sie können Fotos aber weiterhin vom Desktop auf ihr Flickr-Konto hochladen. Wir raten dazu, diese Funktion zu nutzen. Yahoo ist der festen Überzeugung, dass wir kein Patent verletzt haben, und dass das Patent selbst ungültig ist. Deshalb werden wir gegen dieses Gerichtsurteil kämpfen. Wir werden Sie über weitere Neuigkeiten zu diesem Thema auf dem Laufenden halten.“

Bald könnten auch andere Apps betroffen sein

Nachdem uns mittlerweile einige Zuschriften von besorgten appgefahren-Lesern erreicht haben, die auch in anderen Apps einen Zwangsstopp von Foto-Uploads befürchten, beispielsweise Instagram oder Facebook, haben wir noch einmal genauer nachgehakt. Grund für den Upload-Stopp bei Flickr ist die Verletzung des Patents EP0814611, in dem es um ein „Kommunikationssystem und Verfahren zur Aufnahme und Verwaltung digitaler Bilder“ geht.

Yahoo beschreibt die ganze Sache aktuell als Patentmissbrauch. TLI Communications, eine Tochtergesellschaft des US-Patentverwerters Marathon, hat es in den vergangenen Monaten immer wieder darauf angelegt, Patente durchzusetzen. Aber warum im Fall von Flickr nur in Deutschland? Hier kommt es den Klägern zugute, dass im deutschen Rechtssystem Patentverletzungen und die Gültigkeit von Patenten getrennt voneinander behandelt werden. Das Ende der Fahnenstange könnte übrigens noch lange nicht erreicht sein: Laut den Anwälten der TLI Communications laufen weitere Klagen aus dem gleichen Patent gegen Tumblr, Pinterest und Box.

Kommentare 15 Antworten

  1. Was ein ?

    Gibt es Alternativen? 1 TB Speicher ist schon nicht schlecht.

    Bräuchte sowas auch für Videos.
    Jemand einen Tipp?

    Danke.

  2. Alternative: die zahlreichen USB und Wifi-Speichersticks und Wifi Festplatten am Markt bieten ne Menge Platz, auch im Urlaub ist ohne ankratzen des Datentarifs das komfortable hantieren mit Videos und Fotos möglich.
    Da hier (bei den USB/Lightning-Produkten) keine Netzwerkverbindung zum Tragen kommt, ist auch im Flieger ruckelfreie Filmwiedergabe möglich.
    Ich habe meinen Flickr-Account gelöscht und dann festgestellt dass ich auch eine Yahoo-Adresse hatte, die damit überflüssig geworden ist, die ebenfalls gelöscht werden konnte.

      1. Das auch mit einer Cloud. Ausgewählte Fotos/ Alben für Freunde/ Familie freischalten. 2 in 1 also ohne eine extra App bzw Account woanders zu haben

  3. Wie immer: zum Wohle des Kunden.
    Mal sehen wann DS Photo dran kommt wegen einer möglichen Patentverletzung. Da ist ja auch ein Autoupload integriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de