Netatmo: Energie-Produktserie wird um smartes Thermostat erweitert

Kompatibel mit OpenTherm-Heizkesseln

Das französische Smart Home-Unternehmen Netatmo hat im eigenen Energie-Produktportfolio ein neues modulierendes Smart-Thermostat präsentiert. Letzteres ist mit OpenTherm-Heizkesseln kompatibel, so dass Nutzer damit über einen Heizplan die Heizung anpassen und über die Home+Control App per Fernsteuerung kontrollieren können. Dank einer Auto-Adapt-Funktion und der OpenTherm-Technologie stellt das Thermostat die Heizung präzise ein. Auch die Außentemperatur und die thermischen Eigenschaften des Gebäudes werden berücksichtigt. Zusätzlich zur Fernsteuerung lässt sich die Heizung natürlich auch manuell über das Thermostat regeln, ohne dass die App dafür benötigt wird.

„Für noch größere Energieersparnis und noch mehr Komfort ermöglicht es der Assistent der Home+Control App anhand von fünf Fragen zum Alltag einen Heizplan zu erstellen, der auf den Lebensrhythmus der Hausbewohner abgestimmt ist. So wird die Heizung reguliert, sobald die Nutzer das Haus verlassen und für ihre Rückkehr wieder angestellt, sodass es daheim angenehm warm ist. Zusätzlich zu diesem Heizprogramm regulieren der Abwesenheits- und der Frostschutz-Modus die Heizung während einer mehrtägigen Abwesenheit.“

So heißt es in einer Nachricht von Netatmo an uns. Zu den weiteren Funktionen des smarten Thermostats gehört auch eine Verwaltung der Warmwasserproduktion über den OpenTherm-Speicherkessel. Das Warmwasser kann vom Nutzer über einen entsprechenden Zeitplan reguliert werden: So lässt sich die Warmwasserproduktion ganz einfach bei Urlaubsantritt über die App deaktivieren und im Handumdrehen vor der Rückkehr wieder anschalten. Auch die Wassertemperatur kann über das Smartphone eingestellt werden.


Auto-Care-Funktion und Kompatibilität mit Apples HomeKit

Für eine kontinuierliche Kontrolle der Heizungsfunktion sorgt das Auto-Care-Feature des modulierenden smarten Thermostats. Der Nutzer wird dabei über eventuelle Ausfälle oder Funktionseinschränkungen des Heizkessels informiert. Wird ein Fehler festgestellt, wird der Benutzer über die App informiert. So kann er das Problem leicht identifizieren und dem Heizungsinstallateur mitteilen, ohne dass dieser für die Diagnose kommen muss. Das smarte Thermostat von Netatmo ist außerdem mit Apples HomeKit kompatibel, um die eigene Heizung so per Sprachsteuerung verwalten zu können – beispielsweise mit Befehlen wie „Hey Siri, senke die Temperatur im Schlafzimmer um drei Grad“.

Das modulierende smarte Thermostat von Netatmo ist unabhängig von der Energiequelle (Strom, Gas, Heizöl, Holz oder Wärmepumpe) mit den meisten OpenTherm-Speicherkesseln kompatibel und lässt sich auch an Heizkesseln mit Trockenkontakt installieren. Dabei funktioniert das Modulierende Smarte Thermostat wie das Smarte Thermostat von Netatmo: Es schaltet den Heizkessel an oder aus, um die richtige Temperatur zu erreichen, aber verändert nicht die Wassertemperatur im Heizkreislauf.

Für die Installation des Thermostats muss der Benutzer sich an einen zertifizierten Installateur wenden. Auf der Website Netatmo PRO, die zertifizierte Fachkräfte auflistet, kann man eine Anfrage stellen. Das neue modulierende Thermostat ist ab sofort zum Preis von 239,99 Euro bei Netatmo sowie beim Fachmann und Energieanbietern erhältlich.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de