MoneyControl: Haushaltsbuch nach großem Update im neuen Look

In Sachen digitaler Haushaltsbücher zählt MoneyControl zu unseren Favoriten – jetzt ist die App noch besser geworden.

MoneyControl6-MainPageMoneyControl6-NewEntryMoneyControl6-EntriesMoneyControl6-Accounts

Der Monat hat gerade erst angefangen und auf den meisten Konten wird noch alles im grünen Bereich sein. Gerade gegen Ende des Monats wundert man sich aber immer wieder, wo das ganze Geld geblieben ist. Ich habe es zwar bisher nie mehrere Monate am Stück geschafft – aber so ein Haushaltsbuch kann sehr hilfreich sein. Zum Glück gibt es ja auch für so etwas eine App, eine Empfehlung ist Moneycontrol (App Store-Link).

Die Universal-App für iPhone und iPad kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Nach der Installation kann man in der kostenlosen Basis-Version 20 Buchungen eintragen, das sollte zum Ausprobieren reichen. Für 1,99 Euro kann man sich danach die Vollversion freischalten, das ist ein faires Angebot.

Kommen wir nun aber zu den Neuerungen von MoneyControl 6.0: Das Design wurde komplett überarbeitet und an das neue iOS 7 angepasst. Wie wir finden, sie die ganze Geschichte wirklich gut aus. Und wer sich damit nicht anfreunden kann oder noch ein altes Betriebssystem nutzt, muss sich aber keine Sorgen machen – das alte Design der App kann man in den Optionen reaktivieren.

Ebenfalls praktisch sind die neuen Schnelleingaben mit der Shortcut-Funktion. Diese lässt sich auf der Startseite mit einem Wisch nach links aufrufen. Shortcuts sind Vorlagen für Buchungen à la „Coffee to go, 1,99 Euro, Kategorie Lebensmittel“. Häufig eingesetzte Buchungen lassen sich so mit nur zwei Fingergesten neu eingeben.

„Es hat sich im App-Store eingebürgert, große Updates etablierter Programme als komplett neue Apps einzustellen, sodass der Kunde sie neu kaufen muss. Das machen wir nicht. Unser Update ist wie immer kostenfrei. Die Nutzer können uns aber über freiwillige In-App-Spenden von 0,99 bis 3,99 unterstützen, um auf diese Weise die Weiterentwicklung der App zu finanzieren“, teilt Entwickler Stefan Dörhöfer über das neueste Update der MoneyControl-App mit.

Kommentare 5 Antworten

  1. Finanzblick ist doch nicht kostenlos, zumindest nicht oft. Der Name der App sagt aber auch den Sinn “ Haushaltsbuch „, kann mir nicht vorstellen das die Barausgaben in die BankingApp eingetragen werden bzw. eingegeben werden können.

  2. Kann die App mit einem Passwort geschützt werden?
    Nicht jeder der mein Handy in die Hand bekommt soll auch einen Überblick über meine Finanzen haben 😉

  3. Ich benutze die App (Premiumversion) schon lange und habe keinen Hinweis im AppStore erhalten, dass es ein Update gibt! Ich kann lediglich die kostenlose Version neu laden und könnte dann die Einkäufe wiederherstellen. Das nützt mir aber nix, weil ich alle Einstellungen neu machen muss. Kann jemand weiterhelfen? Bin noch in iOS 6 unterwegs..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de