Originale Ersatzteile für Apple-Produkte: Self Service Repair Store startet in den USA

Später im Jahr auch in Europa verfügbar

Apple hat heute den Start des Self Service Repair Store in den USA bekannt gegeben. Dort gibt es nicht nur originale Ersatzteile für Apple-Produkte, sondern auch Reparaturhandbücher. Später wird der Online Shop auch für weitere Länder verfügbar gemacht, Europa ist als nächstes dran.

Der neue Online-Store bietet mehr als 200 Einzelteile und Werkzeuge, mit denen Kunden und Kundinnen, die mit der Komplexität der Reparatur elektronischer Geräte vertraut sind, Reparaturen an den Modellen iPhone 12 und iPhone 13 sowie iPhone SE (3. Generation) durchführen können, z. B. am Display, der Batterie und der Kamera. Später in diesem Jahr wird das Programm auch Handbücher, Teile und Werkzeuge für die Reparatur von Mac Computern mit Apple Silicon enthalten.


Jedes Apple Originalteil wird für jedes Produkt entwickelt und hergestellt und durchläuft umfangreiche Tests, um höchste Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Es handelt sich um die gleichen Teile – zum gleichen Preis – wie die Teile, die in Apples Netzwerk autorisierter Reparaturbetriebe erhältlich sind. Bei bestimmten Reparaturen erhalten die Kunden eine Gutschrift, wenn sie ein ausgetauschtes Teil zum Recycling zurückgeben. 

Zu den hochwertigen Werkzeugen, die über Self Service Repair angeboten werden, gehören Drehmomentschlüssel, Reparaturablagen, Display- und Batteriepressen und vieles mehr. Apple bietet aber auch Leihkits für 49 US-Dollar für eine Woche an.

Die Self Service Reparatur ist Teil der Bemühungen von Apple, den Zugang zu Reparaturen weiter zu verbessern. Für die große Mehrheit der Kunden und Kundinnen, die keine Erfahrung mit der Reparatur elektronischer Geräte haben, ist der Besuch eines professionellen Reparaturdienstleisters mit zertifizierten Technikern, die Apple-Originalteile verwenden, der sicherste und zuverlässigste Weg zu einer Reparatur.

Foto: Apple.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. „Teil der Bemühungen“ – so heißt es also heute, wenn man von Investoren und Gerichten in die Mangel mit Ultimaten genommen wurde.
    _____
    Und ja – abseits des enorm engen Spektrums an Bauteilen, hat man hier auch noch nur die letzten beiden Generationen freigegeben, wo die allermeisten noch eine volle Gewährleistung genießen und einen Teufel tun werden sie selbst zu öffnen.

    Sie hätten das Mindeste tun können und mal Akku, Screens, Ladestecker und Antenne ab mindestens iPhone 6 anbieten müssen. Das würde 80% der Reparaturen abdecken, wo sie tatsächlich noch gebraucht werden.

    Folglich dürfen sie mit neuen Gerichtsverfahren rechnen/der Fortführung des alten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de