MoviePro: Video-App zum Ausreizen der iPhone-eigenen Kamera

Mit der Standard-App des iPhones oder iPod Touch lassen sich ja schon die Grundbedürfnisse eines jeden Videofilmers befriedigen.

Was jedoch, wenn man insbesondere die FullHD-Kamera des iPhone 4S auch komplett ausnutzen und um einige Funktionen erweitern möchte? Dann bietet sich ein Blick auf die am 29. August neu im App Store erschienene App für iPhone und iPod Touch, MoviePro (App Store-Link). Die nur 2,1 MB große englischsprachige App kann für kleine 79 Cent geladen werden, und das dank der geringen Größe auch aus dem mobilen Datennetzwerk.


Zunächst muss man allerdings erwähnen, dass nicht alle von den Entwicklern angepriesenen Zusatzfunktionen innerhalb der App auch für alle Geräte zur Verfügung stehen. Ein Beispiel ist die FullHD-Auflösung, die mit 1920×1080 selbstverständlich nur den iPhone 4S-Besitzern vorbehalten ist.

Ich selbst besitze derzeit noch ein iPhone 4, auf dem einige der Features in der App-Beschreibung nicht nutzbar sind. Was jedoch auf jeden Fall funktioniert, ist etwa die Anpassung der Video-Framerate. Diese kann zwischen 30 fps, 25 und herunter bis 1 fps ausgewählt werden. Möchte man beispielsweise ein typisches Film-Feeling haben, sollte man 24 fps wählen – viele Kinofilme sind in diesem Format entstanden.

Ebenfalls auch mit dem iPhone 4 nutzbar sind Fotoaufnahmen während der Videoaufnahme, die mit einem kleinen Kamerabutton ausgelöst werden können. Zusätzlich möglich ist eine fokus-unabhängige Belichtung und ein Weißabgleich-Lock, sofern man diese Features für seine Aufnahmen benötigt. Auch kann die Aufnahmelänge begrenzt werden, oder ein Countdown für die Aufnahme gestartet werden.

Allein dem iPhone 4S vorbehalten ist die Auswahl des Videoformats (16:9, NTSC/PAL Standard 4:3, aber auch NTSC 3:2 sind unter anderem möglich), ein Pausieren der Aufnahme, ein stufenloser Zoom und die Anpassung der Videoqualität (von 200% der iPhone 4S-Qualität bis hin zu 25%, um Speicherplatz zu sparen).

Doch auch wenn die Funktionen für ältere Geräte nicht ganz so umfangreich sind, bietet MoviePro für kleines Geld eine Menge Features, die die native Kamera-App von Apple nicht zu leisten imstande ist. Wer nur gelegentlich kleine Clips dreht, sollte zwar weiterhin damit nichts vermissen, doch alle ambitionierteren Hobbyfilmer werden die zusätzlichen Funktionen sicherlich bald ins Herz geschlossen haben.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Naja das scheint sich dann wirklich nur für 4s Besitzer zu lohnen.
    Ich habe auf meinem 4er filmisch pro welches viele Sachen kann die hier nur für den Nachfolger freigegeben sind. Hab’s mal kostenlos geladen.

  2. Hallo Mel, meinst du mit dem Film Feeling den Unterschied zwischen Dokus und Kino Filmen. Ich mein damit die Unschärfen im Hintergrund. Der typische Kino Look.

    1. Nein, einfach nur die Anzahl der Bilder pro Sekunde. Im Kino sind es 24 Bilder pro Sekunde. Aber andere Kameras verwenden 25 Bilder pro Sekunde, hatten sie auch mal bei Galileo (Wassertropfen tropfen hoch)

  3. Hallöchen Leute, mit welcher iPhone Kamera App kann ich Video’s drehen/machen & sogar auf Pause mal drücken & paar Minuten später weiter aufnehmen, OHNE OHNE OHNE das ich mehrere einzelne Video’s mache, wisst ihr wie ich meine!?
    Oder gibt es da eine besondere Einstellung für???

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de