Lightline-Kollektion von Feuerwear startet um 8:00 Uhr

Taschen und Zubehör aus neongelbem Schlauch

Es gibt einen Tag im Jahr, an dem der Online-Shop von Feuerwear überlastet ist und es quasi zum Glücksspiel wird, das gewünschte Unikat in den Warenkorb zu legen und dann auch noch zu bestellen. Die Chancen stehen hoch, das auch heute mal wieder so ein Tag ist, denn der Verkauf der Lightline-Kollektion steht an.

Neongelber Feuerwehrschlauch – ein echter Hingucker. Die Schläuche in der grellen Warnfarbe sind noch nicht lange im Einsatz, entsprechend selten tauchen ausgemusterte neongelbe Feuerwehrschläuche bei uns auf. Wir sammeln diese Schätze separat und fertigen dann einmal im Jahr Feuerwear-Unikate in neongelb: die legendäre Lightline-Sonderedition!

Im Online-Shop von Feuerwear ist die Sonderseite rund um die Kollektion bereits mit allen notwendigen Informationen und Produkten gefüllt. Los geht es mit einem Schlüsselanhänger für 19 Euro bis hin zu einem großen Messenger-Bag für 263 Euro.


Wichtig zu wissen: Der Verkaufsstart findet um 8:00 Uhr statt. Solltet ihr da kein Glück haben, gibt es um 12:00 Uhr und um 17:00 Uhr noch eine zweite und dritte Chance, wenn weitere neongelbe Unikate im Webshop freigeschaltet werden.

Solltet ihr euch vor dem Kauf dafür interessieren, wie so ein etwas andersfarbiges Produkt in natura aussieht, empfehle ich euch einen Blick auf meinen Bericht rund um den tollen Rucksack Eddie, den es heute natürlich auch in der neongelben Edition zu kaufen gibt.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Ich habe selbst ein Portemonnaie von Feuerwear, welches ich grandios finde, der Hype um die Lightline-Kollektion hingegen ist meiner Meinung nach sehr künstlich. Gelbe Feuerwehrschläuche sind nämlich keineswegs erst seit kurzen im Einsatz und das sollte ich als Mitglied in der Feuerwehr wissen. Bei Faberbag zum Beispiel gibt es diese dauerhaft im Angebot. Welcher Hersteller jetzt besser oder schlechter ist, das kann ich nicht beurteilen, da ich selbst kein Produkt von denen habe, ich finde nur den Hype irgendwie künstlich übertrieben… aber Gürtel, Portemonnaie, Schreibmappe usw. sehen schon cool aus. Einzig die Rucksäcke sind in Form und Preis nichts für mich. Aber hier sind ja glücklicherweise Geschmäcker unterschiedlich 🙂

    1. Faberbag kannte ich nicht, habe ich mir gerade angeschaut. Die haben durchaus auch einige interessante Produkte, den Einkaufskorb finde ich wirklich schick. Bei Taschen, Rucksäcken und Hüllen für Apple-Devices gibt es bei Feuerwear dann aber doch deutlich mehr Auswahl.

      Ich könnte mir vorstellen, dass das mit dem Neongelb auch eine Sache der Masse ist. FaberBag wird sicherlich nicht so große Umsätze machen wie Feuerwear und einfach mal aus einem neongelben Schlauch was nähen und online stellen. Bei Feuerwear wird man mit einem Schlauch nicht weit kommen und sammelt daher für die Verkaufsaktion über das Jahr hinweg.

      Ich war vor 2-3 Jahren mal bei denen in Köln. Das war einige Wochen vor dem Start der Lightline-Kollektion und da wurden schon hunderte neongelber Schläuche gelagert. Dass am Ende natürlich auch dieser eine besondere Tag gepusht wird, ist natürlich auch klar 🙂

      1. Es war auch keine generelle Kritik an Feuerwear. Ich hab wie gesagt das Portemonnaie Fred und hatte grad wirklich überlegt, ob ich es mir auch noch in gelb hole. Irgendwann hat dann halt mein Verstand eingesetzt und mir gesagt, dass ich keine zwei Portemonnaies brauche, wo vor allem das erste noch absolut keine Ermüdungserscheinungen zeigt.

        Natürlich brauchen die Jungs für diesen Tag viele Schläuche, denn die Lightline-Kollektion ist sicher ein Stück weit das Schaffen eines künstlichen Engpasses. Die gelben Dinger sind nur an einem Tag verfügbar (und das nur begrenzte Zeit), also kaufen die Leute wie verrückt. Den Umsatz diesen Tags werden die Jungs sicherlich sonst in 2 Monaten machen (so einfach nur mein Gefühl). Es ist nun mal auch betriebswirtschaftlich clever.

        Ich kannte Faberbag bis vor kurzem auch nicht (dachte Feuerwear ist da ein Alleinanbieter) bis ich auf einer Jugendleitersitzung beim Sitzbachbar eine gelbe Schreibmappe gesehen habe. Ich meinte natürlich sofort „Oh, Lightline?“ – „Ne, Faberbag, da gibt es die immer“. Aber Feuerwear macht z.B. bei den Mappen auch die schickeren Artikel.

  2. Das ist die Hochpreisige Taschenfirma , die dringend eine leistungsfähige IT braucht.
    Da steckt kein Geld drin.
    Immer wieder das gleiche da weiche ich jetzt mal auf Faber Bag aus, sitzen auch in Nrw.

  3. Hat mich jetzt 1,5 h gekostet, etwas in Neongelb zu ergattern. Das mache ich garantiert nicht nochmal. Faberbag ist ein guter Tipp, danke @Marc2006.

  4. Schöne Produkte aber sehr überteuert. Gut, passt zu Apple. Aber ich konnte mich noch nicht zu einem Kauf eines Produktes hinreißen lassen, so sehe ich dieses Konzept auch mag ??‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de