Postkarten-Apps: Acht Anbieter aus dem App Store im Vergleich

Mit welcher App kann man die besten Postkarten erstellen und per iPhone oder iPad verschicken? Wir haben den Test gemacht.

Ostern steht vor der Tür, für viele Familien geht es in den Urlaub. Statt einer gewöhnlichen Postkarte kann man schon seit einiger Zeit individuelle und selbst gestaltete Postkarten per iPhone und iPad versenden – doch welche App sollte man dafür nutzen? Wir haben im App Store das Suchwort „Postkarte“ eingegeben und die ersten Treffer ausführlicher unter die Lupe genommen.

Pixum Instacard (Universal-App)

Pixum iPad Pixum iPhone Pixum vorne Pixum hinten

Download im App Store

Gestaltung & App: In einer sehr modern und übersichtlich gestalteten App kann man einen Text mit bis zu 420 Zeichen anlegen und zudem aus vielen Effekten auswählen, wie zum Beispiel Rahmen, Retro-Filter oder kleine Sticker-Motive. Leider steht nur eine einzige Schriftart zur Verfügung.

Bezahlung & Preis: Pixum macht es einfach. Eine Postkarte nach Deutschland kostet 1,69 Euro, ins Ausland zahlt man 1,99 Euro. Bezahlt werden kann allerdings nur mit Paypal oder Pixum-Geschenkgutscheinen.

Lieferzeit & Qualität: Die mit der App bestellte Postkarte landete bereits am zweiten Werktag im Postkasten. Die Bildqualität auf der Vorderseite ist hervorragend und lässt keine Wünsche übrig. Die Rückseite wirkt leider etwas kalt, was nicht nur an der Schriftart, sondern auch am Porto-Stempel liegt.

CEWE Fotowelt (Universal-App)

Cewe Fotowelt iPhone Cewe Fotowelt iPad Cewe vorne Cewe hinten

Download im App Store

Gestaltung & App: Bevor man auf iPhone und iPad eine Postkarte erstellen kann, muss man sich zunächst registrieren. Immerhin hat man danach richtig viele Optionen und kann sogar Collagen erstellen. Mehrere Schriftarten, Schriftgrößen, Effekte und sogar ein eigenes Foto als Briefmarke lassen keine Wünsche übrig. Leider funktioniert die App nur im Querformat, was die Bedienung auf dem iPhone etwas erschwert.

Bezahlung & Preis: Mit 2,14 Euro ist CEWE die teuerste Postkarten-App. Bezahlt werden kann per Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal.

Lieferzeit & Qualität: Abgesehen von einer kleinen Schramme an der oberen rechten Ecke ist an der Qualität der Postkarte nichts auszusetzen. Die Rückseite wirkt durch die anpassbare Schrift und die „eigene“ Briefmarke sehr freundlich. Die Postkarte landete am dritten Werktag nach der Bestellung im Briefkasten.

Postkarte von fotopost24 (iPhone)

Fotopost24 1 Fotopost24 2 fotopost24 vorne fotopost24 hinten

Download im App Store

Gestaltung & App: Die Applikation „Postkarte“ hat die übersichtlichste Aufmachung aller Test-Teilnehmer und erlaubt neben einigen Rahmen immerhin drei verschiedene Schriftarten und 16 Zeilen Text. Große Effekte können nicht ausgewählt werden, dafür ist alles sehr intuitiv bedienbar.

Bezahlung & Preis: Mit 1,49 Euro bei Bezahlung via PayPal oder Lastschrift ist fotopost24 der günstigste Anbieter im Test. Bei Kreditkartenzahlung fallen 30 Cent Servicegebühr an.

Lieferzeit & Qualität: Nach zwei Werktagen gab es Post. Über die Qualität lässt sich allerdings streiten. Die Postkarte ist ohne glänzende Beschichtung und wirkt daher sehr matt und stumpf. Auch die Rückseite wirkt durch den einfachen Frankit-Stempel wenig einladend.

posterXXL Postkarte (iPhone)

posterXXL 2 posterXXL 1 posterXXL-vorne posterXXL-hinten

Download im App Store

Gestaltung & App: Es scheint, als würde man sich nicht mehr groß um die App kümmern, immerhin wird im Beschreibungs-Text auf eine Promo-Aktion hingewiesen, die im September 2013 ausgelaufen ist. Die App selbst ist einfach zu bedienen und bietet etwa verschiedene Rahmen. Es wird automatisch eine sehr schöne Schriftart verwendet. Der Text ist auf 500 Zeichen beschränkt, wobei ein Zeilenumbruch direkt 30 Zeichen kostet.

Bezahlung & Preis: Die Postkarte kostet 1,89 Euro, egal wohin auf der Welt man sie aus der App versendet. Bezahlt wird mit Paypal oder Kreditkarte.

Lieferzeit & Qualität: Mit einer Lieferung am zweiten Werktag liegt die App-Postkarte von posterXXL im Mittelfeld. Die Bildqualität an sich ist gut, allerdings weist die Postkarte mehrere Beschädigungen auf, die vermutlich durch eine mechanische Belastung kurz nach dem Druck verursacht wurde. Die Rückseite überzeugt mit einer schönen Schrift und dank einer richtigen Briefmarke.

Photo2Fun (Universal-App)

Photo2Fun 1 Photo2Fun 2 Photo2Fun vorne Photo2fun hinten

Download im App Store

Gestaltung & App: Bevor man in der völlig überladenen und unübersichtlichen App eine Postkarte ohne Effekt gefunden hat, hat man längst zu einer anderen Postkarten-App gegriffen. Den eigenen Text kann man innerhalb der App nicht via Copy & Paste einfügen, zudem stehen nur wenige Zeichen zur Verfügung – einen Zähler für verbleibende Zeichen gibt es auch nicht. Der meiste Platz geht für eine pixelige Signatur drauf, die man mit dem Finger zeichnen kann.

Bezahlung & Preis: 1,79 Euro für eine Postkarte sind ein ganz normaler Preis. Auch bei der Bezahlung via Paypal oder Lastschrift gibt es keine Mängel.

Lieferzeit & Qualität: Erst am dritten Tag nach der Bestellung ging die Postkarte in den Versand, einen Tag später kam sie an. Die Qualität an sich ist sehr gut, auch die Farben machen einen natürlichen Eindruck. Leider aber ist das Druckmotiv – durch welche Gründe auch immer – sehr unscharf. Da nutzt auch die echte Briefmarke auf der Rückseite nichts mehr.

Funcard (Universal-App)

Funcard iPhone Funcard iPad Funcard vorne Funcard hinten

Download im App Store

Gestaltung & App: Man sollte bei der deutschen Post ernsthaft hinterfragen, ob sie das mit ihrer App ernst meinen. Keine iPhone-5-Optimierung und eine Optik wie aus der Steinzeit (iOS 5/6). Dafür gibt es viele Optionen, unter anderem Sticker oder eine freie Wahl der Schriftart. Trotzdem erinnert es an einen Krampf, die App auf einem iPhone 5 zu verwenden.

Bezahlung & Preis: Die 1,90 Euro für die per App erstellte Postkarte können per Paypal, Kreditkarte oder dem Lastschrift-Service Click&Buy beglichen werden.

Lieferzeit & Qualität: Der Post macht so schnell keiner etwas vor – schon am nächsten Werktag und in weniger als 24 Stunden nach Bestellung war die Karte da. Das gedruckte Motiv wirkt allerdings etwas dunkel und unscharf. Auf der Rückseite ist alles in Butter – es gibt auch hier eine echte Briefmarke und keinen einfachen Porto-Stempel.

Urlaubsgruss Postkarten (iPhone)

Urlaubsgruss 2 Urlaubsgruss 1 Urlaubsgruss vorne Urlaubgsgruss hinten

Download im App Store

Gestaltung & App: Eine übersichtlich gestaltete App mit wenig Schnickschnack. Es gibt einige Rahmen, man kann Bilder und Karte drehen und verwendet automatisch eine schicke Handschrift. Als einzige App wird der Grußtext um 90 Grad gekippt geschrieben. Durch einen kleinen Bug müssen abgeschickte Postkarten momentan aber manuell aus dem Warenkorb gelöscht werden, ansonsten steht dauerhaft eine Zahl am Icon der App.

Bezahlung & Preis: Eine Postkarte nach Deutschland kostet 1,69 Euro, wenn man per Lastschrift oder Vorkasse zahlt. Bei Bezahlung per Kreditkarte oder Paypal fallen 30 Cent Gebühren an.

Lieferzeit & Qualität: Auch hier dauerte es weniger als 24 Stunden, bis die in der App bestellte Postkarte bei uns eintraf. Das Motiv auf der Vorderseite wirkt allerdings sehr blass. Zudem lag in einer Ecke ein erheblicher Fehler vor, der allerdings nach Absprache mit den Entwicklern nur durch die Post verursacht werden konnte. Die Rückseite wirkt dank schöner Schrift und richtiger Briefmarke sehr gut.

e-Postkarte (Universal-App)

e-Postkarte 4 e-Postkarte 3 e-Postkarte 2 e-Postkarte 1

Download im App Store

Gestaltung & App:Die österreichische Post schickt eine sehr moderne App ins Rennen, die einen guten Eindruck hinterlässt, auch wenn sie optisch nicht an iOS 7 angepasst ist. Man hat extrem viele Möglichkeiten und kann sogar kleine Sticker auf die Postkarte „kleben“. Das Einstellen der Schriftart stellt kein Problem dar.

Bezahlung & Preis: Die Bezahlung funktioniert für deutsche Kunden nur per Kreditkarte. Hier wird man auf ein etwas umständlich bedienbares Webinterface weitergeleitet. Eine Postkarte kostet 1,99 Euro, egal wohin man sie versendet.

Lieferzeit & Qualität: Nach vier Werktagen und einem Wochenende ist noch keine Postkarte angekommen – so lange sollte es selbst aus Österreich nicht dauern. Die Qualität können wir daher noch nicht bewerten. Die Rezensionen im App Store lassen allerdings nichts gutes verheißen: Dort beschweren sich etliche Kunden, dass keine Postkarte zugestellt wurde – also lieber Abstand von der App nehmen!

Unser Fazit: Die beste Postkarten-App

Die Testsieger: Die besten Resultate und den besten Service leisten Pixum und CEWE. Die beiden Foto-Spezialisten haben zwar jeweils kleine Schwächen (CEWE: Registrierung und App nur im Querformat / Pixum: nur eine Schriftart und Portostempel), sind der Konkurrenz aber in Sachen Bildqualität voraus. Mein persönlicher Favorit ist die CEWE-App auf dem iPad.

Die Schnellsten: Mit den Apps Funcard und Urlaubsgruss kamen die Postkarten innerhalb von 24 Stunden an.

Die Günstigsten: Fotopost24 verschickt eine komplette Postkarte per App für 1,49 Euro und damit günstiger als die Konkurrenz. Leider auf Kosten der Qualität.

Die allgemeinen Hinweise: Alle Anbieter verschicken die Postkarten aus dem eigenen Land (in sieben Fällen Deutschland). Leider bietet kein einziger Anbieter die Bezahlung per iTunes-Guthaben an. Für den mehrfachen Versand an mehrere Empfänger kann man in fast allen Apps auf den vorherigen Warenkorb zurückgreifen und die Postkarte schnell editieren.

Kommentare 19 Antworten

  1. Mensch Leute, perfekt! Ich wollte heute Abend danach suchen, denn am Mittwoch geht es in den lang ersehnten Urlaub, natürlich mit iPhone und iPad. Also sag ich hier Danke für einige Stunden Zeitersparnis! :o)

  2. Schaut mal die App „schicke Karte“ an. Mehrere Zahlungsmethoden ohne versteckte Gebühren. Es wird eine echte Briefkarke geklebt. Zudem kann man nicht nur Postkarten, sondern auch Klappkarten gestalten….

  3. Und mein persönlicher Favorit POKAMAX ist auch nicht dabei. Über diese App haben wir bereits ca. hundert Karten geschickt. Die Qualität wurde immer gelobt und es ist sogar Zahlung auf Rechnung möglich. Mit Pixum kamen letztes Jahr zwei Karten nicht an, war aber eine Gratisaktion.

      1. PokaMax hat die Version 2.0 herausgebracht. Postkarten mit Zustell-Garantie und vielen Vorlagen und Collagen. Gibt´s neben der Version als App auch für´s Web und als eine der wenigen Apps sogar für WindowsPhone.
        LG
        Axel

  4. Ich bin auf der Suche nach einer App um „gut und günstig :)“Fotos entwickeln. Meine Tochter schafft es in kürzester Zeit die Patronen des Druckers mit Freundebildern zu entleeren. Macht immer freunde wenn ich mal was drucken muss und den Hinweis vom Drucker bekomme. Danke euch

  5. ich benutze seit längerem „sent by“, 1,39€ Weltweit , 1 Karte war nach 2 Tagen in Australien, verschiedene Zahlungsmöglichkeiten, für Rahmen oder ähnliches kann man ein Foto-Bearbeitungsprogramm nutzen & dann dieses in die Karte stellen, keine smileys oder Stempel, Quali. ist sehr gut

  6. Seit Anfang des Monats, also genau zum Urlaubsbeginn, gibt es eine Postkarten App für Android von JustSend.de. Die App für I-Phone soll noch diesen Monat folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de