Offline Finding: Bluetooth-Tracker von Apple könnte über ARKit und Gerätebindung verfügen

Neues Feature von iOS 13 und macOS Catalina

Während der WWDC-Keynote stellte Apple erstmals die Funktion Offline Finding, Codename „Blue Avengers“, einer breiten Öffentlichkeit vor. Das in iOS 13 und macOS Catalina integrierte Feature soll es Nutzern ermöglichen, ihre verlorenen oder gestohlenen Geräte zu finden, auch wenn diese nicht mit dem Internet verbunden sind. 

Um dies zu ermöglichen, setzt Offline Finding auf eine Schwarmsuche: Ein Hintergrundprozess sendet und empfängt wiederholt Bluetooth-Signale, so dass jedes umliegende Gerät, das iOS 13 oder macOS Catalina ausführt, den Standort des verlorenen oder gestohlenen Geräts an den Besitzer weiterleiten kann. Offline Finding soll sogar dann funktionieren, wenn sich das Apple-Gerät im Ruhezustand befindet: Dann wechselt das Device in einen „Dark Wake“-Status, um ein Bluetooth-Beacon-Signal zu senden. Für Sicherheit soll eine öffentliche Verschlüsselung sorgen, die von Apple abgewandelt wird, um die Standortinformationen der User privat zu halten. 

Abgesehen von dieser Software-basierten Gerätesuche soll Apple auch mit Anbietern von Bluetooth-Trackern wie Tile konkurrieren wollen und zu diesem Zweck ein eigenes Bluetooth-Beacon-Gerät, basierend auf der Offline Finding-Funktion, anbieten. Wie auch von Tile und Co. bekannt, könnte der kleine Tracker an wichtige Objekte angebracht werden, beispielsweise Schlüssel, Geldbörsen oder Taschen. 

Augmented Reality zum Auffinden von Apple-Geräten

Wie MacRumors berichtet, soll dabei auch von ARKit Gebrauch gemacht werden. „Ein ARKit-Bild, das in der neuen ‚Find My‘-App enthalten ist, weist auf die Möglichkeit hin, mithilfe von Augmented Reality verlorene Geräte oder Objekte zu finden, ähnlich wie bei Pixie Tracker.“

Ausgehend von Code-Fragmenten, die in iOS 13 gefunden wurden, könnten die Bluetooth-Tracker auch an ein iOS- oder watchOS-Gerät gebunden sein, so dass der Nutzer informiert werden würde, wenn sich der Bluetooth-Beacon außerhalb der Reichweite des iOS-/watchOS-Devices befinden würde. Diese Funktion gibt es im Rahmen eines kostenpflichtigen Premium-Services namens „Smart Alerts“ auch schon beim Anbieter Tile. 

Unter iOS 13 wird die Offline Finding-Funktion unter Einstellungen -> Apple ID, iCloud, iTunes & App Store -> Find My -> Find My iPhone -> Offline Finding zu finden sein, und kann dort bei eingeschaltetem Bluetooth aktiviert werden. Vielleicht werden wir schon auf der nächsten Apple-Keynote am 10. September ab 19 Uhr Näheres zu geplanten Bluetooth-Trackern aus dem Hause Apple erfahren. 

Kommentare 9 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de