Shaun das Schaf – Schafe scheren: Neuer kostenloser Endless-Runner von Aardman Animations

Im März 2015 soll ein neuer Shaun das Schaf-Film in die deutschen Kinos kommen. Mit dem Endless Runner Shaun das Schaf – Schafe scheren wird schon jetzt die Werbetrommel gerührt.

Shaun das Schaf - Schafe scherenShaun das Schaf – Schafe scheren ist entgegen seines Titels kein simples „Ich-kümmere-mich-um-mein-Schaf“-Spielchen oder ein Wettkampf im Schnell-Scheren von Schafen – hierbei handelt es sich um einen Endless Runner, in den man Shaun und seine Freunde vor dem bösen Tierfänger Trumper und seinem PickUp-Truck bewahren muss. Dazu ist einiges an Schnelligkeit, Geschick und Reaktion notwendig, um die kleine Herde über Hindernisse springen, durch Rohre hindurch gleiten oder auch wackelige Plattformen hinauf hüpfen zu lassen.


Laut eigenen Aussagen des Aardman-Entwickler-Teams eignet sich Shaun das Schaf – Schafe scheren (App Store-Link) auch für Kinder im Alter zwischen 9 und 11 Jahren. Wohl auch aus diesem Grund hat man im Spiel erfreulicherweise auf In-App-Käufe verzichtet, muss dafür aber auch mit einem relativ hohen Schwierigkeitsgrad Vorlieb nehmen, mit dem Kinder des entsprechenden Alters wohl Probleme bekommen können. Nichts desto trotz kann Shaun das Schaf – Schafe scheren als Universal-App kostenlos auf alle Geräte mit 68 MB freiem Speicherplatz und iOS 6.0 oder neuer geladen werden.

Game-Design macht es schwierig, Hindernisse frühzeitig zu erkennen

Die kleine Herde um Shaun das Schaf rennt im Pulk durch eine Großstadt und trifft dort auf allerhand Hindernisse, die je nach Ausführung mit Fingertipps oder Wischgesten umgangen werden müssen. Zudem heißt es, auf dem Weg kleine grüne Grasballen einzusammeln, die, sofern genug vorhanden sind, einen Energieschub auslösen können, mit dem sich die Schafherde kurzfristig einen kleinen Vorsprung vor dem Tierfänger Trumper verschaffen kann. Stößt man zwecks mangelnder Koordination oder schlechter Reaktion gegen ein Hindernis, kommt Trumper gefährlich nahe und zieht so nach und nach die Schafe auf seinen PickUp-Truck.

Bedingt durch die zwar schön gestalteten Stadtansichten im Hintergrund ist es allerdings auch nicht immer einfach, die Hindernisse frühzeitig zu erkennen, da sie sich in vielen Fällen nicht signifikant vom Hintergrund abheben. Auch ich hatte so meine lieben Probleme, einen annehmbaren Highscore im Game Center zu erreichen. Belohnt wird man bei Erfolg allerdings immerhin mit kleinen Videoausschnitten aus dem bald im Kino anlaufenden Shaun das Schaf-Film.

Eltern, die ihre Kinder mit dem Spiel allein lassen, sollten zudem wissen, dass neben der Game Center-Anbindung auch Buttons für soziale Netzwerke in Shaun das Schaf – Schafe scheren integriert worden sind. Hier ist Vorsicht geboten, wenn die Kleinen nicht jeden Spielstand bei Facebook oder Twitter teilen sollen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de