iPad: Neues Modell mit OLED-Panel für leichtes Design und verbesserte Bildqualität

Vermutlich erst 2024 erhältlich

Ein neuer Artikel von ET News, einem koreanischen IT-Newsportal, wirft einen Blick auf kommende iPad-Generationen. Wie die Website berichtet, produziert Apple nun endgültige Prototypen von iPads mit OLED-Displays. Die Geräte sollen vor allem auf ein leichtes Design und eine verbesserte Bildqualität ausgerichtet sein.

EF News gibt an, dass die Prototypen in Zusammenarbeit mit den koreanischen Display-Partnern Samsung und LG Display hergestellt, und Apple auf diesem Weg eine Reihe von Tests ermöglichen würden. Zudem wird vermutet, dass Apple auch eine spezielle Beschichtung entwickelt, um die Haltbarkeit des Displays zu erhöhen. Dies soll aufgrund der geringen Dicke des Displays erforderlich sein.


„Apple plant, sich auf ein geringeres Gewicht und eine konkurrenzlose Bildqualität beim nächsten iPad zu konzentrieren. Es wird berichtet, dass das OLED-Trockenätzverfahren das Gewicht des Geräts so leicht wie möglich macht. Parallel dazu entwickelt Apple spezielle Beschichtungen, um die Haltbarkeit des dünnen Panels durch den Ätzprozess zu erhöhen. Es wird erwartet, dass Samsung und LG Display die OLED-Panels liefern werden.“

So berichtet ET News. Zu den ersten OLED-iPad-Modellen werden voraussichtlich ein 11-Zoll- und ein 12,9-Zoll-iPad Pro gehören. Gerüchten zufolge sollen die Geräte im Jahr 2024 auf den Markt kommen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de