Steve Jobs tritt zurück – Tim Cook neuer CEO

Eigentlich findet ihr bei uns nur Nachrichten zu Apps oder Zubehör für eure iDevices. Doch eine wichtige Nachricht über das Unternehmen Apple möchten wir euch nicht vorenthalten.

Fast jeder hat sicherlich den Namen Steve Jobs im Zusammenhang mit Apple schon einmal gehört. Steve Jobs war bis gestern CEO des Unternehmens und hat nun seinen Rücktritt erklärt. Als Nachfolger wird Tim Cook, der bisher Chief Operations Officer war, benannt.


Steve hat Apple zu dem gemacht was es heute ist – das innovativste und wertvollste Technologie-Unternehmen der Welt. Seine Ideen haben Apple an die Spitze katapultiert und viele versuchen diese Ideen zu kopieren, doch an den Standard kommt niemand heran. Wir hoffen natürlich, dass Tim Cook weiterhin tolle Ideen und Vorschläge einbringen kann, damit Apple uns mit weiteren innovativen Produkten überraschen kann.

Doch Steve Jobs ist nicht aus der Welt. Er gibt zwar seinen Posten als Geschäftsführer auf, doch dem Aufsichtsrat bleibt er trotzdem als Vorsitzender erhalten.

Genaue Gründe gibt Steve in seinem Schreiben nicht an, doch er erklärt seinen Rücktritt mit folgenden Worten: „Ich habe immer gesagt, wenn der Tag kommen sollte, an dem ich meinen Aufgaben und Pflichten als Apple-Chef nicht mehr nachkommen kann, werde ich es euch sofort wissen lassen. Unglücklicherweise ist der Tag gekommen.“

Mit den Erfahrungen, die Tim Cook als COO sammeln konnte, sollte er das Unternehmen weiterhin an der Spitze halten können. Wir danken Steve für die tollen Produkte, netten Keynotes und passenden Sprüchen – doch sehen auch in die Zukunft und hoffen auf weitere Innovationen.

Anzeige

Kommentare 91 Antworten

  1. Klar hat Jobs einiges an starker Arbeit geleistet und als innovativ kann man Apple ohne weiteres bezeichnen… aber das ist schon etwas sehr dick aufgetragen:

    „Steve hat Apple zu dem gemacht was es heute ist – das innovativste und wertvollste Technologie-Unternehmen der Welt. Seine Ideen haben Apple an die Spitze katapultiert und viele versuchen diese Ideen zu kopieren, doch an den Standard kommt niemand heran. „

      1. Wahr ist es nicht. Tabletts gab es schon vor dem iPad. Gates hatte schon eins bei der Win 7 Vorstellung gezeigt. Hat sich nur nicht durchgesetzt.
        Was Jobs konnte war Marketing und die Produkte gut an den Mann / Frau bringen und es als seine Idee verkaufen.

        Von daher sehe es auch als „dick aufgetragen“ an.

        1. Das ist SO nicht richtig.

          Natürlich gab es andere Tablet-Computer — jedoch nur BIS Apple sein iPad (-Konzept) an den Mann gebracht hat. Seitdem ist die „erste“ Tablet-Form vom Markt verschwunden.

          Zufall?

          Ähnliches trifft auf iPod & Co. zu: es gab vorher schon ne Menge funktionsreicher MP3-Player; aber den „Mut“ zu haben, aufgrund der Bedienbarkeit – auch und gerade für Omi und Opi – Funktionen wegzulassen, hat er (oder das Apple [Design] -Team).

    1. Du weist schon, dass Steve Jobs die Ideen mit dem iPod bis hin zum iPad hatte? Vor dem ersten iPod konnte man die Aktien für ein „Apple und ein Ei“ bekommen. Wer damals zu geschlagen hätte wäre heute Reich.

      1. @WhoTheHeck: Solche unnötigen und macho-mäßigen Kommentare solltest du dir in Zukunft lieber sparen. Sowas will hier keiner lesen und lustig oder so ist es auch nicht… 🙁

        Dir scheint nicht bewußt zu sein, dass auch Frauen für Appgefahren schreiben… ;0)

        1. …wie kannst Du Dir anmassen zu beurteilen, was andere hier lesen wollen und was nicht? Vielleicht mag es ja auf Dich persönlich zutreffen, ich verbitte mir aber, daß Du für andere und somit auch für mich sprichst!

          1. Glaub mir, es ist mir herzlich egal, was du dir verbittest! Vielleicht solltest du lieber mal genauer gucken, was du hier verteidigst… Weil wenn du hier frauenfeindliche Kommentare gutheißt und lesen möchtest, bist du falsch am Platz!!!

            BTW: Und falls du nicht denselben „Fehler“ wie ich machen möchtest, solltest du nur für dich und nicht für alle anderen sprechen. Ich werde das übrigens zukünftig berücksichtigen und künftig nur mehr Formulierungen wie „keiner (außer KreWo)“ o.ä. verwenden! Gut so? ;0)

          2. Leider verstehst DU scheinbar das Grundproblem nicht… es geht mir nicht um frauenfeindliche Kommentare und ob ich die gut finde oder nicht. Es mag ein „ungünstiger Zufall“ sein, daß Du Dich bei einem solchen Thema einfach im Ton vergreifst und Dir anmasst für alle User zu sprechen. Genau darum geht es mir, um nicht mehr, aber auch nicht weniger.
            Bisher dachte ich auch, daß Du einer der Forumsuser bist, die über ein Mindestmaß an Benehmen, Stil und Umgangsformen verfügen. Deinem Antwortpost entnehme ich nunmehr, daß Du scheinbar weder kritikfähig bist noch über entsprechende Umgangsformen verfügst. Wie sonst kann ich mir Deinen aggressiven Kommentar erklären?
            Schalte doch bitte mal einen Gang herunter und überlege Dir, ob Du eine solche Antwort wie von Dir gegeben haben wolltest.
            In diesem Sinne, zukünftig wird alles besser…

            Übrigens, auch ich heiße frauenfeindliche Kommentare nicht gut… ich konnte aber sehr wohl das „zwinkernde Auge“ erkennen…

          3. Kennst du das „Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus.“. Ich würde deinen „Wie kannst du es wagen…“-Ausritt nicht gerade als stilvolle und oder konstruktive Kritik bezeichnen.

            Und ein „Ar***loch“-Sager o.ä. wird auch durch einen Smilie nicht witzig!

          4. Oh, wie Recht Du hast… Wie man in den Wald hineinruft… nur habe ich nicht hineingerufen, sondern heraus.
            Und, wie bereits ausgeführt, finde ich Deine aggressiven Antworten erschreckend und absolut unverhältnismäßig.
            Auch muß ich mich von Dir nicht beleidigen lassen, über ein Mindestmaß an Benehmen und Achtung vor anderen solltest Du doch verfügen, oder?
            Vielleicht atmest Du jetzt einmal tief durch und überlegst Dir, wie Du selbst gern behandelt werden willst… und dann behandele doch andere Menschen bitte auch so…
            Und selbst wenn Du diese, Deine Tonlage unproblematisch findest, gehören bestimmte Wörter, egal ob ausgeschrieben oder nicht, nicht in ein solches Forum… zumindest ist dies meine persönliche Ansicht (um beim eigentlichen Disput zu bleiben).
            Vielleicht gehst Du auch einfach noch zurück zum Anfang des Posts und erkennst das eigentliche Grundproblem… DU masst Dir an für alle user, also auch für mich, zu sprechen… soviel Arroganz ist schon bemerkenswert. und genau dagegen verwehre ich mich. Dies steht Dir einfach nicht zu… das verstehst Du schon, oder?
            Und nochmal, um das zugrundeliegende Thema (Machosprüche) geht es dabei nicht…

          5. Ich begreife folgendes: Du bist ein Prinzipienreiter und konstruierst aus einem „das will hier keiner lesen“ jede Menge wilder Anschuldigungen. Du darfst mich offenbar „angreifen“ wie’s dir beliebt, aber ich bin aggressiv. Ach ja, und arrogant und anmaßend bin ich obendrein, weil ich mit „will hier keiner lesen“ für alle (und damit auch dich) gesprochen habe.

            Da kann sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden. Für mich ist die Sache hier erledigt. Glaub‘ doch was du willst…

          6. OK, belassen wir es dabei… freundlich gesagt, willst Du es offensichtlich nicht verstehen… Das ist Dein gutes Recht.

            PS: Es liegt mir wenig ferner, als Dich irgendwie „anzugreifen“.

            Vielleicht reflektierst Du ja dennoch Dein Auftreten und „denkst“ beim nächsten Mal vorher einmal mehr darüber nach, was Du von Dir gibst.
            Dies wäre eine freundliche Bitte von mir an Dich.

            Sei gegrüßt und nimm’s nicht so schwer…

        2. @gerraldo:
          Wenn meinen Beitrag jemandem nicht gefällt klickt er/sie einfach auf „dislike“ und damit hat sichs. Aber die like/dislike Bewertung sieht, entgegen deiner Beurteilung, etwas anders aus.
          Ich wollte hier eigentlich auch keinesfalls machomäßig rüberkommen. So bin ich nicht. Das war nur ein klitzekleiner Scherz, den so manche Frau, die ich persönlich kenn, auch scherzhaft aufgenommen hätte.
          Naja, eigentlich les ich deine Kommentare immer sehr gerne, da kann ich den hier ganz gut verkraften 🙂

          In diesem Sinne: smile and the world smiles with you! 😉

          1. Na ja, ich find’s noch immer nicht witzig und die Frau oder das Mädel zu deren Kommentar du das gepostet hast, vermutlich auch nicht.

            Ich bin beileibe kein Verfechter der „political correctness“, aber wenn man deine „witzige“ Bemerkung nur versteht, wenn man dich näher kennt, deine jetzige Erklärung gelesen hat oder ähnlich gepolt ist, denkt sich halt so mancher seinen Teil…

          2. Wie bin ich denn „gepolt“? o.O und was denkst du denn über mich? Dass ich ein obercooler Check bin, der jeden Tag ne andere hat und immer mit seinen Kumpels umherzieht? Wenn ja, dann liegst du zu 100% daneben. Aber denk halt was du willst.
            Mensch Mensch Mensch, was es ausmacht einen klitzekleinen Kommentar abzugeben…
            Naja, das hin- und hergerede bringt ja jetzt auch nix. Ich habe dir gesagt, dass da keinerlei Boshaftigkeit dahinter gesteckt hat und es nur ein Spaß war.
            Wenn dir das nicht reicht, dann verurteile mich eben als Arschloch. Ich werd drüber hinweg kommen.

          3. Im übrigen:
            Ich habe mit meinem „Weiber“-Kommentar verallgemeinert und du mit deinem „das will keiner lesen“-Kommentar ebenfalls.
            Ich habe mich dafür entschuldigt und du ebenfalls.
            Wir nehmen uns garnicht so viel ;P

          4. Weiber – Ist in meinen Augen kein Spaß, zumal Du mich nicht mal kennst!

            Ich habe lediglich eine/meine Feststellung gepostet, da kommst Du mir derart blöd, also etwas mehr Zurückhaltung bitte!

          5. Nicht uninteressant, sondern längst bekannt … schaue bei Appgefahren rein um neue und interessante Apps zu finden, stattdessen finde ich „Nachrichten“ … dafür habe ich N24 😉

            Sorry angenommen …

          6. Darum geht’s nicht. Es geht darum, dass so ein unüberlegter Sager Leute (Frauen) verletzt, beleidigt und herabsetzt. Ich mag diesen ganzen „political correctness“-Schei** auch nicht besonders, aber manche Sachen müssen nicht sein!

            Überleg‘ dir mal, was du geschrieben hättest, wenn ein Typ den von dir beanstandeten Kommentar geschrieben hätte!? Na…? „Kerle“ wär’s sicher nicht gewesen, oder?! ;0)

          7. Na jetzt wirds Quatsch. Inzwischen hat mir sogar Shopgirl meine „Dreistigkeit“ verziehen. Denk was du willst, mir ists jetzt echt zu kindisch.

          8. Meine obige Antwort hätte weiter oben unter deinem „Wie bin ich den gepolt?“ stehen sollen (keine Ahnung warum die hier unten steht?). Ich finde das ja OK, was du dann geschrieben hast. Ich wollte zu deiner Frage nur erklären, dass ich nix Komisches über dich annehme (wie von dir vermutet) – du fandest es witzig, ich nicht, wir haben drüber diskutiert, du wolltest niemanden beleidigen, Shopgirl fand’s auch nicht so toll, viele andere User schon, auch gut.

            Ich hatte mir nur inzwischen überlegt, dass es eigentlich kein entsprechendes männliches Pendant zu „W**ber“ gibt (weil „Kerle“ isses nicht) und mich gefragt, was du bei einem Typen geschrieben hättest…

            Sorry, wenn das durch die „Verschiebung“ irgendwie komisch rüberkam, ich wollte das nicht nochmal anheizen!

          9. @Gerraldo: Wenn WhoTheHack statt „Weiber“ „Frauen“ geschrieben hätte, hättest du das nicht bemängelt? Ich denke mal, dass er einfach auf einen dämlichen (oh, entschuldige jetzt schon mal mein Wortspiel…) Kommentar reagiert hat. Ist Kritik an Kommentaren offensichtlich weiblicher User verboten?
            Und zuletzt: wenn sich eine Frau darüber beschwert hätte, könnte ich deine Unterstützung verstehen, aber statt zu schmunzeln wird hier lieber endlos aufeinander eingedroschen. Und auch noch am eigentlichen Thema vorbei!

          10. Naja, schieben wirs mal auf die hitzigen Tage und haben uns alle wieder lieb. Ich will hier niemandem was böses, das ist jetzt hoffentlich klar. Und damit gut jetzt.
            Schönes Wochenende!

          11. Natürlich dürfen hier (und auch überall sonst) Frauen kritisiert werden, aber bitte nicht, indem sie auf ihre Weiblichkeit reduziert werden. Leider werden solche Sager oft unbedacht geäußert, ohne die ganzen Ober- und Untertöne zu bedenken, die da mitschwingen. (Wie wenn man einen pubertierenden Jüngling mit „du bist ja noch ein Kind“ abschmettern will o.ä.)

            Und ob der ursprüngliche Kommentar d*mlich war oder nicht, hatte ja wohl nix mit dem Geschlecht zu tun, oder?!

          12. So weit ist es schon: jetzt traust du dich – mit Rücksicht auf die Frauen? – nicht mal mehr „dämlich“ auszuschreiben?! 😉
            Und du bist der Meinung, Frauen dürfen kritisiert werden?
            Das entsprechende Gegenteil zu „Weiber“ ist „Männer“, so weit ich weiß; und für mich ist weder das Eine, noch das Andere ein vergeltungswürdiges Schimpfwort.
            Ich sage es nochmal: solange sich der Angesprochene nicht darüber mokiert, steht es niemand anderem zu, sich zu darüber aufzuregen!

    1. Ja, also über die aktuelle Situation in Libyen werden wir auch in Zukunft garantiert nicht berichten. Aber wenn es mal einen Artikel gibt, der das Unternehmen, um deren Produkte und Software wir uns hier kümmern, sollte man das doch so hinnehmen. Zudem es, gemessen an der Anzahl der Kommentare hier, auch für viele ein wichtiger Beitrag ist.

          1. Geht es jetzt hier um die Vorstellung und Beurteilung von Apps oder ist das ein Diskussionsforum über den Herrn Jobs?

      1. Ganz ehrlich habe ich diese Nachricht bei Euch auch erwartet. In einem Forum über eine Serie würde sich ja auch niemand darüber beschweren, wenn es einen Artikel gebe in dem der Tod des Schöpfers betrauert wird. Ohne Steve würden wir sicherlich heute noch alle mit Telefonen rumrennen mit denen man notdürftig Mails abrufen und vielleicht drei jambaabo Spiele spielen können. Steve ist, Gott sei dank, noch nicht Tod, aber sein endgültiges Ende bei Apple ist schon ein sehr trauriges Ereignis in der Firmengeschichte von Apple.
        Ich hätte ihn lieber als Greis in Rente gehen gesehen, als das er sich seinem krebsleiden geschlagen geben muss.

    1. Glaube aber wird er nicht! Leider.…
      Seine Krankheit ist aber auch ziemlich Brutal…
      Die meisten sterben bei dieser Krankheit nach ca.5 Jahren…
      Wie gesagt leider……

  2. Letztendlich war das ja wegen seinem Krebsleiden abzusehen und auch zu erwarten leider.

    Denke er würde es nicht aus der Hand geben wenn es nicht doch schlechter um ihn stehen würde als man vielleicht vermutet.

    Schade ist es natürlich aber der absolut richtige Schritt.
    Gesundheit geht vor. Vielleicht erholt er sich ja nochmal ein bisschen oder geniesst zumindest die Zeit die ihm noch bleibt.

    Es kann und muss such ohne ihn weitergehen.
    Das wird es auch früher oder später.
    Ist natürlich erstmal etwas schwerer weil er ja quasi das Unternehmen verkörpert.

    Es würd weitergehen und wir können uns definitiv auch weiterhin an Apple Produkten erfreuen.

  3. An den Apple-Aufsichtsrat und die Apple-Gemeinschaft:

    Ich habe immer gesagt, dass wenn jemals der Tag kommen sollte, an dem ich nicht länger meine Aufgaben und Erwartungen als CEO von Apple erfüllen kann, ich der erste wäre, der Euch das wissen lässt. Leider ist dieser Tag gekommen.

    Ich trete hiermit als CEO von Apple zurück. Ich möchte, so der Aufsichtsrat dies für möglich hält, als Vorsitzender des Aufsichtsrats, als Aufsichtsratsmitglied und Mitarbeiter von Apple behilflich sein.

    Was meinen Nachfolger angeht, empfehle ich mit Nachdruck, dass wir unseren Nachfolgeplan erfüllen und Tim Cook zum CEO von Apple ernennen.

    Ich glaube, dass die besten und innovativsten Tage noch vor Apple liegen. Und ich freue mich darauf, den Erfolg von Apple in einer neuen Rolle zu sehen und dazu beizutragen.

    Ich habe bei Apple einige der besten Freunde in meinem Leben gefunden und ich danke Euch allen für die vielen Jahre, die ich neben Euch arbeiten konnte.

    Steve

    Das ist nochmal der Brief von Steve Jobs…

    Get well Stevie!!

    1. Und wieso hat er keine tollen Ideen mehr?! Es hat nur einen CEO-Wechsel gegeben! Mitunter könnte sogar das Gegenteil der Fall sein und er kann sich jetzt mehr auf seine guten Ideen konzentrieren!!! ;0)

      CEO = Firmen-Boss nicht kreativer od. Entwicklungs-Leiter

  4. Schade dass Steve Jobs zurück getreten ist 🙁

    Aber wenn es nicht mehr geht, dann geht es nicht mehr.

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass es nun Flash gibt.

    1. ich weiss ehrlich nicht warum du soviele dislikes hast. ich hoffe auch jeden tag aufs neue. auch wenn jobs das auch schon abgewiesen hat.

  5. Ich kann die bilderpräsentation von ntv über Jobs nur empfehlen! Da seht ihr, dass es nicht sicher ist ob er Krebs hat, was sein Problem aktuell ist und wie es mit Apple mal runter und mal rauf ging… Echt interessant!

  6. Ihr braucht doch nicht alle dermaßen übertreiben !!!!

    Er ist nicht Tod, nur zurückgetreten !!!

    Das wird wahrscheinlich kaum Änderungen für den Kunden haben, da er ja Apple nicht allein regiert hat wie ein Diktator sondern wie jetzt Cook auch sich mit den anderen austauscht und gemeinsame Entschlüsse fast.

    Dann haben wir halt ein anderes Gesicht vor der Keynote Kamera, macht das was mit dem Endprodukt ?

    Stellt euch vor euch würde ein 85 Jahre Alter Mann das neue iPad 23 vorstellen, irgendwann muss es halt passieren, regt euch doch nicht so auf, wie gesagt, er ist nicht Tod !

    Ich hoffe dass das jetzt mal bei euch abgekommen ist 😉

    1. Danke, ich füge mal noch was hinzu (meinen Senf) :
      Unser Steve war zwar der Boss er war aber nicht der eigentliche Kreative/Erfinder.
      Er hat nicht das Design erworfen, auch die Technik ist nicht sein Werk – er hat alles koordiniert, war der Marketing-Mann der auf den Keynotes seine Marke Apple präsentiert. Mehr nicht.
      Im Hintergrund arbeiten jetzt gerade (sofern sie nicht Ferien haben ) die Kreativen (Entwickler, Designer, Techniker).

    2. Er war es sicher nicht alleine, aber ehr hat schon den größten Anteil an den Entwicklungen. Selbst wenn er nicht alles erfunden hat kann man ihn sich mit einem Regisseur vergleichen.
      Nehme die 20 besten Schauspieler, die du dir vorstellen kannst und einen schlechten Regisseur und der Film wird sicher nicht grandios, aber ein sehr guter Regisseur kann mit Leihendarstellern ein Meisterwerk erschaffen.
      Leider habe ich den Link nicht mehr, in einem Interview mit einem ehemaligen Apple Angestellten wurde geschildert, das KEINE Entscheidung bei Apple ohne Steve getroffen wurde.
      Das wird sich jetzt sicher ändern, aber ich hoffe, das Steve viel von seinem Gespür an seine Gefolge weitergeben konnte.

        1. Stimmt, das stand da auch drinnen und ist sicher nicht gut zu heißen, aber es ging hier ja eher darum wie wichtige Steve für Apple war und/oder ist.

    1. Ich musste erst mal stundenlang weinen und jetzt ist mir auch noch ganz schlecht zumute *Ironie aus*
      was habt ihr alle?
      In der Wirtschaftswelt wechseln täglich irgendwelche Bosse – dieses Applevolk soll wer verstehen 😉

  7. Ohne Ihn ist Apple nicht das, zu was in den letzten Jahren geworden ist.
    Bin gespannt wie sich das in den nächsten Jahren entwickelt…

      1. Sprich: an den Produkten ändert sich gar nichts, langfristig auch nicht an dem Erfolg des Apfels – nur die Keynote bekommt mal ein neues Gesicht 🙂

      2. Das hatten wir schon mal, da ging es nicht so gut, aber diesmal bleibt Steve ja noch ein bisschen und Apple ist auch allgemein wesentlich besser auf gestellt. Apple ist eben keine 08/15-Firma. 😉 Das soll jetzt aber auch nicht die Leistung des ganzen Team schmälern.

        1. Ich glaub das liegt an den Nutzern, die hier teilweise ganz aus dem Häuschen sind („ich bin echt geschockt“, „u are Apfel Steve“, „eine Ära“ etc.)
          Weiß auch nicht recht den fehlt jetzt irgendwie der „Jobs“-Effekt der mich wohl nicht sonderlich kümmert 🙂

  8. Ich finde, es war klar, dass Herr Jobs zurücktreten wird, nicht weil er relativ alt ist oder so, weil er einfach todkrank ist! Habt ihr euch den mal angeguckt, bei der letzten Keynote?? Mann, war der ausgemergelt und blass…

  9. Ja – aber er hätte auch nichts daran ändern können wenn er schon früher aus Apple ausgestiegen wäre. Bei zu spät entdecktem Krebs (Ausnahme Lymphdrüsenkrebs und einigen weißen Hautkrebsarten) ist meistens nichts mehr zu machen – und gerade bei Bauchspeicheldrüsenkrebs, wie bei Steve Jobs, sieht es ganz schlecht aus.

    Auch der Sohn von Burda (der ist immerhin Milliardär) ist vor einigen Jahren im Alter von 33 an Darmkrebs gestorben.

    Da ist die Medizin, wenn man es zu spät entdeckt, heute leider immer noch machtlos – egal wie reich man ist.

    Man kann soviel Geld haben wie man will.. Irgendwann erwischt es jeden.

  10. Jobs war wahrlich kein angenehmer Chef (Stasi-Methoden etc.) . Auch viele technische Einschränkungen wie kein Flash, etc. sind für uns Apple-User auch nicht besonders toll. Aber mal ganz ehrlich: Was ist Apple ohne Jobs? Klar wird Apple weiter Milliarden verdienen. Ich denke aber, dass die Konkurrenz jetzt aufatmet und in ein paar Jahren aufholen wird. Apple sollte sich warm anziehen ! Vielleicht auch gar nicht mal so schlecht für uns Apple-Users. Konkurrenz belebt ja schließlich das Geschäft und damit auch die Ideen. Bin mal gespannt was noch so auf uns zu kommt 😉

      1. Ich hatte vor kurzem mal die eher ein Galaxy S2 zu testen und ganz ehrlich ich würde es nur bedingt weiter empfehlen. Multitouch ist träge und das out of the Box Gefühl ist auch nicht gerade der Hit. Ich will ein Telefon, dass ich anschalte und dann komplett benutzen kann, ohne 15 Einstellungen machen zu müssen. Die vielen unterschiedlichen Stores finde ich ganz ehrlich auch nicht gerade angenehm. Widgets sind zwar nett, aber wie man sie bei Androide einrichtet ist auch alles andere als intuitiv, da verzichte ich dann doch lieber erstmal darauf. …

  11. Vielleicht haben die Apple User ja jetzt eine Chance in Zukunft Flash Player auf dem iPad zu bekommen. Ich würde mir heute kein iPad mehr kaufen wenn keine Flashs abspielbar wären.

    1. Wieso eigentlich heute? Man konnte noch nie standardmaessig Flash abspielen. Erkundige dich mal ueber den Nachfolger. Jemand der als Das Genie hinter der markartung der ipads bezeichnet wird, soll einen anderen Kurs fahren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de