Shatter Alley: Der Brick-Breaker mit den coolen Beats

Diese Neuerscheinung haben wir in der vergangenen Woche doch glatt übersehen: Shatter Alley ist ein tolles Premium-Spiel für alle Brick-Breaker-Liebhaber.

Shatter AlleyDas Spielprinzip ist so alt wie die Menschheit. Nun, zumindest fast. Brick-Breaker gibt es eigentlich schon solange, wie es Videospiele gibt und selbst der Urvater Pong ist ja irgendwie damit vergleichbar. Man steuert eine Plattform, schießt damit Bälle durch die Gegend und versucht Objekte zu treffen – in diesem Falle Steine, die vom oberen Bildschirmrand nach unten fallen.

In Shatter Alley (App Store-Link) ist genau das wirklich sehr gut umgesetzt. Die Universal-App kann seit einigen Tagen für 2,69 Euro auf iPhone und iPad geladen werden und setzt mindestens iOS 6 voraus. Im Mittelpunkt stehen neben der Action auf dem Bildschirm zwölf verschiedene Songs mit heißen Beats, die dem Spiel auch optisch einen neuen Anstrich verpassen.

Im Gegensatz zu anderen Brick-Breakern steuert man in Shatter Alley keine Plattformen, sondern verwendet die eigenen Fingerspitzen als Plattformen. Wenn man durch einen Fingertipp in der oberen Zone einen neuen Ball ins Spiel gebracht hat, kann man diesen einfach mit dem Finger antippen, wenn er in der unteren Zone angekommen ist. Das funktioniert nach ein, zwei Proberunden erstaunlich gut und man kann die Bälle sogar in die gewünschte Richtung steuern.

Mit wie vielen Bällen man gleichzeitig spielt, bleibt dem Nutzer selbst überlassen – nach oben sind in Shatter Alley eigentlich keine Grenzen gesetzt. Es gibt aber zwei Beschränkungen: Man darf nur drei Bälle nach unten durchlassen und die Steine dürfen nicht die rote Linie erreichen. Hat man die Steine so weit weggespielt, dass die Bälle an die Decke treffen, steigt die Geschwindigkeit an – so kann man noch mehr Punkte sammeln.

Weitere Regeln gibt es in Shatter Alley nicht. Es geht lediglich darum, einen möglichst hohen Punktestand zu erreichen – genau wie in einem klassischen Brick-Breaker. Angesichts des Preises, der ohnehin schon als Einführungspreis mit 40 Prozent Rabatt zu verstehen ist, mag das für Nutzer, die nur mal in das Genre herein schnuppern wollen, etwas viel sein. Wer aber gerne in Brick-Breakern auf Highscore-Jagd geht, dürfte an Shatter Alley Gefallen finden. Einige Eindrücke gibt es im folgenden Trailer.

Trailer: Shatter Alley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de