StarMoney: Banking-App jetzt kostenlos & mit Abo-Modell

Die Banking-App StarMoney liefert ein Update mit neuen Funktionen aus. Mit einher geht die Umstellung des Bezahlmodells.

starmoney

Die Star Finanz GmbH, die auch die Sparkassen-Applikationen programmiert und bereitstellt, bietet die eigene Banking-App StarMoney ab sofort kostenlos zum Download an. Mit dem Update auf Version 2.0.1 wechselt StarMoney vom Bezahl- auf das Abo-Modell. Die gute Nachricht vorab: Alle Bestandskunden können alle bisherigen Funktionen im vollen Umfang nutzen.


StarMoney hat die neue „StarMoney Banking Cloud“ eingeführt, über die alle Daten zwischen verschiedenen Geräten abgeglichen werden. So könnt ihr die Daten nicht nur auf iPhone und iPad synchron halten, sondern auch auf dem Mac, Windows und im Web. Das sogenannte Flat-Abo bietet zudem Überweisungen, Überträge und Daueraufträge, grafische Auswertungen nach Kategorien oder im zeitlichen Vergleich sowie vollen Zugriff auf die neuen Versionen für Windows und Mac. Das neue Flat-Abo kostet im Monat 3,99 Euro und ist monatlich kündbar. Der Preis versteht sich als Einführungsreis.

StarMoney springt auf den Zug auf, den OutBank damals ins Rollen gebracht hat. Schon vor knapp zwei Jahren wechselte OutBank zum Abo-Modell und verlangt monatlich Geld von seinen Nutzern, wenn man die Applikation im vollen Umfang nutzen möchte. Optisch und funktionstechnisch gebe ich OutBank den Vorzug. Neukunden, die sich für StarMoney entscheiden, sollten daher genau abwägen, ob sie bereit sind, für alle Funktionen monatlich 4 Euro oder mehr zu bezahlen sind.

Mobiles Online Banking geht auch ohne Abo

Banking 4X

Es geht auch ohne Abo. Banking 4i ist mein absoluter Favorit. Für einmalig 4,99 Euro erhaltet ihr die Vollversion für iPhone und iPad und könnt auch hier mehrere Konten hinterlegen, Überweisungen tätigen, Ausgaben kategorisieren oder Umsätze exportieren. Das Design ist flach, ohne viel Schnick-Schnack und der Entwickler arbeitet stetig an Verbesserungen.

Sei es ein Girokonto, ein Tagesgeldkonto, eine Kreditkarte, Festgeld oder der eigene PayPal-Account, in Banking 4i wird eine Vielzahl verschiedener Kontentypen unterstützt. Des Weiteren wird natürlich die Einsicht in alle Umsätze gewährt, auch das Anlegen von Daueraufträgen, Lastschriften und Terminüberweisungen sind kein Problem. Banking 4i gibt es natürlich auch für Mac, Windows und Android.

Anzeige

Kommentare 24 Antworten

  1. „Banking 4i“ sollte bei mir auch „Outbank DE“ aufgrund des Abo-Modells ablösen. Letztendlich bin ich dann aber doch wieder bei „Outban DE“ gelandet. Es gab vermehrt Abstürze. Darüber hinaus finde ich „Outbank DE“ sehr viel übersichtlicher und mit 9 Euro Jahresgebühr hält sich das noch in Grenzen.

  2. Ich hatte jahrelang StarMoney als ich noch Windows Rechner hatte. Man müsste in kurzen Abständen immer wieder eine neue Version kaufen, weil die alte eingestellt wurde. Das war echt zum ko… Die software war gut aber immer wieder bezahlen, deswegen bin ich dort weg und froh drum.

  3. Dass hier Outbank der Vorzug gegeben wird, sollte nun wirklich niemanden überraschen, der die absolut wertfreie, neutrale und garnicht wie bestellt wirkende Berichterstattung seitens Appgefahren zu diesem Programm in der Vergangenheit verfolgt hat.

    1. Outbank ist für mich auch ein rotes Tuch… Aber wir sollten auch fair bleiben. Freddy hat ja gesagt, dass er eine Nicht-Abo-App bevorzugt. Und die Berichterstattung von Appgefahren über Outbank hat sich ja auch geändert. Die letzten Berichte waren deutlich kritischer als die ersten nach dem Abomodell. Ich habe Appgefahren ihre damaligen „Fehler“ schon längst verziehen 😉

  4. Schade, adieu StarMoney. Ich bezahle gerne einmal, aber sicher nicht jeden Monat…Dann bleib ich jetzt so lange wie möglich bei der Version und verzichte auf die jährliche Neuauflage.

  5. Vier Euro pro Monat und das soll noch ein „Einführungspreis“ sein.
    Wenn meine Eltern mich nicht so gut erzogen hätten, wäre mir jetzt ein… „Nicht ganz dicht“ herausgerutscht.

  6. Hi Appgefahren Team
    wozu Banking Apps kaufen? Die comdirect Banking App zB ist umsonst und kann alles was outbank auch kann. Schreibt darüber mal etwas.
    Die Banken stellen umsonst zur Verfügung wofür andere Geld verlangen.

  7. Muss ich nu damit rechnen, auch perspektivisch für Windows-Versionen monatlich zahlen zu müssen?? Horror, zwei Versionen im Betrieb, eine zuhause Privat und eine im Büro geschäftlich … Das geht überhaupt nicht!!! Muss dringend Alternativen für Windows mit HBCI auftun…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de