iPhone 11-Generation: Weitere Details zu RAM und Akkukapazität aufgetaucht

Apple verrät erfahrungsgemäß nicht alle Spezifikationen

Mit der Vorstellung der neuen iPhone 11-Generation mit gleich drei Smartphone-Modellen hat Apple am Dienstagabend während der Keynote so einige Boliden auf den Markt geworfen, die die Konkurrenz in Hinblick auf Performance und Ausstattung ins Schwitzen bringen dürfte. Wie üblich finden sich aber längst nicht alle Spezifikationen in den Infos von Apple. 

Einer der Eigentümer von Slashleaks, der unter dem Namen Steve H. McFly (@OnLeaks) bei Twitter Inhalte publiziert, hat nun weitere Details zu den drei neuen iPhone-Modellen durchsickern lassen. Von Apple selbst war nur zu hören, dass die neue Smartphone mit dem A13 Bionic-Chip sowie einer verbesserten Akkulaufzeit ausgestattet worden sind. Weitere Informationen, beispielsweise zum Arbeitsspeicher oder zur tatsächlichen Akkukapazität, ließ der Konzern wie üblich aus. 

 

Wie im Twitter-Account von @OnLeaks zu lesen ist, wird von folgenden Spezifikationen ausgegangen:

  • iPhone 11: 4 GB RAM und 3.110 mAh Akku (XR: 3 GB RAM und 2.942 mAh Akku)
  • iPhone 11 Pro: 6 GB RAM und 3.190 mAh Akku (XS: 4 GB RAM und 2.658 mAh Akku)
  • iPhone 11 Pro Max: 6 GB RAM und 3.500 mAh Akku (XS Max: 4 GB RAM und 3.174 mAh Akku)

Damit erhalten die neuen iPhone 11-Modelle einen deutlichen Leistungs- und Akkuzuwachs. Wie sich diese dann in ersten Vergleichstests, auch in Verbindung mit dem neuen iOS 13, bemerkbar machen, werden wir sicherlich nach dem offiziellen Release am 20. September in zahlreichen Berichten und YouTube-Videos zu sehen bekommen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de