Strike für macOS und iOS: Textverarbeitungs-App mit Markdown- und Teamwork-Funktionen

Produktiv arbeiten lässt es sich mit der neuen App Strike.

 

Strike gehört zu den Neuerscheinungen im Produktivitäts-Bereich für macOS und iOS. Die englischsprachige Anwendung widmet sich der Textverarbeitung und wartet mit einigen nützlichen Funktionen auf. Erhältlich ist die App für macOS im deutschen Mac App Store (Mac App Store-Link) zum Preis von 14,99 Euro, die iOS-Variante lässt sich für 4,49 Euro im App Store (App Store-Link) herunterladen. Dank einer iCloud-Anbindung lassen sich die Inhalte auf allen Plattformen synchron halten.

„Strike ist eine moderne Schreib-App mit mächtigen Funktionen wie Smart Markdown, Tabellen, Anhängen, Fotos, Textsortierung, Tags und weiterem“, heißt es von Seiten der Entwickler von Solaria in den App Stores. „Arbeite mit anderen zusammen, schütze deine Dokumente mit einem Passwort, und synchronisiere alles über die iCloud.“

Strike versteht sich dank einer LaTeX-Anbindung auch mit mathematischen Gleichungen, erlaubt es, Paragraphen, Listen inklusive Checkboxen, Zitatblöcke und auch Diagramme einzufügen, und kommt darüber hinaus auch mit mehreren Farbschemata und Themes daher. Besonders praktisch beim Arbeiten an Dokumenten: Eine Auto-Korrektur sowie Rechtschreibprüfung vereinfachen die Texteingabe.

Zusammenarbeit in Echtzeit mit bis zu zehn Personen

Wer nicht allein an einem Dokument schreiben möchte, kann in Strike mit bis zu zehn Personen gleichzeitig und in Echtzeit an einer Datei arbeiten. Dafür ist laut Aussagen der Entwickler kein externer Account notwendig: Es wird einfach ein iCloud-Link verschickt, um Teamwork an einem Dokument betreiben zu können. Eine Lock-Funktion kann die Datei sperren, um versehentliche Änderungen zu verhindern, und sensible Daten lassen sich über ein Passwort schützen.

Mein erster Eindruck von Strike in der iOS- und macOS-Version ist durchweg positiv: Ein simples, modernes Layout, viele Funktionen, die man auch bereits von anderen Texteditoren kennt, Möglichkeiten, das Interface anzupassen und mit anderen Personen zusammenzuarbeiten, lassen Strike zu einer vielversprechenden Neuerscheinung werden, die sicher ihre Fans im Produktivitäts-Bereich finden wird. Mit einem Gesamtpreis von unter 20 Euro für beide Plattformen sind die Apps zudem eine kostengünstige Alternative zur Konkurrenz.

Strike
Strike
Entwickler: Solaria SRL
Preis: 14,99 €
Strike
Strike
Entwickler: Solaria SRL
Preis: 4,49 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de