Dezember 2018: Die besten neuen Apps für iPhone und iPad Nur wenige interessante Neuerscheinungen

Nur wenige interessante Neuerscheinungen

In diesem Monat haben es nur wenige wirklich interessante Anwendungen in den App Store geschafft, vier davon wollen wir euch heute vorstellen. Los geht es mit Frag Ingrid, einer Gratis-App rund um das Thema Nahrungsmittel-Intoleranzen. Ganz egal ob ein Lebensmittel möglicherweise Fructose, Laktose, Sorbit oder Histamin beinhaltet, in Frag Ingrid könnt ihr es erfahren. Ausgestattet mit einer integrierten Suche oder einer manuell zu durchsuchenden Datenbank liefert die Gratis-App aber leider längst noch nicht bei allen Nahrungsmitteln einen Treffer. Wir hoffen, dass die Datenbank in Zukunft noch etwas ausgebaut wird.

Weiterlesen

Strike für macOS und iOS: Textverarbeitungs-App mit Markdown- und Teamwork-Funktionen Produktiv arbeiten lässt es sich mit der neuen App Strike.

Produktiv arbeiten lässt es sich mit der neuen App Strike.

 

Strike gehört zu den Neuerscheinungen im Produktivitäts-Bereich für macOS und iOS. Die englischsprachige Anwendung widmet sich der Textverarbeitung und wartet mit einigen nützlichen Funktionen auf. Erhältlich ist die App für macOS im deutschen Mac App Store (Mac App Store-Link) zum Preis von 14,99 Euro, die iOS-Variante lässt sich für 4,49 Euro im App Store (App Store-Link) herunterladen. Dank einer iCloud-Anbindung lassen sich die Inhalte auf allen Plattformen synchron halten.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de