Photos Companion: Neue App überträgt Fotos & Videos auf Windows PCs

Kennt ihr schon die Microsoft-App Photos Companion? Wir schlüsseln die Funktionalität auf.

Photos_Companion

Aus der sogenannten „Microsoft Garage“ stammt das neuste Projekt „Photos Companion“ (App Store-Link), das ab sofort für iOS und Android verfügbar ist. Mit der kostenlosen Applikation möchten Microsoft das Weiterleiten von Fotos und Videos vom Smartphone auf den Windows-Rechner erleichtern.


Nicht alle iPhone-Nutzer haben auch einen Mac. Wer auf Windows setzt, kann mit Photos Companion Fotos und Videos schnell an Windows 10 übergeben. Dazu muss ein neues Projekt auf dem Rechner erstellt werden, in das alle Daten importiert werden können. Einzige Voraussetzung: Beide Geräte müssen im gleichen WLAN eingeloggt sein.

PhotoSync bietet mehr Möglichkeiten

Mangels Windows-Rechner konnte ich die App nicht selbst ausprobieren, gehe aber davon aus, dass Photos Companion zuverlässig funktioniert. Als Alternative möchten wir gerne noch auf PhotoSync aufmerksam machen, das sich ebenfalls auf das Übertragen von Daten spezialisiert hat.

Dazu müsst ihr euch sowohl die kostenfreie iOS- als auch macOS-Applikation installieren und bekommt zahlreiche Extras. So werden auch NAS-Geräte, Home Cloud und mobile WiFi Festplatten über FTP, SMB, WebDAV und SFTP unterstützt. Der direkte Import von Fotos und Videos via Dropbox, Google Drive, Flickr, OneDrive und Co. wird ebenfalls unterstützt.

‎PhotoSync - Fotos übertragen
‎PhotoSync - Fotos übertragen
Entwickler: touchbyte GmbH
Preis: Kostenlos+

‎PhotoSync - Fotos übertragen
‎PhotoSync - Fotos übertragen
Entwickler: touchbyte GmbH
Preis: Kostenlos

Kennt ihr schon AirDrop?

Und wer schnell und unkompliziert Fotos, Videos und Dokumente von iPhone und iPad auf den Mac übertragen will, sollte AirDrop nutzen. Ihr kennt AriDrop nicht? Dann klickt euch in diesen Ratgeber-Artikel.

airdrop mac ios

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Spitze! Nach und nach kommen die Apps von Microsoft dem gesetzten Ziel näher die Smartphones an das Win10 anzubinden.

    Ich hoffe es kommen reichlich mehr bzw irgendwann wäre eine funktionsübergreifende „Win10 App“ auch nicht schlecht.

  2. Das ganze ist eher eine Notlösung für Windows User die über kein OneDrive Abo verfügen.
    So als wäre da jemand morgens aufgewacht und hätte gedacht, da fehlt doch was … lass uns schnell was hinschlunzen ^^
    Da gibt es wirklich besseres auf dem Markt.

    1. OneDrive hat hier nichts verloren. ^^
      Man kann hiermit schnell Medien auf Fremde Computer schmeißen – absolut unabhängig der Nutzer.

      Zudem nutz ich persönlich OneDrive nicht für Fotos (trotz des 1TB). Statt dem Umweg über die Cloud hat man hiermit eine offizielle und direkte Lösung, die schneller funktioniert.

      1. Naja, dann muss der Rechner aber an sein. OneDrive lädt die Bilder hoch sobald ich im heimischen WLAN bin, ebenso Amazon Cloud.
        Da habe ich sie dann sowohl auf dem Rechner als auch auf dem Fernseher.

        1. Wenn man die Sachen nicht sofort braucht, kann man es ja dann genausogut per E-Mail senden ;). Downgraded kann man immer.

          Hier wurde eine saubere, sofortige Lösung geboten.
          Wie gesagt nutze ich OneDrive nicht für Medien. Einen Link senden ist genauso umständlich wie das Foto selbst.

          Backups sind bei mir entweder in Google Fotos (wo es zudem eine Qualitätsbegrenzung gibt) oder auf Platte irgendwo zuhause.

          Und mich auf anderen Rechnern auf meinen Accounts anzumelden mag ich auch nicht – nicht zuletzt, weil die Leute bereits eigene Cookies drin haben und sich dann umständlich an die Passwörter erinnern müssen 😉 – alles schon erlebt.

          Microsoft hat hier den Handlungsbedarf gut erkannt. Die Option ist ja noch in der Beta, also hoffe ich, dass da noch mehr folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de