Grafik-Kracher Infinity Blade erstmals reduziert

Infinity Blade ist zum ersten Mal reduziert zu haben. In Sachen Grafik lohnt es sich auf jeden Fall.

Seit dem Release am 8. Dezember hat Infinity Blade stets 4,99 Euro gekostet. Nun ist die Universal-App für iPhone und iPad erstmals im Preis reduziert und kostet nur noch 2,39 Euro – was unserer Meinung nach aus besser zum gebotenen Umfang passt.


Infinty Blade ist ein Rollenspiel, in dem man sich leider nicht frei bewegen kann. Außerdem ist der Umfang stark beschränkt, da man nur gegen rund zehn Gegner kämpfen kann – am Ende ist nur noch der Endgegner eine Herausforderung.

Die Grafik und die Steuerung ist dafür richtig klasse. Epic Games verwendet die Unreal Engine 3, die es bisher nur in Infinity Blade zu bestaunen gibt. Wenn ihr bei diesem Angebot zuschlagt, bekommt ihr übrigens den Vorgeschmack auf geplante Gameloft-Spiele, die ebenfalls auf die Unreal Engine setzen werden.

Richtig interessant werden könnte Infinity Blade durch das angekündigte Multiplayer-Update. Leider haben wir hier noch keine genaueren Informationen – wir hoffen allerdings, dass sich bald etwas tun wird.

Kommentare 23 Antworten

  1. Die werden nie ein Multiplayer update rausbringen die haben ein Schweigegeld mit der grafikdemo verdient und dann ist Schluss oder per App. In Kauf fur 10€ oder so

  2. Zu dem Preis…. Ein muss!
    Hab schon sehr viel Zeit in das Spiel gesteckt und hab gelesen das mit dem nächsten update die levelgrenze 45 aufgehoben werden soll. Ausserdem soll der Umfang durch hinzufügen weiterer Räume und Gegner ausgweitet wird. Hoffentlich!

  3. Langweiliges Spiel, sehr schlecht!
    Nur die Grafik ist gut.

    Die Entwickler meinten vor Monaten mal.. dass sie niemals mit den Preis runtergehen würden, eine Antwort auf gameloft Preispolitik.

  4. “…die es bisher nur in Infinity Blade zu bestaunen gibt.”

    Stimmt nicht. Dungeon Defenders nutzt auch die Unreal Engine. Man kommt leider nur selten dazu diese zu bestaunen, das Spiel dauernd abstürzt ^^

  5. Ich habs damals gekauft, als es 4,99 gekostet hat, hab mir da auch mehr erhofft!! Die Graphik is schon recht nett, die Story aber nach dem 2 oder 3. Kampf realtiv langweilig, weils immer das selbe ist. Hauen, nach links ausweichen, von oben drauf, rechts ausweichen, links, oben………..!
    Na ja mittlerweile hab ichs auch vom Iphone gelöscht, weil 1GB für eigentlich “nur drauf sein” rentiert sich auch nicht so recht. Da find ich Rage HD besser, wobei das eigtl. auch immer das gleiche ist.

    Da lob ich mir Angry Birds, immer was neues, ewig viel Spielspass und grad mal was um die 60MB oder so.

    1. Ja klar, mit hässlichen Vögeln dumme Schweine abschießen ist besser… Schon allein der Vergleich zwingt einen, sich ausm 20. Stock zu stürzen…
      Mir geht Angry Birds langsam tierisch aufn Sack, vor allem, wenn es jetzt schon mit Games wie IB verglichen wird…

  6. Ich befürchte, dass wird der Standardpreis. Die haben doch nun einen in-app einkauf. Da ich schon gelesen habe, dass im Spiel kaum noch Geld zu finden ist, hat sich lediglich das Geschäftsmodell geändert. Ich werde dies jedenfalls nicht unterstützen.

  7. Tja, leider sind meiner Meinung für Infinity Blade selbst 2,39 € noch zu viel. Nach der Grafikdemo mit der die Unreal Engine vorgestellt wurde hatte ich viel erwartet, auch weil Epic auf anderen Plattformen wie PC sehr gute Titel entwickelt hat. Doch mehr als eine tolle Grafik und ein tolles Gerüst aus dem man hätte viel machen können, hat Infinity Blade bei mir blos eine Spielzeit von ca. 1 1/2 Stunden genossen und das zum Vollpreis am Tag des Erscheinens. Im vergleich zu vielen anderen 0,79 Apps wie z. B. Cut the Rope, Angry Birds usw. für mich nicht zufriedenstellend.

    So hoffe ich das Gameloft und andere Hersteller nachziehen um nicht nur Grafik, sondern auch ein fesselndes Spiel zu liefern mit der wie ich finde sehr guten Unreal Engine.

  8. IKostas ja gut war etwas untertrieben 😉 is für ein Handygame richtig gut geworden, aber man sieht halt leider nicht soviel davon wenn man “nur” kämpft und da bringt es mir auch nichts wenn die Graphik noch so toll ist, die Story aber eher langweilig.

    @ Heidisugababes!! Hoffe du hast dir nicht wehgetan als du aus dem 20 Stock gefallen bist? *augenroll*
    Sorry das ist deine Meinung, aber ich hab persönlich mit hässlichen Vögeln und dummen Schweinen einfach mehr Spass als mit einem “Graphikwunder” indem ich immer und immer wieder das selbe nacheinander mache um dann irgendwann den Boss in Angriff nehmen zu können! Wie gesagt die Graphik usw. ist toll, aber die Steuerung das man nur immer umsehen kann oder sachen aufheben kann um dann wieder weiterzukämpfen find ich etwas öde! Wenn man sich hätte selbst in der Welt “bewegen” können und dann zwischendrin immer mal wieder nen Gegner zu killen, nen Turm raufklettern usw. hätte das einfach viel mehr Spass gemacht und dann wäre nicht nur die Graphik toll sondern auch die Story!

    Aber so gehen Meinungen eben auseinander. Ich bleib bei meinen doofen Schweinen und du killst immer und immer wieder mehr oder weniger die selben Geger durch die selbe langeweilig und öde Spielsteuerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de