Galaxy On Fire 3 – Manticore: Space-Shooter landet als Freemium-App in Holland

Das seit langem erwartete Galaxy On Fire 3 – Manticore ist im App Store veröffentlicht worden.

Galaxy on Fire - Manticore Rising 3

Hier müssen wir gleich relativieren und hinzufügen: Aber leider nicht in Deutschland, sondern nur im niederländischen App Store. Sehr überraschend tauchte Galaxy On Fire 3 – Manticore dort heute morgen auf und dürfte für einiges an Aufsehen gesorgt haben. Immerhin überschlagen sich Fans der Serie mit Lobeshymnen für die beiden Vorgänger – und auch die Presse war nach der Ankündigung des dritten Teils im Jahr 2015 einigermaßen euphorisch.


Bedenkt man, dass nun mehrere Jahre seit Galaxy On Fire 2 (App Store-Link) vergangen sind, scheint Manticore ein würdiger und seitens der Entwickler perfekt abgestimmter Nachfolger zu werden. Mit der Ankündigung, „ein ganzes Universum in der Tasche“ zu kreieren, Online-Features für Raumschiff-Unterstützung von Freunden sowie einer fantastischen Gameplay-Grafik kann der neue Titel zu einem echten Meilenstein im Bereich der mobilen Games werden.

Kostenloser Download mit In-App-Käufen

Kontrovers diskutiert wird allerdings aktuell das Preismodell von Galaxy On Fire 3: Anders als die beiden Vorgänger wird Manticore kostenlos zum Download bereit stehen und dafür In-App-Käufe beinhalten. In wie weit sich diese auf das Gameplay auswirken, bleibt abzuwarten – der App Store und seine Monetarisierungs-Konzepte haben sich seit Galaxy On Fire 2 deutlich verändert. Allerdings scheinen die Entwickler ihr versprechen, dass sie uns im September des letzten Jahres gegeben haben, zu brechen: Damals war noch von einem kostenpflichtigen Spiel die Rede.

Bisher ist Galaxy On Fire 3 – Manticore also nur im niederländischen App Store verfügbar. Sobald sich auch in deutschen Landen diesbezüglich etwas tut, werden wir euch natürlich so schnell wie möglich informieren. Bis dahin könnt ihr euch in einem kleinen Gameplay-Trailer noch einmal von den atemberaubenden Grafiken des Spiels überzeugen lassen.

Anzeige

Kommentare 29 Antworten

  1. Also zuerst ein Premium Game versprechen und dann Freemium bringen geht ja mal gar nicht, da bleibe ich lieber beim 2er Teil & wenn ich Grafikpornos brauche spiele ich PS4.

  2. Irgendwie verstehe ich einige Kommentare und auch den Artikel nicht. GoF2 kam doch auch schon mit In-App-Käufen daher!? Wo ist denn jetzt der Unterschied?

    1. Der Unterschied liegt einfach darin, dass GoF2 zwar in-App Käufe besaß, diese aber nicht notwendig im Verlauf des Spiels waren. D.h. es war ein Premium-Spiel mit „Dlc“ aber kein Spiel was von vornherein kostenlos und dann in-App Käufe besitzt. Die Sorge ist jetzt nunmal, dass es Timer gibt und verschiedene Spielwährungen, die man sich für Echtgeld kaufen müsste, wenn man ein ungeduldiger Mensch ist und schnell in dem Spiel vorankommen möchte.

      1. Kam darauf an, ob du die iOS oder Android Version hattest. Die Android Version war kostenlos, aber eben auf InApp-Käufe ausgelegt (höhere Ingame-Preise etc.).
        Die iOS Version war ein ganz normales Vollpreisspiel.

  3. Dass man GoF2 ohne jegliche extra Käufe (DLC ausgeschlossen) spielen konntest ohne dafür einen zusätzlichen Cent zu bezahlen.
    Die Befürchtung ist jetzt, dass es aufgebaut ist wie ein normales Gameloft Spiel heutzutage, womit ich meine, dass man um weiterzukommen sich Gegenstände per InnApp kauf zulegen muss und dass regelmäßig. (Siehe z.B. DH5 wo es jedes Update neues „OP“ Zeugs gab was man eigentlich nur mit InnApp erreichen konnte / dass es ein Energiesystem gibt, was das durchspielen am Stück nicht ohne Kosten ermöglicht)

  4. Zum Thema in-App-Käufe:
    Falls es sich um 2-3 Spezielle Käufe handelt, bei denen ich für insgesamt max. 10€ das vollwertige Spiel freischalte, dann ist es mir das wert (z.B. 5€ keine Werbung, 5€ zum Freischalten des gesamten Universums statt nur Startgebiet, …)

    … aber wenn die Jungs mit „tollen Premiumwährungen“ bis 99€ für 1000 Warpkerne kommen, dann werde ich nicht einen Cent ausgeben.

  5. Eine Info sollte vielleicht noch nachgereicht werden: Die Entwickler von GOF1&2 sind NICHT mehr die Entwickler von GOF3. In meinen Augen ist der legitime Nachfolger vom geliebten GOF2 daher auch nicht GOF3-Manticore, sondern eben „Everspace“, das von RockfishGames entwickelt wird und sich aktuell in der early Alpha befindet. Auf Everspace freue ich mich bereits seit fast einem Jahr wie ein kleines Kind. Leider wird der Port auf die PS4 noch etwas dauern, da es zunächst ein XBox-Exklusivtitel wird (als Konsolenversion). Was GOF3 angeht: Ich freue mich auch auf GOF3 und bin gespannt, habe mir allerdings einen Premiumtitel erhofft. P.S. Wer mehr zu Everspace wissen möchte schaue mal bei Kickstarter. Ein wirklich gigantisch vielversprechender Weltraumarcadetitel.

    1. Darauf warte ich auch schon sehr lange. Da ich XB1-Eigner bin, ist’s für mich fast noch unerträglicher, bis das Jahr rum ist…

  6. Betrachtet das Spiel lieber als eigentändiges Game und nicht als nachfolger von GoF2. Es wird keine Story, kein Handel, keine Ressourcen, kein Freeflight geben. Nur missionen mit Dogfights, Bewachen etc. Zwischen den Missionen wird wieder zur Manticore gewarpt. Per ingame Währung kann man Reparaturzeiten kürzen oder Blueprints kaufen. Sieht man alles auf den ersten Gameplays bei Youtube

  7. Jupp, die ersten Kommentare im Niederländischen Appstore bestätigen alle Befürchtungen.
    Die Leute haben es geschafft die Serie zu Ruinieren.

    Reparaturzeiten von 2 Stunden, die man natürlich mit Geld beschleunigen kann. Kein „freies“ fliegen. Das hat nichts mit Galaxy on Fire zu tun. Wohl eher NO GLAXY BUT PAY A LOT FOR RAIL EXPERIENCE

  8. Seit Fishlabs von Koch Media aufgekauft wurde, ging es steil bergab…
    …hatte zwar die Hoffnung auf ein schönes GoF3, aber so wie es aussieht wird wohl auch das nun ausbleiben! 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de