mysms: Günstig um die ganze Welt simsen

26 Kommentare zu mysms: Günstig um die ganze Welt simsen

Unser schönes Nachbarland Österreich, seit jeher um die günstigeren Handytarife beneidet, hat mit uns ein Einsehen – von dort kommt nämlich die am 1. April 2011 erschienene neue iPhone-App mysms mit der das SMS-Schreiben laut Hersteller zum Schnäppchen wird. 8 Cent pro SMS in alle Netze und alle Länder.

mysms (App Store-Link) wendet sich an Vielschreiber, die keine Flatrate oder en masse frei SMS haben. Für die innerdeutschen SMS, findet sich wahrscheinlich irgendwo immer ein Tarif der an den Preis von 8 Cent heranreicht, aber spätestens bei mehreren Kurznachrichten auf ausländische Handynummern, wird es interessant. Man glaubt es kaum, trotz der Möglichkeiten wie Email oder Skype ist die normale Standard-SMS mit ihren 160 Zeichen noch immer der beliebteste Kommunikationsweg auf deutschen Smartphones.


Die App mysms ist mit Ihren 5,2 MB fix heruntergeladen. Nach der simplen Registrierung mit meiner Handynummer und einem frei wählbaren Passwort, gibt es zu Beginn einmalig 10 Frei-Sms geschenkt. Falls die aufgebraucht sind, kann man auf dem schnellen Weg per Kreditkarte oder Paypal Guthaben in Paketen von 5, 10, 20 oder 50 Euro aufladen. Das Restguthaben wird dabei immer anhand eines Zählers angezeigt. Sollte man das Bedürfnis nach langen Kurznachrichten haben, stellt dies auch kein Problem dar; der Preis wird einfach addiert.

Das Outfit der App ist relativ simpel in grau gehalten, kein unnötiger Schnickschnack. Ich fühl mich dazu berufen in die Tasten zu hauen und einen verspäteten Ostergruß an meine Liebsten zu schicken. Das geht mit Hilfe der Gruppenfunktion relativ zügig. Eine Signatur für jede SMS wie “Bussi von…” ist auch möglich und spart bei häufig verwendeten Grußformeln Zeit. Ebenso sind für etwaige Gefühlsausbrüche diverse Smileys vorhanden. Die SMS kamen in unserem Test alle zuverlässig und ohne nennenswerte Verzögerung an.

Schnell kommen Reaktionen auf meine Schreiberei. Hier macht sich der erste Nachteil bemerkbar. Die neu, eingehenden SMS landen standardmäßig in der Nachrichten-App von Apple. Möchte ich nun wiederum auf diese Nachrichten direkt antworten, muss ich erst in mysms wechseln. Somit ist auch kein Dialog sichtbar, sondern nur in der Outbox, die von mir versendeten SMS. Das ist natürlich sehr ärgerlich, lässt sich aus Sicht der Entwickler aber kaum vermeiden.

Einstellungsmöglichkeiten sind begrenzt vorhanden. Man kann Gruppen aus seinem Telefonbuch anlegen und verwalten, zwischen fünf verschiedenen Sprachen wählen und Kontaktbilder anzeigen lassen. mysms läuft auf iPhone, iPod touch und iPad, dort aber steht aber nur das iPhone-Format zur Verfügung und die eingehenden Nachrichten landen sowieso nur auf dem Handy.

Schade ist auch, dass man das Guthaben lediglich per Kreditkarte oder Paypal aufladen kann, schließlich erreicht man damit nicht die Gesamtheit der Nutzer. Einfacher wäre es, wenn man es direkt per In-App-Kauf machen könnte. Aber vermutlich waren den Entwicklern die rund 30 Prozent Verlust an Apple zu viel.

Kommentare 26 Antworten

    1. Du schreibst eine SMS mit diesem Programm.
      Wenn dir jemand antwortet, landet das beim iPhone unter dem Apple App “Nachrichten”. Beim iPod Touch landet die Antwort des Partners auf dem Handy, von dem du die Telefonnummer angegeben hast….

      Also ziemlich umständlich für mich…
      Da kann ich gleich alles vom Handy schreiben…

  1. Die SMS kommen ganz normal auf deinem iPhone an, in der iPhone eigenen SMS App.
    Wenn du dann Antworten willst, musst du dieses “mysms” App öffenen und hier deine SMS eintippen.
    Bin derzeit noch bei GMX SMS aber mysms installiere ich mir auch mal, denn bei GMX kostet eine SMS nach den Frei-SMS 11 Cent, und bei mysms nur 8 Cent, immerhin 3 Cent gespart.

  2. Glaubt ihr die App bleibt lange im AppStore? Gerade weil das Aufladen über InAppKauf nicht angeboten wird. Siehe Debatte zwischen Printmedien und Apple. Hm.

  3. Ein Hoch auf BiteSMS (nur mit Jailbreak), zwar nicht ganz billig, aber die App bietet wirklich alles was das Herz begehrt rundum das Schreiben von SMS, unter anderem auch internationale SMS für 8 Cent…

  4. Was ist denn wenn man sich selber im Ausland (Urlaub) aufhält? Kostet dann die SMS die man nach Deutschland verschickt ebenfalls nur 8 Cent?? Vielleicht kann mir jmd. die Frage beantworten. Gruß

    1. Eigentlich ja (8 cent in ALLE Länder), das Problem wird nur sein, dass du dazu im Ausland ins Internet musst. Und das kann teuer werden, wenn du nicht nen speziellen Auslandstarif oder Hotel-WLAN hast.

  5. Schaut euch mal http://www.cherry-SMS.COM an da kann Mann je nach dem wieviel Guthaben man aufläd ohne absenderkennung ab 2,5 Cent und 5 Cent mit absenderkennung versenden der Versand erfolgt übers Internet und fürs i phone gibt es sogar ein App. Es funktioniert auch über den. Pc schaut einfach mal rein

  6. Ich nutze auch “Cherry SMS” wenn meine SMS,die im Handyvertrag inkludiert sind aufgebraucht sind und bin damit sehr zufrieden.Schaut’s euch mal an!!!!!

    1. Sorry,den vorhergehenden Kommentar war von mir so nicht beabsichtigt,kann gern gelöscht werden! Ich bin neu hier und dachte das sei eine Beschreibung für meinen frisch erstellten Account… -.-

      Auch ich nutze fishtext und das schon seit langem.Habe viele internationale Freunde und die Preise sind sehr niedrig.So zahle ich z.B für eine SMS nach Namibia nur 0,015 € – mit eigener Rufnummer als Absender und zuverlässigen Sendebericht! 🙂

        1. Ja passt schon. Bei mir genauso nach uganda nur sudan wird nicht unterstuetzt 🙁 aber freisms in deutschland. Fishtext ins ausland und rest mit bitesms.

  7. Im Zeitalter der smartphones kann ich nur whatsapp empfehlen. Nutze es täglich mit meiner Freundin und Kumpels. Bietet sich halt für eine kurze Info auf der Arbeit an und kostet nix.

    1. Kann ich nur bestätigen!
      Ich bin komplett Flat gewöhnt und gehe daher entweder per genannter App. Oder per Email mit Leuten im Ausland in Kontakt…
      Dennoch das Problem wenn ich im Ausland bin. Dafür ist dann Internet nötig. Das wird dann ohne Hotel WLAN teuer!

      Da ist diese app schonmal ganz praktisch!

  8. benutze zur Zeit auch die “GMX SMS” App – klappt soweit auch alles bestens – Mich stört jedoch, dass es hier keinen Zustellungsbericht gibt – daher meine Frage: gibt es den bei dieser App?? – bzw. bei anderen Apps??? – (zur Info: ich will meine Nachrichten mit “Absenderkennung” – also meiner eigenen Telefonnummer versenden)

  9. Hmm… 8Cent sind nun wirklich ok., und man kann eigentlich nichts negatives sagen.
    Aber im Vergleich zb zu WhatsApp ist eben immer noch zu teuer. Ich schreibe sehr viel, jedoch hat soziehmlich “fast” jeder meiner Kontakte WhatsApp. Egal ob iOS, Android oder Symbian. Damit halten sich meine “SMS-Kosten” bei null.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de