Leave Me Alone: Total verrücktes Jump’N’Run von Crescent Moon zum Start 33% günstiger

Erinnert sich wer an die 1980er Jahre? Genau dort ist das neue Jump’N’Run Leave Me Alone von Crescent Moon angelegt.

Leave Me Alone 1 Leave Me Alone 2 Leave Me Alone 3 Leave Me Alone 4

Als aufmüpfiger Teenager, bewaffnet mit einem Skateboard, macht man sich auf, um die Großstadtwelten zu erkunden, und trifft dabei auf allerhand zwielichtige Gestalten, die einem an den Kragen wollen. So in etwa ließe sich der Plot vom neuen Jump’N’Run Leave Me Alone (App Store-Link) beschreiben, das heute von den Crescent Moon-Entwicklern (Shadow Blade, Pocket RPG) in den deutschen App Store gebracht wurde. Zur Einführung gibt es das Spiel um 33% vergünstigt zum Preis von 1,99 Euro zu kaufen, für die Installation sollte man mindestens über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Das 303 MB große Spiel kann bisher nur in englischer Sprache absolviert werden.

Leave Me Alone spielt in einer imaginären Parallelwelt in den 1980er Jahren, in der Mutanten und aufsässige Skateboarder Kämpfe auf den Straßen einer Großstadt austragen. Gehalten in einem verrückten Comic-Stil, der definitiv an alte Zeiten mit den Teenage Mutant Hero Turtles erinnert, hat man sich als Teenager samt Skateboard durch diese gefährliche Welt zu bewegen und insgesamt 21 Level in verschiedenen Umgebungen zu bewältigen.

A propos Skateboard: Das Rollbrett dient dem Protagonisten, der zu Beginn des Spiels sogar von seiner besorgten Mutter per SMS genötigt wird, unverzüglich nach Hause zu kommen, nicht nur zur Fortbewegung. Mittels verschiedener virtueller Buttons auf dem Screen kann zwischen dem Roll- und Kampfmodus gewechselt werden, bei dem das Skateboard als mit Ketten und Spikes besetzte Waffe im Kampf gegen Mutanten und andere Gegner dient.

Zwei Spielmodi für Anfänger und erfahrene Gamer

Nach und nach lernt der Teenager außerdem weitere Fähigkeiten, die mit im Spiel gewonnenen Boni gekauft und erweitert werden können. Damit ist die Figur dann auch für die insgesamt 10 verschiedenen Boss-Fights gegen mächtige Gegner gerüstet. Gespielt werden kann übrigens in zwei Modi: Einem einfacheren, in dem man unendlich viele Leben hat und nach dem vorzeitigen Ableben immer wieder vom letzten Checkpoint beginnen kann, sowie einen Hardcore-Modus mit maximal fünf Leben.

Verzichtet wurde bisher auf eine Anbindung an das Game Center von Apple, was bei einem Titel wie diesem schade ist – Leave Me Alone bietet sich für Game Center-Erfolge geradezu an. Erfreulicherweise wurde genauso aber auch auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner verzichtet, so dass man mit diesem Titel ein echtes Premium-Spiel in den Händen hält, das nicht nur mit einer verrückten Story, sondern auch mit witzigen Comic-Grafiken überzeugt.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de