Gute Updates: Amphetamine, CopyLess & Evernote mit Verbesserungen

Kleine und praktische Helfer-Apps auf dem Mac sind für viele unverzichtbar. Gleich drei Applikationen wurden aktualisiert und verbessert.

Amphetamine

Amphetamine: Den Mac am Ruhezustand hindern

Die kostenlos verfügbare Applikation Amphetamine (Mac Store-Link) liegt seit dem 12. Januar in Version 2.3.1 zum Download bereit und bietet diverse Optionen, um den Mac daran zu hindern in den Ruhezustand zu wechseln. Ab sofort gibt es auch ein dunkles Layout, neue Benachrichtigungstöne und viele kleine kosmetische Verbesserungen.


In den Einstellungen von Amphetamine könnt ihr verschiedene Optionen vornehmen. So könnt ihr definieren, dass der Mac nie in den Ruhezustand wechselt, wenn das Programm X aktiv ist, auch könnt ihr Zeiten definieren, in der der Mac automatisch aktiviert oder deaktiviert wird. Außerdem könnt ihr anhand des WiFi-Netzwerks festlegen, ob der Mac sich abschalten darf. Amphetamine ist zu 100 Prozent kostenfrei und verzichtet auf Werbebanner und In-App-Käufe. Ähnliche Programme wie Theine oder Caffeine bieten sehr ähnliche Funktionen.

CopyLess: Helfer für die Zwischenablage

CopyLess auf dem Mac

CopyLess (App Store-Link) gehört zu den Applikationen, ohne die ich nicht mehr arbeiten möchte. Das kleine Tool verwaltet die Zwischenablage und bietet in einer Art Archiv Zugriff auf alle kopierten Elemente. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, die Elemente als „Plain Text“ einzufügen, um alle vorhandenen Textdekorationen zu entfernen.

Mit Version 1.8.7 haben die Entwickler jetzt einen Fehler behoben, der im Zusammenhang mit Microsoft Word 2016 aufgetreten ist. Mit dem neusten Update sollte es keine Probleme mehr beim Kopieren und Einfügen via CopyLess geben. CopyLess kostet aktuell 4,99 Euro, wird mit fünf von fünf Sternen bewertet und funktioniert ab OS X 10.7.5 oder neuer.

Evernote: Verbesserte Such-Funktion

evernote mac

Der Notiz-Dienst Evernote (Mac Store-Link) hat seine Mac-App aufpoliert. Mit Version 6.4 ermöglichen die Entwickler eine Unterhaltung in der Work Chat-Ansicht mithilfe der Schaltfläche „Neuer Chat“ zu beginnen. Des Weiteren wurde das Suchverhalten deutlich optimiert. Wenn eine Suchanfrage gelöscht wird, wird die zuvor aufgerufene Notiz oder Ansicht geladen. Außerdem werden von gesuchten Begriffen nur mehr Wörter markiert, die mit dem Suchbegriff beginnen.

Evernote ist weiterhin ein kostenloser Download, Premium-Funktionen lassen sich per In-AppKauf freischalten. Durch den plattformübergreifenden Abgleich werden alle Inhalte auf iOS, OS X, Windows und Android stets synchron gehalten.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Wer Windows nutzt sollte auf OneNote zurückgreifen. Gibt es das auch für den Mac?
    Wenn ja auch da ^^ und auf iOS mit onedrive sowieso.
    ^^

    1. OneNote ist grausam und für mich auf dem iPad unbrauchbar. Habe schon einen MS-Vertreter daraufhin angesprochen, dass Bilder und Tabellen nicht verschiebbar sind. Nur mit Ausschneiden und Einfügen ist es zu bewegen. Für den Alltag ein Alptraum. Auf dem Mac klappts.

  2. Ist aber vom Umfang her aber sehr eingeschränkt (gegenüber der Win-Version/Die absolut Super ist!!) … Kommt so an Evernote nicht ran…

    1. Das ist schade. Evernote ist bestimmt auch nicht schlecht, aber da muss man ja alles zukaufen. Und haben die nicht mitlerweile ein Abosystem? Hat MS zwar auch aber ich meine das OneNote kostenlos ist. (bin nicht sicher da ich das jährliche Abo für Office nutze)

  3. Anstelle von CopyLess empfehle ich folgende Apps:

    Formatierungen aus der Zwischenablage entfernen:
    Get Plain Text – Kostenlos

    Manager für die Zwischenablage:
    Paste – Kostenlos

    4,99 Euro kann man immer noch zahlen……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de