iPad mini: Neues Konzept mit iPad Pro-Design und Face ID

Idee von Parker Ortolani

Anders als die größeren iPad-Varianten wurde das kleinere iPad mini in letzter Zeit von Apple vernachlässigt, was Design- und Performance-Updates angeht. Mit dem iPad Pro 11″ und 12,9″ sowie dem überarbeiteten iPad Air hat man für Freunde größerer Tablet-Screens bereits einige gute Modelle auf Lager. Fans des iPad mini jedoch müssen sich immer noch mit dem gleichen Design auseinandersetzen, das Apple schon vor etlichen Jahren eingeführt hat.

Da wohl auch das kommende iPhone 12 in wenigen Monaten ein neues Design verpasst bekommt, würde es nur ins Bild passen, wenn auch das iPad mini langsam an die neue Designsprache Apple angepasst werden würde. Dazu hat sich Parker Ortolani, der in der Vergangenheit schon einige tolle Konzept-Ideen kreiert hat, Gedanken gemacht, und ein Design für das iPad mini auf die Beine gestellt.


Nach Ortolanis Idee, die sich bei Twitter einsehen lässt, würde Apple das 7,9-Zoll-Display des aktuellen iPad mini beibehalten, aber dem Gerät das Design des iPad Pro spendieren. So bliebe die Bildschirmgröße identisch, allerdings wäre das iPad mini dann etwa 20 Prozent kleiner – ein fast rahmenloses iPad Pro mini quasi, das dann auch über Face ID zum Entsperren anstelle von einem Touch ID-Sensor verfügen würde.

Kuo sagt 8,5″-iPad mini für 2021 voraus

Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo prognostizierte bereits, dass Apple in der ersten Jahreshälfte von 2021 ein neues iPad mini mit einem 8,5″-Display veröffentlichen könne. Sollte dem so sein, bestünde die Option, dass Apple das iPad mini bei identischem Design einfach etwas größer gestaltet, um den größeren Bildschirm unterbringen zu können. Alternativ wäre auch die Verkleinerung der Rahmenbreite, wie es im Konzept von Parker Ortolani schon zu sehen ist, denkbar. So bliebe der Formfaktor nahezu identisch, aber auf ein größeres Display müsste trotzdem nicht verzichtet werden.

Apple hat das iPad mini zuletzt 2019 aktualisiert und mit einem A12 Bionic Chip ausgestattet – das Design ist allerdings seit Jahren identisch geblieben. Eine grundlegende Änderung würde daher diesem Modell sicher gut tun, auch wenn sich als Apple-User mittlerweile viele Bildschirmgrößen in unterschiedlichen Geräten auftun. Mit dem iPhone 12 soll erstmals ein 6,7″-iPhone erscheinen, zudem gibt es das iPad 10,2″, das iPad Air mit 10,5″-Display, das iPad Pro mit 11″- und 12,9″-Display, ebenso wie 13″-MacBooks. Hier die richtige Bildschirmgröße für die eigenen Bedürfnisse zu finden, ist definitiv keine leichte Aufgabe.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Was soll den der Schwachsinn, wenn es war sei sollte? Ich habe ein iPhone, also habe ich ein Mini iPad mit Telefonfunktion……??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de