Quartalszahlen: Apple erneut mit Rekordergebnis

In dem sogenannten „Conference Call“ hat Apple die Zahlen für das zweite fiskalische Quartal bekanntgegeben.

Handoff Mac Yosemite iPhone iOS 8Wieder einmal kann Apple von einem Rekordergebnis sprechen. Im zurückliegenden Quartal erzielte der Konzern einen Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 13,6 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 2,33 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Zum Vergleich: Im Quartal zuvor wurde ein Umsatz von 45,6 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 10,2 Milliarden US-Dollar erreicht. Insgesamt sorgen iPhone, Mac & App Store für 27 Umsatzwachstum und 40% Steigerung bei EPS (Gewinn je Aktie).


  • 61,2 Millionen verkaufte iPhones (zuvor 43,7 Millionen)
  • 12,6 Millionen verkaufte iPads (zuvor 16,3 Millionen)
  • 4,5 Millionen verkaufte Macs (zuvor 4,1 Millionen)

Apple Watch ab Ende Juni in anderen Ländern

„Wir sind begeistert über die anhaltende Stärke von iPhone, Mac und dem App Store, die unser bestes, jemals erzieltes Ergebnis in einem März-Quartal getrieben haben“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir sehen einen höheren Anteil an Leuten, die zum iPhone wechseln, als wir in vorherigen Zeiträumen verzeichnet haben und mit der Markteinführung der Apple Watch befinden wir uns in einem spannenden Start in das Juni-Quartal.“

„Die enorme Nachfrage der Kunden nach unseren Produkten und Services im März-Quartal haben das Umsatzwachstum auf 27 Prozent und den EPS-Wachstum auf 40 Prozent ansteigen lassen“, sagt Luca Maestri, CFO von Apple. „Der erzielte Cash-Flow aus dem operativen Geschäft war mit 19,1 Milliarden US-Dollar ebenfalls herausragend.“

Apple gibt folgende Orientierungshilfe für das dritte Quartal im Geschäftsjahr 2015, das übrigens besonders interessant sein wird – dann werden wir erstmals mit ganz offiziellen Zahlen rund um die Apple Watch versorgt. Bisher heißt es von Apple nur: Die Nachfrage ist größer als die Herstellung. „Wir sind derzeit in einer guten Position, die Apple Watch gegen Ende Juni auch in anderen Ländern anbieten zu können“, lässt Tim Cook verlauten.

  • Umsatz zwischen 46 und 48 Milliarden US-Dollar
  • Bruttogewinnspanne zwischen 38,5 und 39,5 Prozent
  • Aufwendungen für das operative Geschäft zwischen 5,65 und 5,75 Milliarden US-Dollar
  • sonstige Erträge/(Aufwendungen) in Höhe von 350 Millionen US-Dollar
  • Steuersatz in Höhe von 26,3 Prozent

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Da könnte Apple doch mal eine Milliarde für die Erdbebenopfer locker machen statt an die Spendenbereitschaft der iTunes-Nutzer zu appellieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de