Pokémon GO: Super-Inkubator, Generation 3, Update-Änderungen & mehr

Die neusten Informationen rund um Pokémon GO möchte ich gerne für euch zusammenfassen.

pokemon go raid

Aktuell warten Pokémon GO-Spieler auf die Freischaltung des Mewtu-Raids. Derweil hat Niantic für Android eine neue Version veröffentlicht, iOS-Nutzer müssen sich noch ein wenig gedulden – das Update sollte aber in Kürze erscheinen. Diesmal hat Niantic keine Angaben über die Änderungen gemacht, allerdings hat das Team von TheSilphRoad die neue Version schon auseinander genommen und folgende Neuerungen entdeckt.


Der Super-Inkubator ist eine neue Brutmaschine, die Eier besonders effektiv ausbrütet. Sie geht nach einer Nutzung kaputt. Ob der Super-Inkubator im Shop käuflich erworben werden kann oder als Belohnung verfügbar gemacht wird, ist bisher nicht klar. Außerdem wurde das Design der Inkubatoren aufgepeppt.

inkubator pokemon

Des Weiteren gibt es viele kleine Änderungen. Unter anderem kann man jetzt mit @Attacke nach Attacken suchen. Raid-Bosse, die schon bekämpft wurden, verschwinden aus der Liste, außerdem werden schon im Pokédex registrierte Pokémon nicht mehr als Raid-Silhouette sondern in voller Pracht angezeigt. Ebenso können jetzt auch Arenaverteidiger als Favorit markiert werden.

Pokémon GO: Vorbereitung auf Generation 3

Die wohl spannendste Entdeckung: Niantic hat 135 neue Pokémon-Spezies in den Metadaten verankert, nämlich die der dritten Generation. Außerdem gibt es 73 neue Bonbons. Allerdings gibt es bisher weder Audio-Daten noch Moves und Attacken für die neuen Pokémon. Bis Generation 3 im Spiel erscheinen wird, werden noch einige Monate verstreichen.

Shiny-Pikachu und neue Raid-Belohnungen

shiny pikachu

Des Weiteren hat Niantic offiziell verkündet, dass Pikachu als Shiny-Version auch weltweit gefangen werden kann. Das Shiny-Pikachu ist etwas dunkler und kann auch aus Eiern schlüpfen. Ebenso kann Pichu shiny sein, auch die Entwicklung bleibt schillernd.

Ebenfalls interessant: Niantic hat die Raid-Belohnungen geändert. Seit wenigen Tagen kann man auch Tränke als Belohnung erhalten. Außerdem hat TheSilphRoad herausgefunden, wie die Belohnungen ausgeschüttet werden. Die Belohnungen sind in Pakete aufgeteilt, die je nach Boss-Stärke in einer gewissen Anzahl ausgeschüttet werden. Wichtig dabei ist: Je mehr Bälle man zum Fangen des Raid-Bosses hat, desto mehr Pakete erhält man. Demnach solltet ihr beachten, welche Farbe die Arena hat, außerdem solltet ihr möglichst viel Schaden im Kampf anrichten, um letztendlich mehr Bälle und somit mehr Belohnungen zu erhalten.

Mewtu-Raid sollte in Kürze erscheinen

pokemon go mewtu

Weiterhin gibt es keine genauen Angaben darüber, wann Mewtu als Raid-Boss weltweit erscheinen wird. Denkbar wäre die erste September-Woche, also nach dem „Pikachu Outbreak“-Event in Japan. Die wichtigsten Infos zum bevorstehenden Start haben wir hier schon zusammengefasst. Gerne binden wir euch noch einmal die besten Angreifer für Mewtu ein.

Der beste Angreifer:

  • Despotar mit Biss und Knirscher/Steinkante

Gute Angreifer:

  • Hundemon mit Standpauke und Schmarotzer
  • Scherox mit Zornklinge und Kreuzschere
  • Pinsir mit Käferbiss/Zornklinge und Kreuzschere
  • Dragoran mit Feuerodem/Drachenrute und Drachenklaue/Wutanfall/Orkan
  • Garados mit Biss und Hydropumpe/Knirscher

Weitere Angreifer:

  • Gengar mit Dunkelklaue/Bürde/Tiefschlag und Spukball
‎Pokémon GO
‎Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de