Mac-App „Steuererklärung“: Indie-Steuer-App ab sofort mit Update für das Steuerjahr 2017/18

Mel Portrait
Mel 23. November 2017, 19:09 Uhr

Die Finanzämter stellen leider keine eigene Steuersoftware für Macs bereit. Mit der App Steuererklärung gibt es seit einiger Zeit eine ELSTER-basierte Alternative.

Steuererklaerung Mac

Mac-User stehen seit Jahren vor einem großen Problem: Die Finanzämter ignorieren geflissentlich die Apple-Nutzerschaft völlig, denn die passende Software - ELSTER lautet hier das Stichwort - ist ausschließlich für das Windows-System zu haben. Der Indie-Entwickler der Mac-App Steuererklärung (Mac App Store-Link), Dominik Fenzl, hat die offiziellen Vordrucke des Finanzamts möglichst originalgetreu nachempfunden, um den Usern den Einstieg so leicht wie nur möglich zu gestalten.

Die Handhabung von Steuererklärung ist relativ einfach, alle unterstützten Formblätter können in der Beschreibung eingesehen werden. Zudem sind alle wichtigen Dokumente, auch für besondere Umstände, vorhanden. Ebenfalls praktisch: Eine automatische Ausfüllhilfe gibt hilfreiche Tipps, natürlich ist auch eine Plausibilitätsprüfung mit an Bord, die vor dem Absenden alle Felder auf Richtigkeit prüft. Natürlich wird die fertige Steuererklärung verschlüsselt und amtlich anerkannt per ELSTER an das zuständige Finanzamt übermittelt.

Pünktlich zum allmählich nahenden Jahresende ist ab sofort das Jahresupdate für das Steuerjahr 2017/18 für die App verfügbar. Im Vergleich zu anderen Steuersoftware-Riesen benötigt Steuererklärung lediglich knapp 61 MB an freiem Speicherplatz auf dem Mac-Rechner und kann ab macOS 10.8 installiert werden. Die Anwendung verzichtet zwar weiterhin auf Gimmicks wie einen Belegabruf vom Finanzamt und eine Banking-Funktion, bietet dafür aber auch ein übersichtliches und funktionales Interface.

Steuererklärung richtet sich auch an Unternehmer

Steuererklärung ist daher eine gute Alternative für Anwender, die jahrelang ihre Steuererklärung mit Formularen und Papier erstellt haben. Wer allerdings bisher mit anderer Software gearbeitet hat, wird den Umstieg eher nicht wagen. Auch wenn beispielsweise WISO deutlich mehr Tipps und Tricks an Bord hat, kann man auch mit Steuererklärung eine gute Erklärung abgeben.

Das Programm richtet sich übrigens auch an Unternehmen, die eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung, Gewerbesteuererklärung, Umsatzsteuer-Voranmeldungen, die Umsatzsteuererklärung oder zusammenfassende Meldungen abgeben müssen. Steuererklärung ist im Mac App Store zum Preis von 23,99 Euro erhältlich, in dem bereits die elektronische Abgabe der Steuererklärung für das Jahr 2017 inbegriffen ist. Bestandskunden können zum günstigen Preis von 9,99 Euro ab dem Folgejahr die aktuellen Formulare für das jeweilige Steuerjahr erwerben.

Steuererklärung
Entwickler: Dominik Fenzl
Preis: 23,99 €*

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. Stephan Lipphardt sagt:

    Kann ich auch nur empfehlen. Ist seit ein paar Jahren bei mir im Einsatz.

  2. Chris W sagt:

    Ab Dezember kann man auch auf der Elster Website mit dem Safari Browser den Login durchführen und Mein Elster vom Finanzamt nutzen. Ist völlig Gratis. Man muss sich nur registrieren

  3. hillspills sagt:

    Die App ist absolut zu empfehlen, nutze ich auch seit Jahren. Die Elstersoftware gibts doch gar nicht für den Mac.

  4. Chris W sagt:

    Richtig. Die Zu installierende Software gibt es nicht für den Mac. Man kann aber die Onlineversion nutzen und die Daten dort auch speichern. Wer die Erklärung lieber auf dem Mac abspeichern möchte, muss auf eine externe Lösung setzen.

Kommentar schreiben