Heckmeck am Bratwurmeck: Würfelspiel von Reiner Knizia als Zeitvertreib im Bahnstreik

Nein, ihr habt euch nicht verlesen – das Spiel dieses Artikels heißt wirklich Heckmeck am Bratwurmeck.

Heckmeck 1 Heckmeck 2 Heckmeck 3 Heckmeck 4

Heckmeck am Bratwurmeck (App Store-Link) ist ein seit April im deutschen App Store erhältliches, 2,99 Euro teures Würfelspiel vom bekannten Spiele-Autor Reiner Knizia. Letzterer ist unter anderem bekannt für seine Werke Keltis, Qin oder Einfach Genial. Das 103 MB große Spiel lässt sich als Universal-App auf iPhones, iPod Touch oder iPads herunterladen und erfordert mindestens iOS 7.0 zur Installation. Auch eine deutsche Sprachversion sowie eine Anpassung ans iPhone 6/6 Plus steht bereit.


Heckmeck am Bratwurmeck hat seinen ulkigen Titel nicht ohne Grund bekommen: In diesem einfach zu erlernenden Würfelspiel, das entweder allein gegen bis zu drei Computergegner, lokal oder in einem Online-Multiplayer-Modus absolviert werden kann, sind verschiedene Vögel die Protagonisten, die möglichst große Portionen von einem Würmer-Grill abgreifen wollen.

Ein wenig erinnert das Gameplay von Heckmeck am Bratwurmeck an das bekannte Kniffel-Spiel, allerdings mit einigen wichtigen Abweichungen. Hier heißt es nämlich, keine Kombinationen wie ein Full House zu erwürfeln, sondern genau auf eine bestimmte Augenzahl zu kommen. Dazu stehen in der oberen Bildschirmhälfte genau 16 Felder mit Zahlen zwischen 21 und 36 bereit, die es mit den acht Würfeln zu erreichen gilt. Wichtig ist: Prinzipiell darf man so oft würfeln, wie man möchte, man muss aber in jeder Runde eine Augenzahl markieren und ablegen. Das können sowohl 3x5er sein, aber auch 1x1er oder 4x3er. Hat man schon vor Ablegen aller acht Würfel eine der Zahlen auf den Würmerportionen erreicht, darf man diese seinem Stapel hinzufügen. Gewonnen hat, wer am Ende die meisten Würmerportionen eingesammelt hat.

Kleine Zusatzregeln in Heckmeck am Bratwurmeck sorgen für Spielspaß

Doch ganz so einfach ist es in Heckmeck am Bratwurmeck leider doch nicht: Kleine, aber feine Regeln machen das Gameplay erst richtig interessant. So muss jeder Spieler mindestens einen auf den Würfeln vorhandenen Würmern in seiner Leiste sammeln, die jeweils zudem 5 Punkte einbringen. Auch das Stehlen einer Würmerportion durch einen anderen Spieler, der die gleiche Punktzahl erwürfelt hat, ist möglich. Gibt es Fehlwürfe, beispielsweise, weil man mit dem letzten Wurf nur Augen erwürfelt, die man bereits abgelegt hat, wird einem die oberste Würmerportion der Sammlung entzogen, wieder aufs Spielfeld zurück gelegt und die höchstmögliche Würmerportion auf dem Feld unschädlich gemacht.

Auch wenn diese Regeln vielleicht für Außenstehende anfangs verwirrend sind – nach Absolvieren des integrierten Tutorials ist man auf alle Fälle fit für eine Partie. Im Durchschnitt kann ein Spiel von Heckmeck am Bratwurmeck zwischen 10 und 20 Minuten dauern, je nachdem, wie viele Gamer involviert sind und wie lange man sich fürs Spielen Zeit lässt. Durch die einfachen Regeln ist das Würfelspiel jedoch auch auf jeden Fall für Kinder ab acht Jahren geeignet – und gerade in Zeiten des Bahnstreiks vielleicht ein sinnvoller, lustiger Zeitvertreib, mit dem sich Wartezeiten verkürzen lassen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Hallo,

    das Spiel macht riesen Spaß, ob als Brettspiel oder als App!

    Leider läuft letztere nicht mehr auf dem neuesten IOS.

    Gibt es da ein Update?
    Wäre schade wenn nicht, habe das Spiel unterwegs immer mit meiner Frau gespielt.
    Zudem es auch käuflich erworben werden musste und jetzt habe ich nichts mehr davon.
    Unverschuldet…..

    Wäre schön wenn es wieder spielbar werden würde,
    gruß Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de