illi: Hübsches One-Button-Puzzle schafft es in Apples „beste neue Spiele“

Mel Portrait
Mel 02. Mai 2016, 17:41 Uhr

In jeder Woche gibt es neue, von Apple ausgewählte Spiele, die in der hauseigenen Kategorie präsentiert werden. Derzeit zählt auch illi dazu.

illi

illi (App Store-Link) ist vor einigen Tagen frisch im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Universal-App benötigt auf dem Gerät neben iOS 8.0 oder neuer auch etwa 150 MB an freiem Speicherplatz, und kann bis dato nur in englischer Sprache absolviert werden.

Die Entwickler von illi, Set Snail, beschreiben ihren neuesten Titel als „anspruchsvollen Arcade-Puzzle-Platformer“, in dem man sich in insgesamt 60 Leveln und über 170 Herausforderungen beweisen muss. Als niedlich anmutende Mischung aus Ziege und Schnecke begibt man sich als illi in die immer schwieriger werdenden Welten, in denen man vor allem den Tücken der Schwerkraft begegnet.

Faires In-App-Modell in illi

In jedem Level gibt es verschiedene Ziele zu erreichen - nicht immer sind jedoch alle gleich mit einem einzigen Versuch zu schaffen. Sprungbegrenzungen oder das Einsammeln von Diamanten zählen zu diesen Aufgaben, und immer wieder heißt es, die Schwerkraft beim Hüpfen zwischen den Plattformen zu besiegen. Denn: illi schleicht ohne Zutun des Spielers um die Plattformen herum und muss im richtigen Moment mit einem Fingertipp dazu animiert werden, zur nächsten Plattform zu springen. Fliegt man ins Leere, ist der Versuch gescheitert und das Level muss wiederholt werden.

Finanziert wird das sehr ansehnlich gestaltete Spiel übrigens über ein faires In-App-Modell. illi verfügt über Energiepunkte, die sich nach und nach wieder aufladen. Mittels eines In-App-Kaufes von 4,99 Euro kann man diese dauerhaft auffüllen, oder alternativ ein Werbevideo ansehen. Auch das Überspringen von schweren Leveln lässt sich durch das Ansehen von Werbung realisieren. Nervige Werbebanner im Menü oder auch in den Leveln gibt es bei illi glücklicherweise nicht, so dass man selbst entscheiden kann, ob man Wartezeiten einplant oder den Entwicklern dieses schön gestalteten Puzzles einen Obolus zukommen lässt.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Teilen

Kommentare3 Antworten

  1. Benutzername123 1 sagt:

    Ich probiere es mal aus

  2. Wukong Mietz Miau sagt:

    schaut echt nett aus, gleich mal laden

  3. Hexenbraut sagt:

    Super, werde ich auch ausprobieren. Danke!

Kommentar schreiben