Netatmo Weathermap: Frei zugängliche, nutzerbasierte Wetterkarte für 175 Länder

Wer eine Netatmo Wetterstation sein Eigen nennt, wird die Netatmo Weathermap sicher schon einmal in den Einstellungen gesehen haben.

Netatmo Weathermap

Laut Aussage von Netatmo ist die hauseigene Weathermap nicht nur für Nutzer der Wetterstation innerhalb der App, sondern auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Weathermap lässt sich auf der Website von Netatmo kostenlos aufrufen, um so entsprechende Wetterinformationen aufrufen zu können.


In einer entsprechenden Mitteilung des Unternehmens heißt es, „Die Netatmo Weathermap ist das aktuell umfassendste benutzergenerierte Wetterbeobachtungsnetzwerk auf der ganzen Welt. Sie bildet derzeit die Außentemperatur und den Niederschlag von über 175 Ländern ab.“ Die dort vorhandenen Wetterinformationen basieren auf freigegebenen Nutzerdaten der Netatmo Wetterstationen und Regenmesser.

„Die öffentlich zur Verfügung gestellten Daten aus aller Welt helfen dabei, diese einzigartige Art der Wetterbeobachtung weiterzuentwickeln und die Umwelt besser zu verstehen“, so die Aussage Netatmos. In der Weathermap wird jede Markierung auf der Karte durch eine öffentlich zugängliche Netatmo Wetterstation definiert – mein Gerät allerdings wird man dort nicht finden, da ich diese Funktion deaktiviert habe.

Infos über jeden Netatmo Weathermap-Messpunkt

Über eine Suchleiste am oberen linken Bildschirmrand kann man nach bestimmten Orten auf der ganzen Welt Ausschau halten und sieht so entweder kleine Stecknadeln mit entsprechender Ortstemperatur oder auch die Niederschlagsmenge nach Auswahl des kleinen Regenbuttons am unteren linken Bildschirmrand.

Jede Station kann zudem angeklickt werden, um weitere Informationen zu bekommen, darunter die Höhe, der Zeitpunkt der letzten Messung, die Luftfeuchtigkeit und der Luftdruck. Die vorhandenen Informationen lassen sich dank eingebundener Buttons auch bei Facebook, Twitter und Google+ sowie per E-Mail teilen.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Ja das würde mich auch interessieren ??
    grad Durch die Crowd-Wetterdaten wird das ganze System erst richtig nutzbar
    und etwas wirklich vertrauliches ist die Aussentemperatur sn Deiner Messstation
    wirklich nicht ?

    1. Na ja, und was ist daran interessant? Du bist amtlich sogar gemeldet wo du wohnst ? die Station kann überall stehen, im Garten im Schuppen, Zuhause… Also da seh ich den Nutzen schon recht nützlich. Man bekommt ja auch gute Werte von anderen Usern mitgeteilt, und nur weil ich sehe wo eine Station steht, gibt sie doch keine weiteren Infos über den Besitzer Preis. Aber jedem das seine, wer nicht möchte, macht halt nicht mit ?? die guten Daten gibt’s dennoch gratis ??

      1. Ja natürlich lebt diese Wetterkarte von den Daten aller Wetterstationnutzer, sehe darin auch nichts Negatives, im Gegenteil, finde das hingegen ganz gut.

        Wirklich viele Infos gibt es nicht preis, das stimmt. Aber man könnte ja vielleicht reininterpretieren, bei dieser Person gäbe es „was“ zu holen. ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de