Apple Stores in Großbritannien: Apple fordert Mietsenkung um bis zu 50 Prozent Corona-Pandemie als Grund angeführt

Corona-Pandemie als Grund angeführt

Apple sorgt erneut für negative Schlagzeilen: Einem Bericht der britischen Zeitung The Times zufolge verlangt der Konzern aus Cupertino für die insgesamt 38 Apples Stores in Großbritannien eine Mietsenkung um bis zu 50 Prozent von den Vermietern. Als Begründung führt Apple die Coronavirus-Pandemie an und die damit verbundene Angleichung an andere gewerbliche Mieter, die derzeit von Mietsenkungen profitieren.

Weiterlesen


iPhone 12: Neue Modelle sollen erst ab Ende Oktober ausgeliefert werden Verzögerungen durch Coronavirus-Pandemie

Verzögerungen durch Coronavirus-Pandemie

Zu den neuen iPhone 12-Modellen wurde in den letzten Wochen und Monaten schon so einiges geschrieben. Ausstattung, Modellvarianten, Größen, Zulieferer – die Liste der Prognosen ist lang. Aber wann dürfen wir die neue Generation endlich selbst in den Händen halten? Ein neuer Bericht vom japanischen Magazin Mac Otakara geht davon aus, dass wir uns noch etwas länger als sonst gedulden müssen.

Weiterlesen

Datenspende-App vom RKI: Chaos Computer Club äußert harsche Kritik Schwachstellen bei Sicherheit und Rechtskonformität

Schwachstellen bei Sicherheit und Rechtskonformität

Vor etwa zwei Wochen hat das deutsche Robert-Koch-Institut mit der Datenspende-App (App Store-Link) für iOS und Android eine Anwendung veröffentlicht, die mit Hilfe von teilnehmenden Bürgern genauere Analysen zur Verbreitung des neuartigen Coronavirus ermöglichen soll. Mit der App soll die Epidemiologie vorangetrieben werden, um mehr über die Verbreitung und Häufigkeit des Coronavirus von der Bevölkerung zu erfahren.

Weiterlesen


Apple und Google arbeiten zusammen an COVID-19-Tracking-Apps Neue Technologien zur einfachen Nachverfolgung

Neue Technologien zur einfachen Nachverfolgung

Die beiden großen Tech-Konzerne Apple und Google haben angekündigt, dass sie zusammen neue Technologien entwicklen und bereitstellen, um eine Verfolgung von Kontaktpersonen beim Coronavirus zu ermöglichen.

Weiterlesen

Face ID: Gesichtserkennung mit aufgesetzter Schutzmaske verbessern Neue Technik mit halb aufgesetzter Maske

Neue Technik mit halb aufgesetzter Maske

Im Normalfall braucht es ein komplett sichtbares Gesicht, um das eigene Apple-Gerät mit Face ID entsperren zu können. Eine neue Brille oder Piercing sind in der Regel keine Probleme, die die Gesichtserkennung außer Gefecht zu setzen. Anders sieht es allerdings mit den heute immer mehr zum Alltag gehörenden Schutzmasken aus, die sich im Rahmen der Coronavirus-Krise immer mehr verbreiten – hier kommt es zu deutlichen Problemen mit der Entsperrung des Geräts über Face ID. 

Weiterlesen

Corona Datenspende: Robert-Koch-Institut launcht App zur Coronavirus-Analyse Daten können freiwillig und anonym übermittelt werden

Daten können freiwillig und anonym übermittelt werden

Die Coronavirus-Krise ist immer noch allgegenwärtig. Neben verschiedenen Ansätzen zur Eindämmung des Virus über Social Distancing, Kontakt- und Ausgangssperren arbeiten auch Wissenschaftler auf der ganzen Welt mit Hochdruck daran, diese neuartige Virusform besser einschätzen zu können. Eine bundesweite Tracking-App, die Nichtinfizierte vor Corona-Infizierten in der Nähe warnen soll, will die Bundesregierung um Gesundheitsminister Jens Spahn bisher ausdrücklich nicht einsetzen. 

Weiterlesen


Tim Cook berichtet: Apple produziert Gesichtsschutz für medizinisches Personal Unterstützung in der Coronakrise

Unterstützung in der Coronakrise

Im Rahmen der aktuellen Coronavirus-Krise setzen immer mehr Unternehmen weltweit darauf, ihren Teil zur schnellen Bewältigung beizutragen und stellen ihre Fertigung auf alternative Produkte um. So hat der deutsche Textilhersteller Trigema bereits angekündigt, in nächster Zeit Schutzmasken für den medizinischen Bereich herzustellen. Auch die italienischen Unternehmen Lamborghini und Prada wollen solche Produkte fertigen.

Weiterlesen

Home Office bei Apple: Entwicklung neuer Produkte nicht gefährdet Hard- und Software auf dem Weg

Hard- und Software auf dem Weg

Auch bei Großkonzernen wie Apple ist man in diesen Tagen auf die Arbeit im Home Office angewiesen. Glühende Fans fragen sich natürlich berechtigterweise, ob diese Verlagerung der Arbeitskraft vielleicht Verzögerungen in den bevorstehenden Produktreleases nach sich ziehen könnte. Einem aktuellen Bericht des Magazins Bloomberg zufolge scheint dem nicht so zu sein.

Weiterlesen

Instagram: Neues Co-Watching-Feature, COVID-19-Sticker und mehr Infos von WHO und Ministerien integriert

Infos von WHO und Ministerien integriert

Im Zuge der aktuellen Coronavirus-Krise will auch das soziale Netzwerk Instagram seinen Teil beitragen. Wie die Entwickler in einem kürzlich veröffentlichten Blogeintrag erklären, “werden Schritte unternommen, um Menschen dabei zu helfen, auf genaue Informationen zuzugreifen, sicher zu bleiben und Verbindungen aufrecht zu erhalten”.

Weiterlesen


Vodafone: Provider hilft Schulen, Unis, Krankenhäuser und Firmen in der Krise Kostenlose Nutzung von Microsoft 365

Kostenlose Nutzung von Microsoft 365

Für alle Menschen in Deutschland bedeutet die Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 grundlegende Veränderungen und Einschränkungen. Um in diesen Tagen die bestmögliche Unterstützung zu bieten, haben sich bereits einige Mobilfunkprovider zu Wort gemeldet und ihren Kunden gratis Datenvolumen oder eine abgespeckte Drosselung nach Verbrauch des Inklusivvolumens angeboten. So soll auch in der aktuellen Situation die Kommunikation über mobile Geräte gewährleistet sein.

Weiterlesen

Audible Stories: Viele Geschichten für Kinder gratis und ohne Login nutzbar Über Sonderseite aufrufbar

Über Sonderseite aufrufbar

Bundesweit sind Schulen derzeit geschlossen, auch Kitas sind nicht mehr geöffnet. Wenn bei den Kleinen die Langeweile übermächtig wird, ist es an der Zeit, sie bei Laune zu halten. Im Zuge der aktuellen Situation hat Amazons eigener Hörbuch-Service Audible nun den Zugang zu vielen Geschichten zum Anhören deutlich vereinfacht. 

Weiterlesen

Hilfe in Zeiten des Coronavirus: Nachbarschafts-Plattformen vorgestellt Menschen bieten ihre Hilfe an

Menschen bieten ihre Hilfe an

Das grassierende Coronavirus ist vor allem für spezielle Risikogruppen, darunter ältere oder chronisch kranke Menschen, gefährlich. Logisch, dass diese Menschen besonders vorsichtig sind. Durch Schul- und Kita-Schließungen, Home Office und Co. sind zudem viele Familien mit einer neuen Betreuungssituation konfrontiert, und auch um die Haustiere von Infizierten oder in Quarantäne stehenden Personen muss sich gekümmert werden. 

Weiterlesen


Die Top-Themen der Woche: WWDC, Corona & iOS 14 Was in den letzten Tagen wichtig war

Was in den letzten Tagen wichtig war

In den vergangenen Wochen wurde viel spekuliert, nun ist die Katze aus dem Sack: Wie Entwickler-Konferenz WWDC, jedes Jahr von Apple im Juni organisiert, wird in diesem Jahr online stattfinden. So will man Probleme mit dem aktuell grassierenden Coronavirus verhindern. Apples Marketing-Chef Phil Schiller sagt: “Die aktuelle gesundheitliche Lage hat es erforderlich gemacht, dass wir 2020 ein neues Format für die WWDC entwickeln, das ein vollständiges Programm mit einer Online-Keynote und Sessions umfasst, das eine großartige Lernerfahrung für unsere gesamte Entwickler-Community auf der ganzen Welt bietet. Wir werden in den kommenden Wochen alle weiteren Details mitteilen.”

Weiterlesen

Brief von Tim Cook zum Coronavirus: Apple schließt alle Stores bis zum 27. März Das Statement im Wortlaut

Das Statement im Wortlaut

Nachdem Apple angekündigt hat, dass die Entwicklerkonferenz WWDC erstmals nur online stattfinden wird, erläutert Tim Cook nun die weiteren Umstände bezüglich des Coronavirus. Cooks Stellungnahme im Wortlaut:

Weiterlesen

Coronavirus: Fehlende Ersatzteile in den Apple Stores Erste Auswirkungen bemerkbar

Erste Auswirkungen bemerkbar

Auch wenn wir als Apple-Magazin die Berichterstattung über das Coronavirus gerne außen vor lassen würden – schließlich wird das Thema auch schon so durch alle Medien gezogen – kommen wir nicht umhin, über aktuelle Auswirkungen auf das Geschäft von Apple hinzuweisen. Wer nämlich aktuell einen Schadensfall im Apple Store meldet, könnte von längeren Reparaturzeiten oder späteren Ersatzlieferungen betroffen sein. 

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de