Live Home 3D: Planungsprogramm für Inneneinrichtungen jetzt auch für iOS erhältlich

Das Entwicklerteam von Belight Software hat eine iOS-Version von Live Home 3D veröffentlicht.

Live Home 3D 1

Das Raumplanungs-Programm Live Home 3D ist für Mac- und Windows-Rechner schon seit einigen Jahren erhältlich. Nun haben die Entwickler von Belight Software auch eine Variante für mobile Geräte unter iOS herausgegeben, die sich ab sofort kostenlos im deutschen App Store herunterladen lässt. Live Home 3D (App Store-Link) für iOS ist knapp 480 MB groß und kann ab iOS 11.0 oder neuer auf iPhones und iPads installiert werden. Auch eine deutsche Lokalisierung ist mit an Bord.

Die Finanzierung von Live Home 3D erfolgt über ein Premium-Modell für die sogenannte „Standard“- oder „Pro“-Variante der Anwendung. Wer weiterführende Funktionen wünscht, kann diese im app-eigenen Store freischalten, darunter unbegrenzte Geschosse, eine Aufrissansicht, angepasste Dachformen, ein polygonbasiertes Bausteinwerkzeug, eine erweiterte Export-Qualität auf Ultra HD und 360 Grad-Panoramabilder, sowie ein Lichteditor, der beim Hinzufügen einer Lichtquelle zu einem importierten Objekt hilft. Die Standard-Edition von Live Home 3D ist für 10,99 Euro zu haben, die Pro-Version kostet 21,99 Euro – beides Einmalpreise ohne Abonnement.


Live Home 3D ist ein Planungsprogramm für Inneneinrichtungen, das sowohl am Desktop-Rechner, als auch nun unter iOS von Heimanwendern genutzt werden kann. „Live Home 3D ist das intuitivste und mit zahlreichen Funktionen ausgestattete Wohndesign-Programm“, so die Aussage der Entwickler von Belight Software im App Store. „Dabei ist es egal, ob Sie ein Hausbesitzer sind, der Verbesserungen am eigenen Zuhause plant, oder ein professioneller Designer, der die Lücke zwischen Ideen und Visualisierung schließen möchte. Live Home 3D kann Ihnen helfen.“

Apple Pencil- und Multitouch-Unterstützung 

Live Home 3D 2

Mit Live Home 3D können detaillierte 2D-Grundrisse erstellt und in Echtzeit in 3D gerendert werden. Dazu stehen dem Anwender eine Vielzahl an Objekten und Oberflächenmaterialien in einer Projektgalerie bereit, die in den Räumen platziert werden können, sowie eine Möglichkeit, komplette Räume mit einem speziellen Werkzeug zu zeichnen. Intelligente Hilfslinien und eine Objekt-Einrasten-Funktion helfen dabei, Gegenstände exakt zu positionieren.

Die Design-Ergebnisse können in sozialen Netzwerken geteilt, oder auch 3D-Ansichten als JPG, TIPP, PNG und BMP, sowie Videorundgänge gerendert werden. Zudem besteht die Option, in spezielle 3D-Dateiformate wie COLLADA, VRML Version 2.0 oder X3D zu exportieren, um mit Dritt-Anwendungen weiterarbeiten zu können. Dank einer iCloud-Anbindung und Continuity-Feature ist es möglich, nahtlos zwischen iPhone, iPad und Mac zu wechseln, um an einem Projekt zu arbeiten. In der iOS-Version gibt es außerdem eine komplette iOS 12-Unterstützung, Multitouch-Gesten, einen Apple Pencil-Support und eine Möglichkeit, Hausmodelle als Augmented Reality-Inhalt zu teilen. 

 

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de