Red7: Tolles Kartenspiel ist aufgrund schlechter App keine Empfehlung

Red7 ist ein taktisches Kartenspiel mit einfachen Regeln und einem Multiplayer-Modus, das ein großes Problem hat.

Red7

In Deutschland ist Red7 bisher nicht wirklich bekannt. In den USA kommt das 2014 veröffentlichte Kartenspiel aber schon ziemlich gut an und sammelt auf Amazon 4,6 von 5 möglichen Sternen. Das klassische Spiel kann auch in Deutschland gekauft werden und kostet knapp 15 Euro. Deutlich günstiger wird es im App Store, dort kostet Red7 (App Store-Link) nur 2,99 Euro. Wir haben die Universal-App bereits für euch ausprobiert und sind fasziniert wie frustriert zugleich.

Die Spielregeln in Red7 sind eigentlich ziemlich einfach und werden innerhalb der App in einem kleinen Tutorial erklärt: Gespielt wird mit 49 Karten von 1 bis 7 in sieben verschiedenen Farben, deren Wertigkeit man jederzeit am linken Bildschirmrand sehen kann, die rote 7 ist die höchste Karte des Spiels. Nun muss jeder Spieler vor sich eine höhere Karte ablegen, als es seine Vorgänger getan haben.

In Red7 kann man ganz einfach die Spielregeln ändern

Sollte das nicht möglich sein, hat man aber immer noch die Möglichkeit, die Regeln zu ändern, wenn man eine Karte nicht direkt vor sich, sondern in der Mitte des Bildschirms ablegt. Einige der möglichen Regeln sind beispielsweise: Die höchste Zahl unter 4, die meisten geraden Zahlen, die meisten Zahlen in Folge oder die meisten unterschiedlichen Karten.

Bevor man seinen Zug beendet, sollte man tunlichst darauf achten, dass man bei der aktuellen Regeln die besten Karten auf der Hand hat. Schafft man das nicht, scheidet man aus und die verbleibenden Spieler kämpfen um den Sieg. Auch wenn Red7 zunächst etwas verwirrend klingen mag, ist die Spielidee wirklich klasse.

Das nutzt aber alles nichts, wenn die App wirklich schlecht ist. Red7 ist nicht nur schwach übersetzt, sondern stürzt auch andauernd ab. In unseren Versuchen mit dem iPhone 7 war das beispielsweise mehrfach im Tutorial der Fall, zudem haben wir es nicht geschafft, uns für den Multiplayer-Modus zu registrieren. So blieb uns bisher nur der lokale Modus mit Computer-Gegnern oder mehreren Spielern an einem Gerät. Letztlich gibt es daher keine echte Kaufempfehlung für Red7, auch wenn die Spielidee durchaus gelungen ist.

Kommentare 1 Antwort

  1. Hallo Fabian,
    vielen Dank für diese Rezension zu diesem Spiel!
    Obwohl Du die App recht negativ bewertet hast, hat mich das Kartenspiel dahinter sofort fasziniert. Ich habe mir dieses bestellt, war dann aber mit der englischen Anleitung doch etwas gefordert. Glücklicherweise gibt es im Netz eine deutsche Übersetzung und auch einen guten Test auf einer österreichischen Spieleseite.
    Trotzdem habe ich mir das iOS Spiel dann doch noch gekauft, nachdem ich sah, dass die App zwischendurch aktualisiert wurde.
    Und mit der App bin ich jetzt dabei die verschiedenen Regelvariationen zu verstehen.
    Die von Dir beschriebenen Fehler scheinen behoben zu sein, zumindest kann ich die App bisher gut nutzen.
    Online Spiele gegen Freunde habe ich noch nicht probiert. Bin gerade dabei Freunde dazu zu überreden, sich mit dem Spiel auseinanderzusetzen.

    Aber Dein Artikel war für mich ein wirklich toller Hinweis auf dieses interessante Spiel! Danke!

    Gruß Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de