com.apple.bird dank DaisyDisk eliminiert: WhatsApp-Backups blockieren Mac-Speicherplatz

Wer iCloud Drive und die automatischen WhatsApp-Backups in der iCloud nutzt, könnte wertvollen Speicherplatz auf seinem Mac blockieren: com.apple.bird ist das Stichwort.

Vor einigen Tagen habe ich nicht schlecht gestaunt, als mein MacBook plötzlich meldete, dass mein Speicherplatz knapp wird. Und das, obwohl ich erst im vergangenen Herbst von einem Modell mit 128 GB Speicherplatz auf die doppelte Größe umgestiegen bin. Anscheinend haben sich innerhalb von wenigen Monaten mehr als 100 zusätzliche GB auf meinem Speicher angesammelt. Nun bin ich der Sache auf den Grund gegangen und möchte meine Erkenntnisse mit euch teilen.

Weiterlesen

iCloud Speicherplatz wird günstiger: Das sind die neuen Preise

Wer wirklich viel Speicherplatz in der iCloud benötigt, kann jetzt monatlich Geld sparen. Die Preise wurden wie folgt angepasst.

Apple hat gestern iOS 11 angekündigt. Auf der Keynote wurden die Neuerungen im Sekundentakt vorgestellt, viele Änderungen werden aber erst später sichtbar. So hat Apple die Preise für den iCloud-Speicherplatz leicht angepasst und den Preis für die 2 TB-Option halbiert.

Weiterlesen

iDropLinks: In Deutschland entwickelte App erlaubt das Teilen von iCloud Drive-Dateien

Auch wenn der Apple-eigene iCloud Drive viele praktische Dienste bietet, fehlen noch wichtige Funktionen. Hier setzt die neue App iDropLinks an.

iDropLinks (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die sich noch bis zum 30. Juni dieses Jahres in einer Einführungsphase zum reduzierten Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen lässt, danach wird für die App 4,99 Euro fällig. iDropLinks benötigt etwa 32 MB des Speicherplatzes auf dem Gerät sowie iOS 8.0 oder neuer zur Installation, und kann bereits seit dem Erscheinen komplett in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

iOS 8 löscht beim Zurücksetzen fälschlicherweise iCloud-Dokumente

Und da haben wir schon den nächsten Bock unter iOS 8: iCloud-Dokumenten werden ohne zu Fragen einfach gelöscht.

Irgendwie kämpft Apple aktuell mit diversen Problemen. Unter iOS 8, das ja sogar ein fehlerhaftes Update erhalten hat, gibt es einen weiteren Fehler. Die Möglichkeit „Alle Einstellungen“ zu löschen, besagt, dass alle persönlichen Daten auf den Werkszustand zurückgesetzt werden, sämtliche Daten oder Medien davon aber unberührt bleiben.

Leider gibt es hier einen groben Fehler: Wer die Einstellungen zurücksetzt, löscht auch automatisch alle Dokumente im iCloud Drive und somit auch alle Daten auf verbundenen Geräten, die die gleichen Apple-ID verwenden. Wie viele Nutzer bei MacRumors berichten, sind allerdings nur solche Daten betroffen, die auch von Apples Betriebssystem unterstützt werden.

Weiterlesen

iCloud Drive für Windows verfügbar, keine iOS-App unter iOS 8

Wie funktioniert eigentlich das neue iCloud Drive? Wir erklären es euch.

In den letzten Tagen haben uns viele Zuschriften zum neuen iCloud Drive erreicht. Auch wir haben uns zum Start gewundert, wo denn die App für iCloud Drive sei. Immerhin bin ich davon ausgegangen, dass Apple eine 1-zu-1-Alternative zu Dropbox plant. Dem ist (bisher) leider nicht so.

Wo ist die iCloud Drive-App unter iOS 8?

Auf dem Mac (unter Yosemite), und seit wenigen Tagen auch auf Windows-Rechnern, kann man bequem per Finder oder Explorer auf das iCloud Drive und die dort abgelegten Daten zugreifen. Doch wie zur Hölle bekomme ich Zugriff per iPhone und iPad? Auf den offizielle Screenshots sieht alles nach einer App für iPhone und iPad aus, es gibt aber keine – ihr braucht erst gar nicht danach zu suchen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de