Jetzt kostenlose Remixe mit MadPad erstellen

11 Kommentare zu Jetzt kostenlose Remixe mit MadPad erstellen

Ein musikalisches Talent haben wir nicht, doch wir möchten euch kurz die nun kostenlose App MadPad (iPhone/iPad) vorstellen.

Leider haben sich die Entwickler dazu entschieden zwei einzelne statt eine Universal-App anzubieten – glücklicherweise sind aber beide Versionen gratis und man spart 79 Cent beziehungsweise 2,39 Euro. MadPad ist seit dem 8. September im App Store vorhanden und wird nun erstmals reduziert angeboten.


MadPad richtet sich an musikalisch Begabte aber auch an kreative Köpfe. In MadPad nimmt man kurze Video-Clips auf, in denen man im besten Fall unterschiedliche Töne hört. Diese werden dann auf dem Soundboard abgelegt und können mit einem Klick abgespielt werden. In dem unteren Video (YouTube-Link) könnt ihr sehen, was man mit MadPad alles anstellen kann. Bis man jedoch solche gute Ergebnisse erzeugt, muss man vermutlich lange üben.

Mit dem iPad 2 macht es besonders viel Spaß, da hier der große Bildschirm und eine Kamera zur Verfügung steht. Natürlich können Töne auch gleichzeitig abgespielt werden, da die App Eingaben bis zu zehn Fingern unterstützt.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Wer, so wie ich, nicht so musikalisch begabt ist, kann mit VidRythm (von Harmonix, Machern von Guitar Hero) ähnliche Videos erstellen. Man ist dann zwar deutlich eingeschränkter, aber man kann trotzdem viel Kreativität einbringen und die Ergebnisse können sich sehen lassen:)

    1. Danke für den Tip, aber vmtl bin ich selbst dafür zu schlecht. Daher schau ich mir lieber an, was andere für tolle Kunstwerke erschaffen.

  2. Super App! Am besten gleich in der Wohnung anfangen und Geräusche aufnehmen. Meine Empfehlung auf kurze, lange, helle und dunkle Töne achten und natürlich möglichst alles im selben Timing aufnehmen. Und dann geht’s los…

  3. Hahahahahaha das ist ja wirklich geil!!! Sowas macht mich total an aber man braucht wirklich nicht nur Geschick sondern
    auch die Zeit.
    Viel Spaß und mich würde echt ma so paar Übungen von Anfänger jucken.

  4. Lol, lasst uns zu Obi fahren und die Mitarbeiter Geräusche machen lassen.

    [Ironie on]
    Die erklären uns für bekloppt, wie es schon 80% der Menschheit über iUser tun, Rolf…..
    [Ironie Off]

    Aber wenn du gut bist, nimm Instrumenten Sounds auf, das wär dann sicherlich interessanter:-p

    Headshake…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de