Frühjahrsputz bei Things: Neues Update sorgt für mehr Benutzerfreundlichkeit

Version 3.9 ist da

Der Aufgaben-Manager Things ist in der Anschaffung alles andere als günstig, da jede Version einzeln gekauft werden muss. Das Komplett-Paket für iPhone, iPad und Mac kostet zusammen 88 Euro. Wir nutzen die Software schon lange und sind damit sehr zufrieden, ab und zu gibt es Things auch im Angebot günstiger. Aber kommen wir zum neusten Update.

Things 3.9 ist als „Frühjahrsputz-Version“ zu verstehen, die meisten Änderungen sind nicht direkt ersichtlich, allerdings wurde der App-Start wesentlich überarbeitet, damit die App schneller reagiert. Wenn eine Aufgabe geöffnet oder über das „+“ eine neue angelegt wird, geht das jetzt schneller von der Hand.

Things 3.9 ist für iOS und macOS verfügbar

Des Weiteren gibt es ein paar kosmetische Überarbeitungen. Das Layout eingeklappter Aufgaben wurde verbessert, insbesondere auf kleineren iPhone-Displays, sodass mehr vom Titel sichtbar ist. Auch das Einstellen von Datumsangaben ist jetzt eindeutig, was insbesondere beim Anlegen von Erinnerungen eine wichtige Rolle spielt.

Ich benutze Things sehr gerne. Die Bewertungen sind ebenfalls sehr positiv, außerdem liefern die Entwickler stets Updates, Verbesserungen und neue Funktionen.

Things 3
Things 3
Preis: 10,99 €

Things 3 for iPad
Things 3 for iPad
Preis: 21,99 €

Things 3
Things 3
Preis: 54,99 €

Kommentare 5 Antworten

  1. insgesamt sehr gut, allerdings ohne Möglichkeit Anhänge zu verarbeiten. (Mails –>Todo) Das ist sehr schade und macht so leider keinen Sinn

  2. Was fehlt sind Bilder und Zeichnungen hinzufügen und Listen mit anderen teilen. Verstehe nicht wie in so vielen Jahren diese Funktionen nicht dazu gekommen sind.

  3. Wann war Things denn das letzte mal im Angebot? 🤔

    Essentielle Dinge fehlen aus meiner Sicht. Schön schlicht ist die App allerdings, was die Handhabung eigentlich sehr gut macht.

    Ich würd gern, aber irgendwas hält mich dennoch zurück, den Schwaben die restlichen 78 € zu zahlen…

  4. Ich hatte damals das mir einzige bekannte Angebot, das Upgrade Angebot für Things2 Nutzer, um 2 Tage verpasst und hatte damals Things nicht weiter genutzt, da ich es blöd fand, das man mich als Kunden deswegen hängen lässt. Schön, das es kein Abo und dennoch Updates gibt. Was die Anhänge und die Ortsalarme angeht, alle bieten dies an, auch ohne Abo, nur bei Things scheint dies vehement ignoriert zu werden. Verlangt Apple für den Zugriff nochmal extra?

  5. Hatte mir die App mal schweren Herzens (Preis) gekauft. Optisch ganz schick aber ich komme immer wieder zu anderen Anwendungen zurück. Denn die Bedienung von Things finde ich nicht rund / intuitiv und Funktionen anderer Apps fehlen. Sehe seit Jahren keine wirkliche Entwicklung mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de