Indie-Puzzle „Isoland“ kostet nur noch 49 Cent

Heute könnt ihr das iOS-Spiel Isoland vergünstigt aus dem App Store laden.

Isoland

Im September letzten Jahres hat es Isoland (App Store-Link) in den App Store geschafft. Verkauft wurde das Spiel zum Start für 1,09 Euro, jetzt haben die Entwickler den Preis auf 49 Cent gesenkt. Der 411 MB große Download ist für iPhone und iPad verfügbar und bietet zusätzlich optionale In-App-Käufe.

Laut Angabe in der App Store-Beschreibung von Isoland ist der Titel „eines der am meist erwarteten und unabhängigen Puzzle-Spiele 2016“ und wurde bereits für den IndiePlay Award in der Kategorie „Best Art“ nominiert. Und in der Tat bekommt man es in dieser Mischung aus Point-and-Click- und Puzzle-Game mit stilvollen, handgezeichneten Umgebungen zu tun, in denen Logik-Rätsel gelöst und die Geschichte einer geheimnisvollen Insel im Atlantischen Ozean aufgedeckt werden muss.

Während man sich durch die verschiedenen Szenen tippt, heißt es, auf jeden kleinsten Hinweis in der Umgebung zu achten – denn schon Kleinigkeiten können dazu beitragen, dass eines der anspruchsvollen Puzzles leichter zu lösen ist. Hilfe gibt es bestenfalls in Form von kleinen Hinweisen, die allerdings entweder mit Preisen von 99 Cent zu erwerben sind oder durch das Ansehen eines Werbevideos freigeschaltet werden können. In einem Inventar kann der Spieler zudem Gegenstände sammeln, um sie später an anderer Stelle einzusetzen.

Dank der wirklich kniffligen Puzzles ist Isoland ganz und gar kein Spiel für Anfänger dieses Genres: Logisches Denken, eine gute Auffassungsgabe und die Fähigkeit, kleinste Details in den richtigen Zusammenhang zu bringen, sind in diesem anspruchsvollen Point-and-Click-Game unabdingbar. Lediglich an der deutschen Übersetzung sollte seitens der Entwickler noch gearbeitet werden.

Kommentare 1 Antwort

  1. Man sollte auch erwähnen, dass das Spiel mitten drin endet mit dem Vermerk „Fortsetzung folgt…“ Oder kam da mittlerweile eine Fortsetzung?
    Naja, für 45 Cent ist ein so kurzes Spiel (aber nettes) vielleicht nicht schlimm.
    Aber die Rätsel als schwierig zu bezeichnen finde ich falsch. Die sind im mittleren Bereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de