LaCie Fuel Drive im Test: Portable WiFi-Festplatte für iOS, Mac, Windows & Android

Das LaCie Fuel Drive ist eine externe Festplatte für iPhone, iPad, Mac, Windows und Android, auf der zahlreiche Daten ausgelagert werden können.

Lacie Fuel Drive 1Speicherprobleme sollten mit dem LaCie Fuel Drive der Vergangenheit angehören. Mit der WiFi-Festplatte kann der Speicherplatz von iPhone, iPad und Mac erweitert werden, wobei der Zugriff auf abgelegte Daten auch unterwegs erfolgen kann. Der Kostenpunkt liegt bei rund 199 Euro.


Das LaCie Fuel Drive verfügt über eine Kapazität von 1 TB und kann ein eigenes Netzwerk erstellen. Mit iPhone, iPad, Mac, Windows-Rechner oder Android-Smartphones erfolgt der Zugriff entweder per App, Finder/Explorer oder Browser. Im heimischen Netzwerk ist das besonders praktisch gelöst: Im konkurrenten Modus wird eine Verbindung zum Fuel Drive hergestellt, das sich wiederum zum eigentlichen WLAN verbindet – ihr könnt also Daten hin und herschieben, seid dabei aber immer online.

Sobald zwei Geräte miteinander verbunden sind, können Daten wie Fotos, Video, Musik oder Dokumente zwischen beiden Geräten abgeglichen werden. Mit der Applikation Seagate Media (App Store-Link) lassen sich so Daten auf die Festplatte transferieren, aber auch das Streamen von auf der Platte befindlichen Videos kann erfolgen, solange sie im korrekten Format vorliegen (MPEG4, H.264). Die iOS-App ist noch nicht perfekt, verrichtet aber dennoch einen guten Dienst.

Durch den integrierten Akku lässt sich das LaCie Fuel Drive auch unterwegs verwenden. Bis zu fünf Geräte können gleichzeitig auf die Daten auf der Festplatte zugreifen. Das Fuel Drive kann sogar HD-Filme auf bis zu drei Geräte gleichzeitig streamen. Dazu wird natürlich keine Internetverbindung benötigt, sondern der von der LaCie Fuel erstellte HotSpot verwendet. Die Akkulaufzeit wird dabei auf bis zu 10 Stunden betitelt.

Rasante Datenübertragung

Lacie Fuel Drive 2Die Übertragung von Daten erfolgt wirklich sehr schnell. Bilder und Musik sind blitzschnell von iOS-Gerät auf die Festplatte transferiert, bei großen HD-Videos dauert es natürlich entsprechend länger. Weiterhin ist es von Vorteil, dass man mit fast jedem Gerät auf die Daten der Festplatte zugreifen kann und man so unabhängig vom benutzten System auch Freunden die Daten bereitstellen kann.

Doch für welche Zwecke eignet sich das LaCie Fuel Drive eigentlich? Werden wirklich viele Filme und Fotos verwaltet und der Speicherplatz des iPhones oder iPads reicht nicht mehr aus, ist die Speichererweiterung von LaCie wohl die beste Lösung – vor allem kann sie nicht nur mit iOS genutzt werden und dient somit als Allzweck-Waffe der portablen Speichererweiterung für alle Systeme.

Das LaCie Fuel Drive ist dabei mit schnellem WiFi 802.11 b/g/n und USB 3.0 ausgestattet, die Reichweite des Netzwerks liegt bei rund 45 Meter. Die Abmessungen belaufen sich auf kompakte 115 x 115 x 23 Millimeter, das Gewicht ist mit 300 Gramm wirklich sehr leicht. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199,90 Euro, wobei es derzeit auch etwas günstiger geht. Mit dem Gutscheincode 7SPAREN zahlt ihr bei MeinPaket nur 193,37 Euro (zum Shop), Cyberport verlangt 202,89 Euro (zum Shop) und Amazon ist mit 209 Euro (Amazon-Link) derzeit der teuerste Anbieter.

Ob euch der WiFi-Speicherplatz mit 1 TB rund 200 Euro wert ist, müsst ihr natürlich selbst entscheiden. Wir können aber sagen: Das Gesamtkonzept ist ausgereift und funktioniert gut, die  iOS-App könnte allerdings noch einen Feinschliff vertragen. Wie das LaCie Fuel Drive im realen Einsatz arbeitet, zeigt unser Video (YouTube-Link) im Anschluss.

LaCie Fuel Drive im Video-Test

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

  1. Ahn, sehr geil … Danke!

    Endlich genug Platz für große Mengen an selbst erstellten Bilder im RAW-Format (DSLR) und HD-Videos (GoPro). Da wurde bisher im Urlaub der Speicherplatz auf dem 64er iPad mal schnell knapp. Das Ding wird bestellt und ist deutlich praktischer und günstiger als wenn man zig Speicherkarten mit sich rum schleppt …

  2. Klasse Tipp, vielen Dank. Ein Hinweis von mir: Bei cyberport.de ist bereits eine 2TB Variante für Euro 250 gelistet, allerdings noch nicht lieferbar. Werde mal nachfragen, wann der Release vorgesehen ist … ein zusätzliches TB für Euro 50 finde ich attraktiv.

    Eine Frage: Ich nutze bisher das Kingston WiDrive 64 GB als WebDAV, so dass ich auch über meine LieblingsApp nPlayer zugreifen kann und nicht auf halbfertige Apps der Anbieter angewiesen bin. Kann ich auf das LaCie Fuel Drive auch als WebDAV zugreifen? Gibt es Erfahrungsberichte? Danke für Eure Antworten!

      1. Wi-Drive „normal“ mit dem iPhone / iPad über WLAN verbinden, externe App öffnen und als WebDAV Adresse http://192.168.200.254/ eingeben. Dann hast Du vollen Zugriff auf alle Ordner. Viel Spaß, hat für mich das WiDrive erst sinnvoll gemacht …

        1. Bei mir funzt das nicht! Ich habe es mit Readdle Documents probiert, da habe ich es nicht hinbekommen – Muss ich da anders vorgehen? Evtl. liegt es aber auch an meiner alten FW. Das dumme ist, dass ich mich per WLAN anmelde und dann auch über die Mobilverbindung keine Internetverbindung aufbauen kann – was bedeutet ich kann keine aktuelle FW ziehen! 🙁

    1. Die Lacie Fuel unterstützt WebDAV und SMB. Was die Batterie angeht sollte man eher von 3-4 Stunden ausgehen… Insgesamt ist die Platte OK aber auch recht teuer. Alternative ist z.B. ein Wireless USB/Card Reader in Verbindung mit einem USB Stick oder einer externen Platte, z.B. „RAVPower Filehub“ mit 3000mAh Akku (kann auch das iPhone laden).

  3. Die Intenso gibt es Auch mit 1TB und noch eine Seagate Wirless + mit selber Funktionalität.
    Der Austausch der Daten funktioniert meist ohne Probleme, nur nach längere nichtnutzung geht die Festplatte in einen Standbye was dann zu Wartezeit führt
    Bei Erneutem Zugriff.

    Auch lassen sich diese Festplaten als Reichweitenverlängerer nutzen wenn der Empfang im Hotel Schlecht ist.

    Ob Mann die Lacie oder die Intenso oder die Seagate nutzt ist wohl mehr eine Persönliche Entscheidung. Da sie meist nicht im Elektronikmarkt in Deutschland nicht Erhältlich sind bleibt nur der Online Kauf Übrig.

  4. Jetzt mal ne frage warum bekommen die das hin und warum kann ich mit iphone und iPad nicht auf die Timecapsule zugreifen?

  5. Wie sieht es bei der intenso und seagate mit den apps von den herstellern aus? Ich bin auch auf der suche nach so einer festplatte aber wenn ich lese dass die app. Von lacie nicht so gut ist ist das ein k.o. Kriterium für mich…

  6. Sehr interessant.. aber was ich noch vermisse, ist eine WLAN Platte mit SD Reader integriert. Gibts sowas? Fotos sichern von der DSLR und dann per WLAN auf dem iPad ne „Diashow“ ohne Umweg per PC.

  7. Für das Sichern von Fotos sollte eine SD-Karte mit Eingebautem Wlan sicher eine
    Interessante Lösung sein.
    Da müsste nur die Apple Device Kompatibilität geklärt werden.

    Gruß Michael

  8. Kann man die Dateien auch zur kü auf das ios-Gerät spielen? Zum Bsp mp3s???
    Seth657 hatte sowas ähnliches schon gefragt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de