Solange der Vorrat reicht: Apple hat Abverkauf des iMac Pro gestartet

Lohnt sich ein Kauf?

Apple hat im Dezember 2017 den iMac Pro vorgestellt – ein Desktop-Rechner mit extrem viel Rechenpower. Falls ihr solch ein iMac Pro haben wollt, solltet ihr euch nicht zu viel Zeit lassen. Denn: Apple stellt den Verkauf des iMac Pro in Kürze ein und hat den Abverkauf gestartet. Aktuell kann man nur noch die Version mit 3,0 GHz 10‑Core Intel Xeon W Prozessor, 32 GB RAM und 1 TB SSD für 5499 Euro kaufen.

Warum Apple den iMac Pro aufs Abstellgleis schiebt? Laut Apple würden die meisten Kunden zu einem High-End iMac aus dem Jahre 2020 greifen. Wer darüber hinaus mehr Power benötigt, entscheidet sich für einen Mac Pro.


Unklar ist aktuell, ob Apple den iMac Pro komplett einstellt oder in Zukunft eine neue Version vorstellen wird. Des Weiteren wird ja auch ein iMac mit Apple Silicon erwartet – und ab diesem Zeitpunkt ist der iMac Pro für viele sowieso obsolet. Gleichzeitig steht auch ein Mac Pro Mini im Raum.

Generell würde ich sagen: Ein Kauf lohnt sich nicht. Eventuell für das eigene Apple-Museum. Ansonsten würde ich auf einen neuen iMac mit Apple Silicon warten.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Der iMac Pro ist ein tolles Produkt!! Dennoch gibt es jetzt bessre Alternativen. Hab vom iMac Pro zum Macbook Air M1 gewechselt. Externer 4k USB-C Monitor und fertig. Der Samsung M7 4k würde mir gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de