LockPod: Apple Music und Spotify als Sperrbildschirm-Widget integrieren

Rundes und rechteckiges Widget erstellen

Nachdem iOS 16 mit den zahlreichen Möglichkeiten der Sperrbildschirm-Anpassung bereits seit einiger Zeit geladen werden kann, tun sich auch jetzt immer noch viele große Entwicklerstudios schwer, ihre Apps entsprechend mit Lockscreen-Widgets auszustatten. Somit schlägt die Stunde der Drittanbieter-Apps, um solche Dienste anzubieten.

Ein Beispiel ist LockPod (App Store-Link) von Rishi Malhotra, das sich kostenlos auf das iPhone herunterladen lässt und es ermöglicht, Inhalte von den beiden Musikstreaming-Diensten Apple Music oder Spotify in einem kleinen Sperrbildschirm-Widget anzuzeigen. Man hat die Möglichkeit, sowohl rechteckige als auch kreisrunde Widgets anzulegen, mit ihnen ein Album, eine Playlist oder einen Radiosender zu verknüpfen und dem Ganzen dann einen Namen zu geben.


Pro-Version ermöglicht Erstellen von unbegrenzt vielen Widgets

LockPod finanziert sich über einen In-App-Kauf für die Pro-Version der App, mit dem sich dann unbegrenzt viele Widgets erstellen, individuelle Bilder auswählen und eigene Texte im rechteckigen Widget einfügen lassen. Der Entwickler verfolgt dabei eine „Pay What You Want“-Politik und bietet drei Preisstufen – 1,99 Euro, 2,99 Euro und 3,99 Euro – an, aus denen man für die Freischaltung wählen kann.

Wichtig zu wissen: Startet man ein erstelltes Widget vom Sperrbildschirm aus, wird automatisch die LockPod-App als Musikplayer geöffnet. Auch hier findet sich, ähnlich wie in Apple Music oder Spotify, eine Vollbild-Player-Ansicht mit den wichtigsten Bedienelementen. Wer LockPod installieren möchte, benötigt neben 10 MB an freiem Speicherplatz naturgemäß auch iOS 16 auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

‎LockPod
‎LockPod
Entwickler: Rishi Malhotra
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de