JetDrive Lite 330: Speicher-Erweiterung für das MacBook Pro jetzt mit 1TB

Dank Rückkehr des SD-Slots

Mit dem neuen MacBook Pro, das Apple im vergangenen Herbst auf den Markt gebracht hat, ist endlich auch der SD-Kartenslot zurückgekehrt. Zuletzt hatte Apple diesen praktischen kleinen Anschluss für SD-Karten 2015 in seinen MacBooks verbaut.

Der Anschluss ist nicht nur interessant, um beispielsweise die Daten einer Kamera-Speicherkarten auszulesen, sondern ist auch eine praktische Alternative, um den Speicherplatz des MacBooks zu erweitern. Am besten klappt das mit einem Produkt wie etwa dem JetDrive Lite 330 von Transcend.


Die Besonderheit dieser SD-Karte: Sie ist nur ungefähr halb so groß wie übliche Modelle. Daher steht sie nicht aus dem Gehäuse des MacBooks heraus, sondern schließt am Rand bündig ab. Einmal eingesetzt, fällt sie quasi nicht mehr auf.

Foto-Bibliothek auslagern oder für Time Machine Backups verwenden

Im Mac selbst wird die SD-Karte ganz normal erkannt und kann als externer Speicher verwendet werden. Die einzige Einschränkung: Mit Geschwindigkeiten von maximal 95 Mbit/s (Lesen) und 55 Mbit/S (Schreiben) eignet sich der Transcend JetDrive Lite 330 natürlich nicht für alle Aufgaben. Um eine große Foto- und Musik-Bibliothek vom internen Speicher zu verbannen, sollte es aber definitiv ausreichen. Ebenfalls denkbar ist die Verwendung für ein Time Machine Backup, wobei eine komplette Wiederherstellung hier wohl sehr lange dauern würde. Aber besser so, als wenn man gar kein aktuelles Backup hat.

Bisher war das Transcend JetDrive Lite 330 mit 64, 128, 256 und 512 GB Speicherplatz verfügbar. Wohl auch aufgrund der Rückkehr des SD-Slots im neuen MacBook Pro bietet Transcend seine Erweiterungskarte nun auch mit 1 TB Speicherplatz an. Kaufen könnt ihr die Modelle zum Beispiel bei Proshop.de, 256 GB gibt es beispielsweise schon für knapp 60 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de