Tempo Video Editor: Kleine App zum Beschleunigen oder Verlangsamen von Videoclips

Da hat man ein schönes Video gedreht, aber es ist viel zu schnell vorbei. Wie wäre es mit einem Zeitlupen-Clip? Der Tempo Video Editor kann helfen.

Tempo Video Editor 1 Tempo Video Editor 2 Tempo Video Editor 3 Tempo Video Editor 4

Tempo Video Editor (App Store-Link) ist eine kürzlich im deutschen App Stor erschienene Anwendung für iPhone, iPod Touch und iPad, die kostenlos heruntergeladen werden kann und auf euren Geräten knapp 15 MB in Anspruch nimmt. Für die Installation sollte man außerdem über iOS 8.1 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Fly Labs bis dato noch nicht umgesetzt.


Die seit dem 26. März dieses Jahres im App Store erhältliche Video-Anwendung soll es ihren Nutzern vereinfachen, ihre Videos mit kleinen, aber feinen Mitteln weiter aufzuhübschen. Standardmäßig stellt der Tempo Video Editor dabei Möglichkeiten zur Verlangsamung und Beschleunigung von Videoclips bereit, zusätzlich kann das zu bearbeitende Video mit Musiktiteln aus der eigenen iTunes-Mediathek auf dem Gerät unterlegt werden.

Um den Tempo Video Editor zu nutzen, ist es eingangs vonnöten, der App den Zugriff auf die eigenen Fotos zu gestatten – denn in den Foto-Ordnern befinden sich im Regelfall auch die mit dem Gerät aufgenommenen Videoclips. Hat man das entsprechende Video in die App geladen, kann zunächst ein passendes Musikstück zur Untermalung ausgewählt werden. Je nachdem, wo man den Song pausiert, beginnt das Stück später im Video.

Einfache Anpassung der Video-Geschwindigkeit im Tempo Video Editor

Mit verschiedenen Buttons zum Beschleunigen und Verlangsamen, „Fastest (8x)“, „Fast (4x)“, „Normal (1x)“, „Slow (3/4x)“ und „Slowest (1/2x)“, kann das Video dann hinsichtlich seiner Geschwindigkeit angepasst werden. Dabei wird der Clip in Normalgeschwindigkeit abgespielt, der Nutzer muss nur die entsprechenden Buttons zum Justieren der Geschwindigkeit für den Videobereich antippen. Auf diese Weise ist es möglich, ein Video beispielsweise erst sehr schnell, in einigen Momenten dann aber wieder sehr langsam, und zum Schluss in Normalgeschwindigkeit abzuspielen.

Die fertigen Clips lassen sich abschließend nicht nur in der Camera Roll sichern, sondern auch über verschiedene Messenger, darunter iMessage und WhatsApp, verteilen, sowie bei Instagram teilen. Wer sich damit anfreunden kann, außer Geschwindigkeits- und Musik-Optionen keine weiteren Bearbeitungs-Features zu bekommen, kann den Tempo Video Editor durchaus für einen Download heranziehen.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Danke für den Tipp!

    Das einzige was ihr im Text vergessen habt, dass man die Entfernung der Wasserzeichen per In-App Kauf (4,99 EUR) freischalten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de