Fireworks Simulator: Feuerwerke erstellen – aber bitte nur für Profi-Pyrotechniker

Passend zu Silvester und dem gestern gestarteten Feuerwerksverkauf im deutschen Einzelhandel gibt es wieder den Fireworks Simulator zum Download im App Store.

Wer von den üblichen kleinen Raketen und Batterie-Feuerwerken genug hat und lieber ein gewaltiges Höhenfeuerwerk zünden will, greift auf iPhone und iPad erneut zum Fireworks Simulator (App Store-Link), der von Rondomedia in Kooperation mit Weco, einem Feuerwerks-Hersteller, herausgegeben wurde. Die 155 MB große Anwendung kann ab iOS 6.0 oder neuer installiert werden, erfordert aber aufgrund der grafisch aufwändigen Animationen mindestens ein iPad 3, ein iPhone 5 oder ein iPad mini 2. Erfreulicherweise ist die derzeit für kleine 89 Cent zu habende Anwendung bereits vollständig in deutscher Sprache nutzbar.

Weiterlesen

Firework Apprentice: 3D-Adventure um Raketen, schwebende Inseln und ein Feuerwerks-Event

Ein wenig zündeln gefällig? Firework Apprentice lädt dazu geradezu ein.

Firework Apprentice (App Store-Link) ist eine am 27. März erschienene Universal-App, die momentan zum Preis von 2,69 Euro im deutschen App Store geladen werden kann. Für die Installation des englischsprachigen 3D-Adventures sollte man nicht nur mindestens über iOS 6.1 verfügen, sondern auch 163 MB freien Speicherplatz bereitstellen.

Der Titel der App deutet es bereits an: Man schlüpft in Firework Apprentice in die Rolle eines kleinen Lehrlings namens Fuego, der eine Einladung zu einem großen Feuerwerk-Wettbewerb erhalten hat. Nicht nur muss er seine Raketen einsammeln, sondern sich auch in 12 verschiedenen Leveln, die auf schwebenden Inseln angesiedelt sind, den Weg zum großen Wettbewerb bahnen. 

Weiterlesen

Apps für Silvester: Atom-Uhr und Bleigießen

Schon morgen geht wieder ein Jahr zu Ende. Wir sagen euch noch schnell, welche Apps für Silvester interessant sein könnten.

Damit auf der eigenen Party musiktechnisch nichts schief geht, sollte man auf jeden Fall die hauseigene Appple-App Remote installiert haben. Wer die Musik über iMac oder MacBook (oder seinen PC) abspielt und nicht jedes mal aufstehen möchte um einen Song weiter zuschalten, kann das mit Remote gemütlich via iPhone machen. Eine wirklich sehr nützliche App!

Bei vielen ist es ein Ritual – Bleigießen. Wer darauf nicht verzichten möchte, aber keine Sauerei veranstalten will, kann zur gleichnamigen App greifen. Wer allerdings Kinder zu Hause hat, sollte sich die Mühe machen und das echte Bleigeißen vorziehen.

Wenn es dann langsam auf die 0 Uhr zu geht, muss die App AtomUhr oder Countdown to 2011 gestartet werden. Damit man nicht zu früh „Frohes Neues“ wünscht, richtet man sich einfach nach der AtomUhr, die 100%ig die richtige Uhrzeit anzeigt.

Wer Angst vor dem Feuerwerk hat, kann natürlich auch zum virtuellen Feuerwerk greifen. Macht weniger Krach und verursacht weniger Dreck. Unter dem Stichwort „Feuerwerk“ finden sich genügend kostenlose Apps im Store.

Hat man mit einem Glas Sekt – oder auch Flasche – angestoßen, müssen Neujahrswünsche verschickt werden. Auch hier gibt es eine gleichnamige App. Als Alternative könnte man sich auch die App Happy New Year ansehen.

Wir wünschen allen appgefahren-Usern einen Guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns jetzt schon auf ein spannendes 2011.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de