Quartalszahlen: Apple steigert sich um 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Mal wieder neue Rekorde

In der Nacht hat Apple seine Zahlen für das dritte fiskalische Quartal des Geschäftsjahres 2021 präsentiert, das am 26. Juni zu Ende gegangen ist. Überraschend hat Apple erneut neue Rekorde eingefahren, der Umsatz in einem dritten Quartal lag mit 81,4 Milliarden US-Dollar so hoch wie noch nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte man sich um stolze 36 Prozent steigern.

Der iPhone-Umsatz beträgt 39,57 Milliarden US-Dollar, die Mac-Sparte konnte 8,235 Milliarden US-Dollar einfahren. Das iPad erzielte 7,368 Milliarden US-Dollar, die Kategorie „Wearables, Home and Accessories“ kommt auf 8,775 Milliarden US-Dollar. Wieder stark mit dabei: Die Services erwirtschaftet im dritten fiskalischen Quartal 17,486 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat Apple in allen Kategorien zugelegt.


Tim Cook, CEO von Apple:

„In diesem Quartal haben unsere Teams auf einer Zeit beispielloser Innovation aufgebaut, indem sie leistungsstarke neue Produkte mit unseren Nutzern geteilt haben, zu einer Zeit, in der es noch nie so wichtig war, Technologie zu nutzen, um Menschen überall zu verbinden. Wir arbeiten weiter daran, alles, was wir herstellen, mit den Werten zu durchdringen, die uns ausmachen – indem wir eine neue Generation von Entwicklern dazu inspirieren, das Programmieren zu lernen, indem wir unserem Umweltziel für 2030 näher kommen und indem wir uns der dringenden Aufgabe widmen, eine gerechtere Zukunft zu schaffen.“

Luca Maestri, CFO von Apple:

„Unsere operative Rekordleistung im Juni-Quartal beinhaltete neue Umsatzrekorde in jedem unserer geografischen Segmente, zweistelliges Wachstum in jeder unserer Produktkategorien und ein neues Allzeithoch für unsere installierte Basis aktiver Geräte. Wir erwirtschafteten einen operativen Cashflow in Höhe von 21 Milliarden US-Dollar, schütteten in diesem Quartal fast 29 Milliarden US-Dollar an unsere Aktionäre aus und tätigten weiterhin bedeutende Investitionen in unserem gesamten Unternehmen, um unsere langfristigen Wachstumspläne zu unterstützen.“

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de