Public Beta von macOS High Sierra steht zur Installation bereit

Jetzt können freiwillige Tester auch die Beta von macOS High Sierra ausprobieren.

macos high sierra public beta

Nachdem Apple die Public Beta von iOS 11 am 27. Juni zum Download freigegeben, und sogar erstmals ein öffentliches Beta-Programm für tvOS gestartet hat, kann man jetzt auch macOS High Sierra als Public Beta installieren.

Wenn auch ihr freiwillig als Tester fungieren und das neuste System vorab testen wollt, müsst ihr euch beim Apple Beta Software Program registrieren. Danach gilt es das Zugriffsdienstprogramm zu installieren, um den eigenen Mac zu registrieren. Danach genügt es den Mac App Store zu öffnen, da dieser automatisch das Update auf die Beta-Version von macOS High Sierra zur Installation anbietet. Zuvor solltet ihr natürlich ein Backup angefertigt haben!

Mit diesen Macs ist High Sierra kompatibel

Damit ihr das neuste macOS installieren könnt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein. Ihr müsst OS X 10.7.5 oder neuer installiert haben, 2 GB RAM sowie 8,8 GB freien Speicherplatz bereitstellen. Außerdem sollte man beachten, dass nicht alle Funktionen für alle Mac-Modelle verfügbar gemacht werden. Folgende Mac-Modelle werden unterstützt:

  • MacBook (Ende 2009 oder neuer)
  • MacBook Pro (Mitte 2010 oder neuer)
  • MacBook Air (Ende 2010 oder neuer)
  • Mac mini (Mitte 2010 oder neuer)
  • iMac (Ende 2009 oder neuer)
  • Mac Pro (Mitte 2010 oder neuer)

Wie immer gilt auch hier: Die Installation wird nur auf einem Zweitgerät empfohlen, da es sich weiterhin um eine Beta-Version mit Fehlern handelt. Alle Neuerungen könnt ihr folgendem Video entnehmen.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 2 Antworten

  1. Wenn Sie sich installieren lassen würde. Weigert sich auf die bestehende Partition sich zu installieren, sagt aber nicht warum. Ist ein FusionsDrive mit 2 Partitionen (MacOs & Daten). Hat jemand eine Idee?

  2. Wovon ich auch abraten muß ist eine VM mit macOS mit High Sierra upzudaten.
    Das Problem ist das APFS, das VMWare natürlich nicht kennt.

    Das gilt zumindest für eine VM auf einem PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de