Sensei: Umfassendes Systemwerkzeug ab sofort erhältlich

Im Jahresabo oder als Einmalkauf

Der schwedische Entwickler Oskar Groth stellt mit Sensei ein Tool für den Mac zur Verfügung, das sich als Systemwerkzeug versteht. Das Programm hat den Beta-Status verlassen und steht ab sofort zum Download bereit.

Mit Sensei könnt ihr euch umfasend über euren Mac informieren. Unter anderem gibt es ein übersichtliches Dashboard, auf dem ihr Daten und Infos zum Akku, Speicherplatz, RAM, CPU, Grafikkarten und mehr einsehen könnt. Des Weiteren könnt ihr auch schnell und einfach große Dateien ausfindig machen und diese von der Festplatte löschen.


Zu den weiteren Funktionen zählen eine Benchmark-Funktion, Informationen zur Gesundheit der integrierten Festplatten, Statistiken in Echtzeit und mehr. Ebenso kümmert sich Sensei um installierte Apps und bietet eine Schnelloption zur Löschung.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist Sensei nur in englischer und schwedischer Sprache vorliegend, eine deutsche Übersetzung ist aber in Arbeit. Der Download ist vorerst kostenlos, die Lizenz für 1 Jahr kostet dann 34,51 Euro. Optional kann man eine Lifetime-Lizenz für 70,20 Euro kaufen. Der Download ist 18,4 MB groß, für macOS Catalina und neuer optimiert und kann 14 Tage kostenlos getestet werden. Übrigens: Sensei ist auch in einem hellen Layout verfügbar.

Kommentare 4 Antworten

  1. Warum ist die App teurer als bspw. Affinity oder 1Password? Kann nicht erkennen was die App mir bietet außer deinstallieren von Apps und von großen Dateien. Da gibt es andere freie Alternativen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de