Strike für macOS und iOS: Textverarbeitungs-App mit Markdown- und Teamwork-Funktionen Produktiv arbeiten lässt es sich mit der neuen App Strike.

Produktiv arbeiten lässt es sich mit der neuen App Strike.

 

Strike gehört zu den Neuerscheinungen im Produktivitäts-Bereich für macOS und iOS. Die englischsprachige Anwendung widmet sich der Textverarbeitung und wartet mit einigen nützlichen Funktionen auf. Erhältlich ist die App für macOS im deutschen Mac App Store (Mac App Store-Link) zum Preis von 14,99 Euro, die iOS-Variante lässt sich für 4,49 Euro im App Store (App Store-Link) herunterladen. Dank einer iCloud-Anbindung lassen sich die Inhalte auf allen Plattformen synchron halten.

Weiterlesen

iA Writer für macOS: Simpler Texteditor für konzentriertes Arbeiten liegt ab sofort in Version 5 vor

Wer sich beim Verfassen von Texten nicht von allerhand Schnickschnack ablenken lassen will, greift zur Mac-App iA Writer.

iA Writer (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen Mac App Store zum Download bereit. Dort lässt sich die 32,99 Euro teure und nur etwa 12 MB große Anwendung auf alle Rechner herunterladen, die mindestens über OS X 10.11 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung steht für iA Writer zur Verfügung.

Weiterlesen

Ulysses: Textverarbeitungs-App für iOS und macOS jetzt mit Schreibzielen, Stichtagen und mehr

Wer regelmäßig Texte verfasst und kreativ arbeitet, hat sicher schon von der Schreib-Anwendung Ulysses gehört.

Ulysses ist in einer kostenlosen Version für macOS (Mac App Store-Link) sowie als ebenso kostenfreie iOS-Variante (App Store-Link) in den jeweiligen App Stores erhältlich. Für die dauerhafte Nutzung wird ein Abonnement vorausgesetzt, das für 4,99 Euro/Monat bzw. 39,99 Euro/Jahr erworben werden kann. Studenten können Ulysses zum ermäßigten Preis von 11,99 Euro für sechs Monate nutzen. Für beide Plattformen steht bereits eine deutsche Lokalisierung bereit.

Weiterlesen

Agenda: Alternative Notiz-App für macOS kommt mit einem simplen, eleganten Interface daher

Auch wenn Apple selbst eine eigene Notiz-App für iOS und macOS werksseitig mitliefert, lohnt durchaus der Blick über den Tellerrand hinaus. Agenda für den Mac gehört zu den neuesten Alternativen.

Agenda (Mac App Store-Link) gehört zu den aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen Mac App Store und kann dort gratis heruntergeladen werden. Zur Installation auf dem Rechner wird mindestens macOS 10.12 oder neuer fällig, ebenso wie 26 MB an benötigtem Speicherplatz. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden, Agenda lässt sich vorerst nur in englischer Sprache nutzen.

Weiterlesen

Google Docs: Dokument-Bearbeitung ist ab sofort für iOS 11 und das iPhone X optimiert

Wer weder auf Microsofts Office-Suite noch auf die iWork-Apps von Apple setzt, wird vermutlich die Google-Apps zu diesem Thema nutzen, darunter auch Google Docs.

Google Docs (App Store-Link) zählt zur hauseigenen Office-Software des Tech-Riesen, in der zusätzlich auch die Apps Tabellen und Präsentationen versammelt sind. Der Konzern aus Mountain View überarbeitet seine drei Applikationen für iPhone und iPad regelmäßig und bietet in neuen Versionen nützliche Funktionen und einige Verbesserungen an.

Weiterlesen

Scrivener 3: Textverarbeitungs-Tool erhält großes Versions-Update für macOS

Nicht jeder macOS-User kann sich beim Verfassen von Texten mit Pages, Word und Co. anfreunden. Als Alternative gibt es bereits seit längerem die App Scrivener.

Neben einer iOS-Variante (App Store-Link), die aktuell zum Preis von 21,99 Euro im App Store erhältlich ist, lässt sich Scrivener von der Website der Entwickler auch in einer macOS- und Windows-Version herunterladen. Für die Desktop-Anwendungen sind außerdem kostenlose Testversionen vorhanden, so dass sich das Textverarbeitungs-Tool vor einem Kauf problemlos auf Herz und Nieren prüfen lässt.

Weiterlesen

Ulysses: Update für Text-Editor bringt unter iOS 11 Drag-and-Drop-Funktion aufs iPad

Wer häufig Texte unter macOS und iOS anfertigt, kann zu den bekannten Lösungen Pages oder Word greifen – oder auch auf die Alternative Ulysses setzen.

Ulysses (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum Download bereit und wurde vor einigen Monaten von einem festen Kaufpreis zu einem Abo-Modell umgestellt. Der Download der iOS-Universal-App ist kostenlos, ein Jahresabonnement ist nach einer 14-tägigen kostenlosen Testphase ab 39,99 Euro zu haben. Für die Installation der 103 MB großen, in deutscher Sprache nutzbaren Anwendung sollte man mindestens über iOS 10 oder neuer verfügen.

Weiterlesen

TextEdit+: Textverarbeitungs-App für iPhone und iPad ist aktuell kostenlos zu haben

Nicht immer muss es ein mit Funktionen überladener Text-Editor wie MS Word oder Apples Pages sein. Für alle, die eine simple App schätzen, gibt es derzeit TextEdit+ zum Nulltarif.

TextEdit+ (App Store-Link) war zuletzt zum Preis von 3,99 Euro im deutschen App Store zu haben, derzeit gibt es die Universal-App für iPhone und iPad komplett kostenlos. Für die Installation auf dem Gerät sollte man mindestens 89 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer mitbringen. Auch an eine deutsche Lokalisierung haben die Entwickler von Kairoos Solutions bereits gedacht.

Weiterlesen

Textkraft Pocket: Umfangreicher Texteditor für das iPhone ist für kurze Zeit kostenlos zu haben

Zu den Kernfeatures von Textkraft Pocket sagen die Entwickler: „Lesen, schreiben, korrigieren, recherchieren und teilen“.

Textkraft Pocket (App Store-Link) ist in der Tat ein mächtiger Texteditor, mit dem sich Textdokumente erstellen, markieren, verwalten und weiterleiten lassen. Die zuletzt für 3,49 Euro für das iPhone erhältliche App kann nun seit längerem einmal wieder komplett kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden. Für die Installation auf dem Smartphone sollte man neben iOS 8.0 oder höher auch etwa 70 MB an freiem Speicherplatz mitbringen. Eine deutsche Lokalisierung ist bereits seit einiger Zeit verfügbar.

Weiterlesen

Scrivener: iOS-Textverarbeitungs-Tool für Kreative erhält größere Aktualisierung

Nicht immer ist Microsoft Word oder Apples Pages-App die beste Wahl beim Anfertigen von Texten. Vielschreiber und Kreative können auch auf Scrivener zurückgreifen.

Scrivener (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die sich zum Preis von 19,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Für die Installation der Anwendung sollte man neben 14 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über iOS 9.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Text-Tool bisher noch nicht.

Weiterlesen

Ulysses: Schreibprogramm unterstützt nach Update die Touch Bar der neuen MacBooks

Die Software-Entwickler von The Soulmen haben eine neue Version ihres preisgekrönten Schreibprogramms Ulysses auf den Weg gebracht.

 

Ulysses ist ein Textprogramm für Autoren, das alle Aspekte des Schreibens umfasst. Neben einer übersichtlichen, aufgeräumten Oberfläche, dank der volle Konzentration auf die Schreibarbeit ermöglicht wird, gibt es einen markdownbasierten Editor mit vielen Bearbeitungsoptionen. In einer Bibliothek sind alle verfassten Texte leicht zu finden, und dank einer iCloud-Integration stehen diese auf allen Geräten gleichermaßen zur Verfügung. Fertige Projekte lassen sich über eine Exportfunktion auch als PDF-Dokument, Website oder eBook sichern.

Weiterlesen

Scrivener: Textverarbeitungs-Tool für iOS eignet sich perfekt für kreative Vielschreiber

Nicht immer muss es eine funktionsüberladene App wie MS Word sein, um Texte unter iOS zu verfassen – Scrivener bietet sich an.

Scrivener (App Store-Link) ist eine frisch im App Store erschienene Universal-App für iPhone und iPad, die sich zum Preis von 19,99 Euro herunterladen lässt. Der Name sollte einigen aufmerksamen Nutzern vielleicht schon bekannt vorkommen, denn es gibt bereits seit einigen Jahren eine gleichnamige Mac-App (Mac App Store-Link), die aktuell mit 44,99 Euro im Mac App Store zu Buche schlägt. Scrivener für iOS benötigt nur etwa 13 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät, allerdings muss bisher auf eine deutsche Lokalisierung noch verzichtet werden.

Weiterlesen

Textkraft Professional: Nach Update mit Import und Export von epub-E-Books

Die Textkraft-Serie der Entwickler von infovole zählt mit über 5 Millionen Downloads zu einer der beliebtesten Produktivitäts-Apps für iOS.

Immer wieder gibt es daher auch entsprechende Updates für die Anwendung, die sich aktuell zum Preis von 14,99 Euro für das iPad aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Textkraft Professional (App Store-Link) ist etwa 34 MB groß, erfordert zur Installation auf dem Apple-Tablet iOS 7.1 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Hanx Writer: Schauspieler Tom Hanks kreiert iPad-Texteditor im Schreibmaschinen-Stil

Dass der gute Tom Hanks nicht nur filmisch eine gute Figur macht, sondern mit seiner App Hanx Writer jetzt auch im App Store vertreten ist, hätte ich so nicht erwartet.

Hanx Writer (App Store-Link) ist just im deutschen App Store erschienen und kann dort zunächst gratis auf das iPad geladen werden. Für die Installation der Neuerscheinung sollte der potentielle User 23 MB an Speicherplatz auf dem Apple-Tablet freihalten und zudem auch mindestens über iOS 7.0 oder neuer verfügen.

In einer kleinen Einleitung begrüßt der Schauspieler Tom Hanks seine neuen Nutzer mit einem kurzen Statement, warum er sich dazu entschieden hat, eine App wie Hanx Writer in Zusammenarbeit mit dem Developer-Team von hitcents.com zu kreieren. So wie es scheint, ist der gute Mann seit jeher ein großer Freund, wenn nicht gar ein Liebhaber von klassischen Schreibmaschinen. In der heutigen Welt ist das „Klack-Klack“ der Anschläge mittlerweile völlig verloren gegangen, und so entschied sich Hanks, ein Schreibmaschinen-Gefühl auf neumodischen Geräten wie dem iPad zu vermitteln. Das Ergebnis ist Hanx Writer.

Weiterlesen

SecureWords: Textverarbeitung mit Verschlüsselungs- und Passwortfunktion

Ja ja, die NSA. Dass die amerikanische Institution schnüffelt, wo es nur geht, sollte mittlerweile jedem klar sein: SecureWords versucht zu helfen.

Der Entwickler Michael Göbel von MoApp, der auch schon Mac-Applikationen wie Umsatz 2013 auf unsere Apple-Rechner brachte, hat sich nun um eine Textverarbeitungs-App gekümmert, und diese am 23. August dieses Jahres im Mac App Store bereitgestellt. Zum Preis von 10,99 Euro können Mac-User das neue Werk SecureWords (Mac Store-Link) herunterladen. Mit nur 1,5 MB Installationsgröße ist die App ein wahres Leichtgewicht, für das mindestens OS X 10.6.8 und ein 64-Bit-Prozessor vorhanden sein sollte.

Wer jetzt allerdings zum Preis von knapp 11 Euro ein neues Pages oder MS Word erwartet , wird sicherlich enttäuscht werden. SecureWords ist ein relativ einfach gehaltener Texteditor in englischer Sprache, dem es vornehmlich darum geht, das Geschriebene zu verschlüsseln und per Passwort zu schützen. 

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de