Im Angebot: 1TB Firewire-Festplatte für 75 Euro

Bei iBood gibt es derzeit eine günstige Firewire-Festplatte, die vor allem bei Mac-Nutzern Anhänger finden sollte.

Während die neuen Macs alle mit USB 3.0 kommen und kommen werden, würde ich in Zukunft eher auf diese Technik setzen. Wer allerdings in den nächsten Monaten nicht unbedingt eine Neuanschaffung plant und eine externe Festplatte für seinen Mac sucht, sollte sich das heutige iBood-Angebot ansehen. In Sachen Geschwindigkeit hängt die Iomage eGo herkömmliche USB-2.0-Festplatten nämlich ab.

Weiterlesen


Externe SSD-Festplatte für 118 Euro im Angebot

Wer auf der Suche nach einer schnellen externen Festplatte ist, wird derzeit bei Amazon günstig.

SSD-Festplatten sind teuer, aber auch so ziemlich das schnellste, was man derzeit auf dem Markt bekommen kann. Wer eine externe Lösung benötigt, wird in dieser Woche fündig. Bei Amazon kostet die Transcend C3 mit 128 GB nur 117,90 Euro (Amazon-Link). Damit spart man im Vergleich zum nächstbesten Anbieter etwas mehr als 10 Euro. Viele andere Optionen gibt es auf dem Markt bisher nicht.

Angeschlossen wird die 1,8 Zoll Festplatte über einen USB 3.0 Anschluss. Um die volle Geschwindigkeit zu nutzen, braucht man also entweder eines der neuen (oder kommenden) MacBooks oder einen entsprechenden Anschluss an seinem Windows-Computer. Über USB 2.0 lässt sich die Festplatte zwar auch verwenden, aufgrund der deutlich geringeren Geschwindigkeit macht das aber wenig Sinn.

Weiterlesen

Disk Art: Tool zeigt Speicherbelegung an

Disk Art ist ein 79 Cent günstiges Mac-Tool, was erst seit zwei Tagen zum Download bereitsteht.

Disk Art (App Store-Link) wird nur zur Einführung für 79 Cent angeboten, danach soll der Preis auf 3,99 Euro steigen. Wer vielleicht schon das 7,99 Euro teure DaisyDisk (App Store-Link) kennt, aber nicht so viel Geld bezahlen wollte, kann jetzt zur günstigen Alternative Disk Art greifen.

Weiterlesen


DaisyDisk: Festplatten-Spürhund zum Schnäppchenpreis

Angebote am laufenden Band. Weiter geht es mit DaisyDisk, einem überaus nützlichen Tool für den Mac.

Bereits im Mai haben die Entwickler den Preis von DaisyDisk von 15,99 auf 7,99 Euro gesenkt. Nur heute geht es noch einmal eine Ecke runter, mit 3,99 Euro liegt der Preis nun in einem Bereich, an dem man kaum noch um das Tool herumkommt.

DaisyDisk (Mac Store-Link) hilft dabei, große Dateien und Ordner ausfindig zu machen. Das ist gerade für Nutzer von MacBooks mit sehr begrenztem Platzangebot überaus nützlich, gerade wenn man mehrere Benutzer und viele verschachtelte Ordner untergebracht hat.

Nach einem Scan, der je nach Festplattengröße einige Minuten in Anspruch nehmen kann, präsentiert DaisyDisk den Platzverbrauch auf der Festplatte in einem anschaulichen Kuchendiagramm. Man kann sofort erkennen, wo und auf welcher Ebene wie viel Platz verbraucht wird.

Die in den Ordnern befindlichen Inhalte kann man sich direkt aus der App heraus ansehen und per Drag-and-Drop in den Papierkorb verschoben werden. Praktischer geht es eigentlich kaum.

Das bereits auf Lion zugeschnittene Programm bekommt von den Nutzern im App Store derzeit im Schnitt fünf Sterne. Dieser werden können wir uns eigentlich nur anschließen, viel falsch machen kann man mit DaisyDisk jedenfalls nicht.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de